05.09.2007

German Healthcare Export Group e.V. (GHE e.V.)

Siemens stellt weltweit kleinstes Ultraschallgerät für Notfalldiagnostik vor

ERLANGEN. In Notfallsituationen sind oft die ersten Minuten entscheidend. Ein neues System von Siemens Medical Solutions soll das medizinische Personal in diesen Fällen unterstützen.

Das Acuson P10 ist ein Mini-Ultraschallgerät von der Größe eines Blackberrys, das mit seinen ungefähr 700 Gramm bequem in der Hand des Arztes liegt. Es dient vor allem zur Erstdiagnose und Beurteilung der Verletzungsschwere in der Kardiologie, bei Notfällen und der Geburtshilfe. Insbesondere bei der Akutversorgung an solchen Orten, wie Intensivstation, Ambulanz oder Hubschrauber, bringt das Acuson P10 eindeutige Vorteile: Es ist transportierbar, leicht zu handhaben und damit sehr schnell einsatzbereit.

Das Acuson P10 von Siemens Medical Solutions hilft insbesondere in der Notfallmedizin bei der Kategorisierung von Personenschäden, Verletzte schneller zu untersuchen und damit sicherzustellen, dass jeder Patient je nach Schwere der Erkrankung oder Verletzung die für ihn notwendige Behandlung erhält. Zu den speziellen Notfall-Applikationen von Acuson P10 zählt unter anderem eine fokussierte abdominale Sonographie für schwere Verletzungen. Mit Hilfe dieser Ultraschall-Anwendung lassen sich Flüssigkeitsansammlungen identifizieren, die Herzaktivität und Perikardergüsse überprüfen, aber auch abdominale Aneurysmen bestimmen und das Becken untersuchen.

„Statt den Patienten zur Technologie zu transportieren, bringt das P10 die Technologie zum Patienten. Das kann wertvolle Minuten sparen, vor allem wenn es um einen Herznotfall oder schwere Mehrfach-Verletzungen geht“, sagte Klaus Hambuechen, Leiter des Geschäftsgebietes Ultraschall von Siemens Medical Solutions. „Flexibilität und Portabilität des P10 können die Prozesse in der Diagnostik und Notfallmedizin verbessern und den Patienten entscheidende Vorteile bringen.“