13.11.2009

Gutmann MD GmbH

Steam Vein Sclerosis - Neue Technik zur Venenobliteration mit heißem Dampf

SVS : “Die grüne Therapie” - Behandlung der varvikösen Venen!
SVS – Steam Vein Sclerosis – Die neue Technik zur Venenobliteration mit heißem Dampf.
Thermische Methoden werden inzwischen über 10 Jahren angewendet : Radiofrequenz und endovenöser Laser haben die Behandlung in vielen Fällen verdrängt.
SVS bietet eine Behandlungsmethode für alle Patienten mit varikösen Venen, da sie viel beweglicher und potentiell günstiger ist, als andere Erhitzungsverfahren.

Wie funktioniert SVS ?
Wasser wird mit Druck in einen Mikroschlauch (mit einem Durchmesser, nicht größer alas 0,1 mm) eingespritzt, der im vorderen Teil durch eine elektrische Vorrichtung erhitzt wird. Das wiederum bedeutet die Erhitzung des Wassers, das durch den Schlauch als Dampfpulse, mit ca. 150°C, austritt.
Ein Katheter wird mit dem dampfaustretenden Handstück verbunden und liefert so die Dampfenergie in die Vene. Die Ausgangstemperatur liegt jetzt bei 120°C, der Dampf kondensiert wieder zu Wasser und die zurückbleibende Hitze wird sofort von der Venenwand absorbiert. Ein Puls entspricht einer Größenordnung von ca. 65Joules.

Warum ist SVS besser ?
SVS ist sicher, d. h. das Überhitzungslimit liegt auf Grund des schnellen Hitzetransfers sehr hoch. Wo Radiofrequenz (Closure Fast® system) für einen Bereich der Vene über 7cm, wenn er sehr groß ist, ca. 20sek. oder länger erhitzt, benötigt SVS weniger als 1sek.

Diese großen Venen, die chirurgisch gestrippt werden, können ohne Nebenwirkungen behandelt werden.
SVS ist vielseitig: Die Katheter der Laser- bzw.Radiofrequenzgeräte werden daher hauptsächlich für die Obliteration der großen V. saphena eingesetzt. Behandlungen der großen varikösen Venen im Bein, der wiederkehrend varkösen Venen, der Perforatoren (Mündung zwischen Superficialis und tiefen Systemen) gestaltet sich mit diesen Methoden nicht einfach. SVS ist hier in der Lage jede Art variköser Venen zu behandeln, da der Dampf durch die Windungen und Krümmungen diffundiert, wo ein anderer Katheter nicht hingelangt.

SVS ist effizient: eine Multi-Center Studie wurde in Frankreich aufgesetzt, wobei die ersten 6-Monatsergebnisse bereits ähnliche Ergebnisse aufzeigen wie Laser und Radiowelle und deutlich signifikante Verbesserungen der Symptome bestätigen.
Mit dieser Therapie-Form ergänzt Gutmann MD GmbH sinnvoll die Diagnostik-Sparte für den deutschsprachigen Raum.

Ansprechpartner:
Jürgen Wolf
Forststraße 3
82547 Eurasburg

Tel: 08179 93000
FAX: 08179 1575