13.02.2007

Bauerfeind AG

Schnelle Hilfe für die Lendenwirbelsäule

Ihre Wirkung ist wissenschaftlich erwiesen: Die LumboTrain von Bauerfeind ist die Aktivbandage zur muskulären Stabilisierung der Lendenwirbelsäule. Die Bandage lindert den Schmerz, löst Verspannungen und aktiviert die Rückenmuskulatur. Als Produkt der neuen Train®-Reihe von Bauerfeind ist sie zudem gleich doppelt ausgezeichnet: Nach dem iF product design award 2007 wurde den Train-Bandagen nun der iF material award 2007 in der Kategorie Produkt zuerkannt.

Bei Schmerzen im Kreuz-/Lendenbereich ist die LumboTrain das richtige Hilfsmittel. Patienten mit Lumbalsyndrom, muskulären Dysbalancen, Bandschwächen, degenerativen Veränderungen der Wirbelgelenke und Reizzuständen des Illiosakralgelenks werden mit der Aktivbandage therapiegerecht versorgt. Sie entlastet den Rücken durch eine individuell wählbare Kompression des Bauchraums und eine Stimulation der zugehörigen Muskulatur. Eine integrierte viscoelastische Pelotte erzeugt einen massageähnlichen Effekt. Für die weibliche Anatomie wird die Bandage auch in der Damenversion LumboTrain Lady angeboten.

Das anatomische Formgestrick passt sich dem Körperbau individuell an und bietet einen hohen Tragekomfort. Das dynamische Design der Bandage betont die besonderen Eigenschaften des Gestricks wie Atmungsaktivität und Luftdurchlässigkeit. Das Aussehen der Pelotte vermittelt deutlich ihre medizinische Wirkweise: Propriozeptionsnoppen sorgen für die Aktivierung sensomotorischer Reizempfänger, lindern den Schmerz und verbessern die Muskelsteuerung.

Eine klinische Studie zeigt die evident eintretende Wirkung der LumboTrain. Der englische Mediziner J.C. Valle-Jones betreute 216 Patienten mit unspezifischen Kreuzschmerzen. Eine Gruppe wurde mit LumboTrain versorgt, die zweite erhielt eine Standardtherapie sowie allgemeine Verhaltenstipps. Das Ergebnis: Bereits nach drei Tagen ging es den Patienten mit der LumboTrain deutlich besser, nach drei Wochen waren bereits 85 Prozent von ihnen wieder ohne Einschränkung arbeitsfähig. In der Kontrollgruppe traf dies dagegen nur auf 67 Prozent zu. Der Verbrauch von Schmerzmitteln war über den gesamten Versuchszeitraum in der LumboTrain-Gruppe signifikant niedriger.

[Quelle: Valle-Jones J.C. et al.: Controlled trial of a back support (LumboTrain) in patients with non specific back pain. Current Medical Research and Opinion 1992; 12 (9): S. 604-613.]