03.11.2009

Dynamed GmbH Gesellschaft für Management und Logistik im Gesundheitswesen mbH

Salzburger Landeskliniken vertrauen auf LOGBUCH

Mit den Universitätskliniken Landeskrankenhaus Salzburg und der Christian-Doppler-Klinik Salzburg sowie dem Lehrkrankenhaus Landesklinik St. Veit wurde in allen drei Häusern der Salzburger Landeskliniken (SALK) LOGBUCH zur Optimierung der logistischen Prozesse gewählt. Sämtliche Transport- und Serviceanforderungen lassen sich von nun an per Mausklick lösen.



Keine „dauerbesetzten“ Telefonleitungen mehr, keine unübersichtliche Zettelwirtschaft – der Verwaltungsumfang in Pflege- und Leitstellen wird durch LOGBUCH erheblich verringert. Mittels HL7-Schnittstelle werden die Patientendaten problemlos vom Krankenhausinformationssystem (KIS) nach LOGBUCH übergeben. Die Datenverarbeitung wird von nun an vernetzt für alle Stationen und Funktionsstellen über die Software geregelt. Sämtliche Ressourcen werden effektiv genutzt. Durch die Verbindung von LOGBUCH zu der mobilen Technologie der Firma RIM und BlackBerry werden alle Daten in Echtzeit übertragen. Die mobile Erreichbarkeit ermöglicht allen Beteiligten zudem den gleichen Informationsstand.



Die Salzburger Landeskliniken stehen für ein umfassendes spitzenmedizinisches Angebot. Mit über 1880 Betten sind sie der größte Klinikverbund im Land Salzburg und versorgen jährlich rund 430.000 ambulante und stationäre Patienten.



Dank LOGBUCH bleibt der SALK – größter Arbeitgeber des Landes mit über 4.800 Mitarbeitern – nun genug Zeit für die entscheidenden Dinge: die Bedürfnisse ihrer Patienten.



Wir freuen uns über die erfolgreiche Zusammenarbeit.