06.11.2006

Mediaform Informationssysteme GmbH

Sichere Patienten-Identifikation mit Armilla in den Sophien-Kliniken, Hannover

Medikamente verteilen, Bluttransfusionen einleiten, operieren –Ärzte und Pflegepersonal stehen laufend in der Verantwortung, die Identität von Patienten zu überprüfen. Armilla-Patientenarmbänder erleichtern die eindeutige Identifikation und helfen so Irrtümer und medizinische Fehlbehandlungen zu vermeiden. Seit drei Monaten arbeiteten auch die Sophien-Kliniken in Hannover erfolgreich mit der neuen Mediaform-Technologie: Ihre Patienten tragen alle relevanten Daten in Klarschrift oder als Barcode sicher am Handgelenk.

Eine interne Analyse hatte die Sophien-Kliniken auf die mögliche Gefahr von Patientenverwechselungen aufmerksam gemacht: Die mündliche Übergabe von Patienten zwischen verschiedenen Pflegedienstmitarbeitern barg Risiken, ebenso die händische Weitergabe von Patientenakten. Hinzu kam, dass die Ansprache des Patienten in 80 Prozent der Fälle nicht zur eindeutigen Identifikation führte. Die Ursache waren ähnlich klingende oder ausländische Namen, aber auch die Nervosität der Befragten vor Eingriffen.

„Wir waren auf der Suche nach einer Lösung, die im Klinik-Alltag funktioniert und maximale Sicherheit garantiert. Das Armilla-Patientenarmband bot die überzeugende Antwort“, sagt Pflege Managerin Melitta Keller von den Sophien-Kliniken.

Überzeugt haben die Sophien-Klinik auch die zahlreichen Vorteile, die die Systemlösung Armilla darüber hinaus bietet. So passen sich Armilla-Armbänder und die dazugehörige Technologie perfekt in bestehende Krankenhaus-Informationssysteme ein. Die Armbänder lassen sich mit Barcodes bedrucken, deren Informationen an jedem Ort der Klinik abrufbar sind. Patientendaten können mit Armilla nicht nur sicherer, sondern auch effizienter erfasst, verwaltet und überwacht werden. Zufrieden zeigten sich auch die Patienten der Sophien-Kliniken. Dank der ergonomischen Form ist das Armilla-Armband angenehm zu tragen und schränkt die Bewegungsfreiheit nicht ein. Gleichzeitig ist das verwendete Material resistent gegen Feuchtigkeit, erfüllt sämtliche Anforderungen an Hygiene-Standards sowie die strenge biologische Prüfung nach ISO 10993-5:1999 für Medizinprodukte.

Alle Armilla-Armbandversionen sowie weitere Neuheiten stellt Mediaform ausführlich auf der MEDICA-Messe in Düsseldorf vom 15. bis 18. November 2006 vor.

Ihr Ansprechpartner
Steffen Marienfeld
Telefon: 040/727360-37
E-Mail: s.marienfeld@mediaform.de