10.11.2009

Securiton GmbH, Alarm- und Sicherheitssysteme

Seco CareNET: Von Insellösungen zur gemeinsamen Plattform

Die Leistungsanbieter im Gesundheitswesen sehen sich steigendem Druck ausgesetzt: Kulturelle, gesellschaftliche und technologische Entwicklungen münden in ständig steigende Ansprüche, was Qualität und Umfang der erwarteten Leistungen betrifft. Dem gegenüber stehen knappe Budgets, die zu höchster Effizienz und permanenten Sparmaßnahmen zwingen. Als Anbieter integrierter Kommunikationslösungen hat Securiton (www.securiton.de) den Trend der Globalisierung im Gesundheitswesen schon früh wahrgenommen.

Stichwort „Gesundheitstourismus“: Patienten von heute sind flexibel genug, sich dort behandeln zu lassen, wo sie sich am besten betreut fühlen. Dabei ist die Qualität der medizinischen Versorgung nur ein Faktor von vielen. Betreuungsqualität, Sicherheit bei der Behandlung, umfassende Service- und Komfortangebote – mit solchen Pluspunkten kann eine Pflegeinstitution nicht nur um Patienten werben, sondern auch um Budgetmittel und Leistungen der Versicherungsträger.

Vernetztes Denken und IP-basiertes Netzwerk als Lösung
Um das Angebot für Patienten und Personal attraktiver zu gestalten sowie Geschwindigkeit und Effizienz zu verbessern und die Kosten unter Kontrolle zu halten, nutzen immer mehr Entscheidungsträger die Möglichkeiten vernetzter Informations- und Kommunikationstechnologien. Bei der strategischen Ausrichtung der Organisation und bei der Festlegung von Zielen rücken daher IT-Konzepte immer mehr in den Mittelpunkt der Planung. Seco CareNET heißt die Philosophie, welche alles unter einem Dach integriert: Kommunikation, Information, Sicherheit und Effizienz. Das IP-Datennetz bildet dafür die geeignete Plattform, auf der alle Kommunikationsprozesse abgebildet werden können.

Zeitgemäße Kommunikation wie Telefon für Personal und Patienten, Schwesternruf, interne Kommunikation mit Pflegepersonal, Erreichbarkeit (mobile Endgeräte) etc. wird selbstverständlich. Informationen, z. B. Status des Betriebes, Kosten, medizinische Daten, Informationen/Unterhaltung für Patienten (Internet und Intranet), Daten für die Verwaltung und Standorte von Personen und Geräten sind überall schnell verfügbar. Die Sicherheit für Patienten und Personal steht dabei berechtigter Weise an erster Stelle. Ausfallsicherheit, Zukunftssicherheit, Investitionssicherheit, Kostensicherheit und Datensicherheit sind hier die Aspekte.

Im Focus steht aber immer auch die Effizienz: Obwohl die Betreuungs- und Servicequalität steigt sinken die Kosten. Die Optimierung aller Abläufe steigert die Qualität aller Leistungen und verbessert die Konkurrenzfähigkeit der Einrichtung. Von der Integration aller Informations- und Kommunikationssysteme in ein einheitliches IP-Datennetz profitieren Verwaltung, Technik und Pflege in gleichem Maße.