15/11/2016

ABIMO Brazilian Medical Devices Manufacturers Association

STEIGERUNG DER BINNENNACHFRAGE VERWANDELT DIE BRASILIANISCHE MEDIZINPRODUKTBRANCHE


Das Wachstum der Branche führt zu mehr Qualität und zu sinkenden Preisen für medizinische und zahnmedizinische Geräte und Krankenhaus- und Laborbedarf in Brasilien

In den letzten zehn Jahren ist die Mittelschicht in Brasilien gewachsen, was zu einem Anstieg der inländischen Nachfrage nach Medizinprodukten und Medizintechnik geführt hat. Dadurch wurde mehr in Innovationen investiert und die Branche insgesamt hat ihre Qualität gesteigert. In den letzten sechs Jahren hat der Verbrauch im Sektor zu einem realen Wachstum von 11,5 Prozent geführt. Allein im vergangenen Jahr ist der sichtbare Verbrauch trotz einer Konjunkturabschwächung im Land um 4 Prozent gestiegen.

 „Wir leben in einem Zeitraum tiefgreifender Änderungen, denn die steigende Nachfrage und die Veränderungen im Konsumverhalten bei Medizingeräten, Zahnmedizinprodukten und Laborbedarf führen zu einer Reifung der Medizintechnik- und Gesundheitsbranche. Wir stellen mehr her, mit höherer Qualität und zu niedrigeren Kosten“, erläutert Paulo Henrique Fraccaro, Leiter des brasilianischen Branchenverbands für medizinische, zahnmedizinische Geräte, Krankenhaus- und Laborausrüstung ABIMO.

Ein weiterer Faktor, der zur Entwicklung der inländischen Medizinproduktbranche beigetragen hat, ist die Modernisierung der Infrastruktur in den Krankenhäusern in den letzten Jahren, was auch zu einer Zunahme des Medizintourismus nach Brasilien geführt hat.

Die internationale Anerkennung der Qualität der plastischen Chirurgie und ästhetischen Medizin in Brasilien verhilft den brasilianischen Herstellern von Produkten für den Gesundheitssektor zu einem Aufschwung. Brasilien gehört zu den 10 Ländern mit der größten Zahl an Fachärzten für plastische Chirurgie und ästhetische Medizin der Welt. Verfahren wie Brustvergrößerung zum Beispiel sind hier preislich günstiger als in Ländern wie den USA oder in Großbritannien.

Das Land ist auch weltweit für Behandlungen in den Bereichen Onkologie, Kardiologie, Orthopädie und Neurologie bekannt.

Ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Wandel der Branche zeigt sich auch am Image der brasilianischen Produkte im Ausland. Eine Studie, die vom ABIMO mit Kunden und Meinungsbildnern in den Zielmärkten – wie Angola, Chile, Spanien, USA, Indien, Mexiko und der Türkei – durchgeführt wurde, ergab, dass brasilianische Produkte bereits aufgrund ihres ausgezeichneten Preis-Leistungs-Verhältnisses bekannt sind und zudem als kreative und innovative Lösungen geschätzt werden.

Die brasilianischen Produkte für die Zahnmedizin gehören laut dieser Studie zu den weltweit besten. In Russland zum Beispiel ist Brasilien im Hinblick auf die Anzahl der verkauften Geräte für Zahnarztpraxen marktführend.

Brasilien exportiert außerdem anspruchsvolle Produkte wie Inkubatoren für Neugeborene in Länder wie die Vereinigten Staaten, Europa und den Nahen Osten. Sie werden am Markt gut angenommen, da sie von hoher Qualität sind und zu wettbewerbsfähigen Preisen auf den Markt kommen. In Lateinamerika werden vor allen Dingen Verkäufe von Wärmestrahlern für Säuglinge und Phototherapiegeräte aus Brasilien getätigt.

Im Allgemeinen gelten elektro-chirurgische Geräte aus Brasilien auf den Märkten, in die diese exportiert werden, als sehr zuverlässig. Das Gleiche gilt für ophthalmologische Geräte und solche zur refraktiven Chirurgie.

MEDICA 2016

Die brasilianische Gesundheits- und Medizintechnikbranche wird auf der Medica 2016 in Düsseldorf durch 50 Unternehmen repräsentiert, von denen drei außerhalb des brasilianischen Pavillons ausstellen und die Messeteilnahme selbst finanzieren. Die Unternehmen sind Mitglieder des Programms Brazilian Health Devices (BHD), ein Exportprojekt des ABIMO (brasilianischer Branchenverband für medizinische, zahnmedizinische Geräte, Krankenhaus- und Laborausrüstung) in Zusammenarbeit mit Apex-Brasil (Brasilianische Agentur für Wirtschafts-und Exportförderung).

BRAZILIAN HEALTH DEVICES AUF DER MEDICA 2016: Halle 17 (ABIMO 17 A38), Halle 3 (Stand 3 B64) und Halle 4 (Stand 4 J06)

ÜBER ABIMO

Der ABIMO (brasilianischer Branchenverband für medizinische, zahnmedizinische Geräte, Krankenhaus- und Laborausrüstung) vertritt die brasilianische Gesundheits- und Medizintechnikbranche und hat es sich zur Aufgabe gemacht, ein nachhaltiges Wachstum des Sektors auf dem brasilianischen Inlandsmarkt ebenso wie auf Auslandsmärkten zu fördern.

ÜBER APEX-BRASIL

Apex-Brasil (Brasilianische Agentur für Wirtschafts-und Exportförderung) hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Wettbewerbsfähigkeit brasilianischer Unternehmen durch Förderung ihrer Internationalisierung und Anziehung ausländischer Direktinvestitionen in Brasilien zu stärken. Apex-Brasil unterstützt zurzeit mehr als 12.000 Unternehmen aus 80 Produktionssektoren der brasilianischen Wirtschaft, welche in mehr als 200 Länder exportieren. Apex-Brasil spielt auch eine führende Rolle bei der Werbung um ausländische Direktinvestitionen (FDI) in Brasilien.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an AJA Media Solutions:

Marcio Damasceno (Berlin) – damasceno@ajasolutions.co.uk - +49 179 8759154

Maria Luiza Abbott (London) – cuca@ajasolutions.co.uk - +44 772 0297199

Ausstellerdatenblatt