30.10.2006

MCS AG

Städtisches Klinikum Solingen entscheidet sich für MCS vianova

Das Städtische Klinikum Solingen hat sich für die Einführung von MCS vianova zur Unterstützung der medizinischen und pflegerischen Prozesse entschieden. Der Entscheidung war ein intensiver Evaluierungsprozess vorausgegangen, den Werner Gräser von der mgm Gesellschaft für Organisationsberatung von Beginn an begleitete.

Ausschlag gebendes Argument, warum sich das Klinikum für MCS vianova ent-schieden hat, war neben der nachweislich bewährten SAP-Integration die Flexibilität des MCS vianova-Konzepts und die umfangreiche Funktionalität der Lösung. „Wir freuen uns, dass wir mit der Firma MCS Parametrix einen kompetenten Partner gefunden haben, mit dessen Lösung MCS vianova wir ein integriertes und leistungsstarkes Informations- und Kommunikationssystem realisieren können, das sich nahtlos in unsere bestehende Infrastruktur einpasst,“ zeigt sich Ottmar Heesen, Verwaltungsleiter des Klinikums, überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Die Umsetzung erfolgt in einem Stufenkonzept und läuft seit Anfang September. Zentrale Bausteine des Systems sind der Stationsarbeitsplatz, die Unterstützung für die Pflege, Termin- und Ressourcenplanung sowie das flexible Ambulanzsystem MCS vianova Ambulanz. Letztlich soll der Patient von der Einführung des Systems profitieren. Denn in der elektronischen Patientenakte stehen Medizin und Pflege alle patientenbezogenen Daten zur Verfügung. Medizinische Entscheidungen können dadurch fundierter und schneller getroffen werden.