16/10/2014

Metecon GmbH

Schnelleres Testen dank Roboter: Metecon mit neuer Dienstleistung

© DENSO EUROPE

Die regulatorischen Anforderungen an die Hersteller von Medizinprodukten steigen, denn für eine erfolgreiche Zulassung und Re-Zertifizierung müssen die Produkte in Zukunft noch umfangreicher verifiziert werden. Ab sofort unterstützt die Metecon GmbH ihre Kunden hier mit einer völlig neuen Dienstleistung: Selbst komplexe Testaufgaben werden jetzt mittels freiprogrammierbarem 6-Achs-Roboter schnell, kostengünstig und mit unschlagbar hoher Reproduzierbarkeit realisiert.


Arthur Untch, Bereichsleiter Verifikation der Metecon GmbH, sieht hier großes Potenzial: „Obwohl für qualitätssichernde Prüfungen oft nur wenige Handgriffe nötig sind, müssen sie meist an sehr vielen Teilen durchgeführt werden, was wiederum sehr zeit- und damit auch kostenintensiv ist. Hier ist ein Roboter haushoch überlegen – und davon profitieren unsere Kunden.“ Auch für Geschäftsführer Alexander Fink liegt der Kundennutzen auf der Hand: „Der Roboter benötigt weder Pausen noch Ruhezeiten; er läuft im 24-Stunden-Betrieb und beschleunigt so die Testdauer enorm. Gegenüber manuellen Tests sind Robotertests bestens reproduzierbar; Abläufe können – gegenüber starren Aktoren – flexibel randomisiert werden. Insgesamt sparen unsere Kunden bares Geld für die Entwicklung und den Bau der jeweiligen Testplätze.“


Die Idee dazu kam Alexander Fink, selbst Medizintechnik-Ingenieur, als einer seiner Kunden über Platzmangel aufgrund der vielen Testaufbauten klagte; schließlich würden die meisten Messplätze nur einmal benötigt, und müssen anschließend, weil sie ja teuer waren, auf lange Zeit eingelagert werden. Damit ist jetzt Schluss: Nachdem die Prüfung klar spezifiziert wurde, wird der Roboter programmiert und eingerichtet. Der Test wird bei Metecon durchgeführt, im Anschluss daran der Prüfbericht erstellt und geliefert; große Aufbauten gehören der Vergangenheit an.
Ein weiterer Vorteil: Bereits während des Tests können weitere wichtige Werte wie bspw. der Verschleiß von Teilen analysiert werden. Ebenso wichtig: Metecon testet objektiv, d. h. im Auftrag des Kunden wird geprüft, ob und inwiefern Optimierungsbedarf beim Prüfmittel besteht. Und sollte der Test in zwei Jahren wiederholt werden müssen, wird das Programm einfach wieder aufgespielt.


Interessierte MEDICA-Besucher haben Gelegenheit, den Roboter am Metecon-Stand in Halle 15 – A13 zu erleben. Gerne beantwortet das Team um Alexander Fink alle Fragen zu Einsatzmöglichkeiten, Kosten und Dauer der RoboTests.


Pressekontakt
Christina Fink
Marketing & PR
Metecon GmbH
P7, 13
D-68161 Mannheim
T +49 621 123469-00
F +49 621 123469-29
christina.fink@metecon.de
www.metecon.de


Über die Metecon GmbH
Die Metecon GmbH unterstützt die Hersteller von Medizinprodukten beim Prüfen und Testen sowie bei der Dokumentation und Zulassung ihrer Medizinprodukte.
Im Jahr 1999 von Alexander Fink und Ulrike Kamecke gegründet, zählt das Mannheimer Unternehmen aktuell mehr als 20 festangestellte Mitarbeiter – allesamt Spezialisten aus verschiedenen Bereichen für Hard- und Softwareentwicklung, Studien- und Testplanung sowie Dokumentation und Zulassung. Aktuell etabliert Metecon eine weitere eigenständige Unternehmensdienstleistung: ein Prüflabor für automatisierte Tests mittels Roboter. Alle Entwicklungsprozesse sind nach DIN EN 13485 zertifiziert.