25.10.2012

SEMPERIT Technische Produkte Gesellschaft m.b.H., Segment Sempermed

Sempermed Syntegra UV - Patentierter Herstellungsprozess mit UV-Licht

Packshot Sempermed Syntegra UV
Im Gesundheitsbereich, wo der Einsatz von Einweghandschuhen als Schutz und Hygienemaßnahme immer unverzichtbarer wird, treten beim medizinischen Personal und als auch bei den Patienten immer wieder Allergien auf. Neben den bekannten Typ I Allergikern (Latex-Unverträglichkeit) leiden viele Menschen an einer Allergie gegen im Produktionsprozess verwendete Beschleuniger (Typ IV Allergie).

Nach jahrelanger Forschung ist es dem Sempermed- F&E-Team gelungen, photochemische Prozesse - induziert durch UV-Licht – zur Vernetzung des Handschuhfilms einzusetzen. Dieses neue Produktionsverfahren am Standort Österreich ermöglicht es, den neuen Sempermed® Syntegra UV ohne Beschleuniger herzustellen. Dank des Naturlatex-ähnlichen Materials Polyisopren bietet er darüber hinaus den beliebten Latexkomfort.

Die Vorteile für die Anwender sind enorm:

• Sehr gute Hautverträglichkeit
→ da latex- und beschleunigerfrei
• Komfort eines Latexhandschuhs
→ dank des Polyisopren-Materials
• Weniger Handermüdung

Der Herstellungsprozess mittels UV-Technologie ist weltweit einzigartig und wurde bereits mit dem Innovationspreis, dem „Fast Forward Award“ ausgezeichnet.

Die Markteinführung des neuen Sempermed® Syntegra UV ist ab 2013 geplant.
Für Fragen steht Ihnen Ihr Sempermed-Team jederzeit zur Verfügung.