Sportorthopäde Prof. Frank Mayer spricht auf 3. MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE

07.10.2015
Foto: Vortrag

30 Sprecher werden während der Messe spannende Vorträge auf der MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE halten; © Messe Düsseldorf

Die MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE hat sich als zentrale Plattform für Innovationen in der Sportmedizin etabliert. Sie findet am 17. und 18. November 2015 auf der größten internationalen Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf statt.

Weltweit anerkannte Experten, Visionäre und Macher sowie innovative Unternehmen aus Praxis und Industrie kommen auf der Konferenz zusammen, um neue Lösungen und Technologien für die Sportmedizin vorzustellen und zu diskutieren. Schwerpunkt der Veranstaltung liegt auf dem Monitoring von Trainings- und Vitaldaten und dem Schaffen geeigneter Aktivitätsprogramme – für Spitzen- und Breitensport. "Sport auf Rezept" wird ab 2016 Realität. Wie das funktioniert und welche Leistungen getragen werden – auch das ist ein Thema der Konferenz.

Prof. Mayer, Professor für Sportmedizin und Sportorthopädie der Universität Potsdam, wird auf der Konferenz neue Wege in der Diagnose und der Behandlung von Rückenschmerzen vorstellen. Mayer wird auf der Konferenz erstmalig Ergebnisse aus dem von ihm koordinierten und vom Bundesinstitut für Sportwissenschaft geförderten Forschungsprojekt "Entwicklung, Evaluation und Transfer einer funktionsbezogenen Diagnostik, Prävention, Therapie bei Rückenschmerz für den Spitzensport und die Gesamtgesellschaft" präsentieren. Der Name des interdisziplinären Netzwerks, das Forscher in einer neuen Größenordnung vereint: National Research Network for Medicine in Spine and Exercise, kurz MiSpEx.

Zentral ist die Entwicklung und Validierung eines funktionellen Diagnostikums und einer funktionellen Trainingsintervention unter dem Forschungsparadigma der individuellen neuromuskulären Adaptation auf körperliche Aktivität. Für eine definierte und valide Qualitätssicherung von Interventionen und eine Abschätzung der Risiko- und Schmerzreduktion werden reliable Kenngrößen einer funktionsbezogenen Diagnostik der Wirbelsäulenbelastung definiert. Schwerpunkt des Projekts ist in der Folge die Entwicklung und Validierung präventiver und therapeutischer Interventionen basierend auf der Funktionsdiagnostik. Im November wird die erste Projektphase mit ca. 1800 Probanden (Leistungssportler, Freizeitsportler, Nicht-Sportler) und 16 Teilstudien in den beteiligten Untersuchungszentren abgeschlossen sein. Ein guter Zeitpunkt um auf der MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE für alle Rückenschmerz-Patienten und behandelnden Ärzte eine neue Ära einzuläuten

Weitere Sprecher der Konferenz sind unter anderem:
Prof. Carl Foster, ehem. Präsident American College of Sports Medicine
Heidi Dohse, Gründerin"„Tour de Heart", Google Managerin
Prof. Bernd Wolfarth, ltd. Sportmediziner deutsches Olympiateam
Christian Stammel, Gründer und CEO, WT Wearable Technologies Group
Marco Suvilaakso, Leiter Produktmanagement, Polar
Mark Verstegen (tbc.), amerikanischer Fitnessexperte und CEO, EXOS

MEDICA.de

Mehr zur MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE