18.10.2007

iSOFT Deutschland GmbH

Sebastian Teubner neuer Finance Director von iSOFT Deutschland

Der global agierende Anbieter von eHealth-Lösungen für das Gesundheitswesen, iSOFT, hat sein Management-Team in Deutschland verstärkt. Sebastian Teubner (40) leitet seit Juli 2007 das Ressort Finance und berichtet direkt an Peter Herrmann, Managing Director von iSOFT Deutschland. Der Diplom-Kaufmann verfügt über langjährige Berufserfahrung in der Geschäftsführung multinationaler Unternehmen. Seine Karriere startete der gebürtige Münchener bereits 1988 als Projektmanager bei der SIXT GmbH in München. Parallel dazu absolvierte er ein Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Regensburg. Dem Auto blieb Sebastian Teubner auf seinem weiteren Karriereweg treu: 1996 wechselte er als Manager Business Planning zu Hertz Deutschland, im Jahre 1999 wurde er Manager Controlling / Business Planning and Distribution bei Budget Deutschland.
Das Reisen bestimmte dann den weiteren Weg seiner beruflichen Karriere. Nach der Tätigkeit als Head of Finance & Administration bei der Dreamticket Deutschland GmbH wagte er 2001 den Schritt von München nach Madagaskar. Als Hotelmanager leitete er dort das Funding und die erfolgreiche Markteinführung eines Hotels im Kolonialstil. Von 2002 bis 2006 verantwortete er als Director of Finance die Geschicke der weltweit agierenden STA Travel GmbH.
„Mit Sebastian Teubner haben wir den idealen Kandidaten für unsere weiteren Geschäftsziele verpflichten können“, so Peter Hermann. „Seine fundierte internationale Erfahrung – immerhin hat er fünf nationale und internationale Akquisitionen mitgestaltet – sind eine wertvolle Unterstützung bei der Umsetzung unserer Expansionspläne.“
Auch Sebastian Teubner freut sich auf die neue Herausforderung bei iSOFT. „Gerade im deutschen Gesundheitswesen gewinnen die Bereiche Finance und Controlling eine immer wichtigere Rolle. Unser Unternehmen wird weltweit dazu beitragen, dass modernste eHealth-Lösungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen machbar und finanzierbar sein werden.“