15/11/2010

Medi-Konzept GmbH

Schmerztherapiegerät Handy Cure - Softlaser für den Heimgebrauch

Die internationale Fachmesse MEDICA 2010 steht unmittelbar bevor: Die Wiesbadener Medi-Konzept GmbH präsentiert dort neben Galileo Vibrationstraining und Compex Elektrotherapie das neuartige und handliche Schmerztherapiegerät Handy Cure. Das 4in1-Therapiegerät nutzt Synergieeffekte aus vier Behandlungsmethoden für eine schnellere Heilung und Schmerztherapie.

Bereits seit einigen Jahren werden Soft-Laser bei der ergänzenden Behandlung von Gelenkschmerzen sowie bei muskulären Verspannungen oder Sehnenscheidenentzündungen erfolgreich eingesetzt, auch in der Sportmedizin und Physiotherapie. Zu den gängigen Methoden bei diesen Symptomen gehören die Verschreibung von Infrarotbestrahlung, Rotlicht-, Magnetfeld- und Lasertherapie. Handy Cure ist das einzige medizinisch
zugelassene Therapiegerät für den Heimgebrauch, welches alle vier Behandlungsmethoden kombiniert und daraus resultierende Synergieeffekte nutzt – ob bei Migräne, Rückenschmerzen, Prellungen oder Gelenksentzündungen wie Rheuma und Arthritis.

Die Behandlung mit Handy Cure kann eine beschleunigte
Heilung von entzündetem Gewebe und eine Wiederherstellung von erkrankten Zellen bewirken sowie die Durchblutung der kleinsten Gefäße verbessern. „Entscheidend ist hierbei die verbesserte Mikrozirkulation, als deren Folge schädliche Abfallprodukte beseitigt werden und mehr Sauerstoff zugeführt wird. Dadurch kann
erkranktes Gewebe schneller geheilt, der Schmerz gelindert und ein eventueller Bedarf an Schmerzmedikamenten vermindert werden,“ so Dr. med. Reinhard Völker.

Überzeugen Sie sich selbst, probieren Sie es aus und besuchen Sie uns auf der MEDICA 2010 in Düsseldorf:
Halle 5, Stand K38, Mittwoch, den 17. November 2010 von 10.00 - 15.00 Uhr

Zum „Ausprobieren“ und für Fragen steht Ihnen vor Ort der Wiesbadener Arzt und Geschäftsführer Dr. med. Reinhard Völker gerne persönlich zur Verfügung. Sie haben Fragen zu konkreten Krankheitsbildern? Sprechen Sie uns an und erfahren Sie mehr über den medizinisch zugelassenen Mini-Kaltlaser und nutzen Sie Ihre Chance zum persönlichen Interview mit unserem Experten.
Interviewwünsche senden Sie bitte via Antwort-Fax an 0221-788708-20 bis Dienstag, den 16.11.2010