14.02.2005

Spectaris e.V., Industrieverband

Studie "Service im Krankenhaus - Quo vadis?” liegt vor

SPECTARIS hat in Zusammenarbeit mit der Unternehmensberatung Droege & Comp. die Studie "Service im Krankenhaus - Quo vadis?" durchgeführt.

Erste Ergebnisse wurden auf der Medica im November in Düsseldorf vorgestellt. Aufgrund der großen Nachfrage wurde die Veranstaltung Anfang Januar in Frankfurt am Main wiederholt.

Die vorliegende Studie untersucht die aktuellen Einschätzung der Krankenhäuser bezüglich der durch Medizintechnikunternehmen erbrachten Services im Krankenhaus sowie der Outsourcing- Trends im Krankenhausbereich mit Relevanz für Medizintechnikunternehmen.

Trotz des schwierigen Umfeldes für Medizintechnikunternehmen in Deutschland gibt es durchaus Chancen, ein wachstumsorientertes und profitables Geschäft zu generieren, indem bedürfnisbezogene Leistungen angeboten werden.

Weiterhin ergeben sich für die Medizintechnik interessante Perspektiven durch die Outsourcing- Gedanken der Krankenhäuser. Ein aktives und potenzialorientiertes Bearbeiten dieser Felder durch Medizintechnikunternehmen kann langfristig zum profitablen Wachstum führen sowie zur Absicherung des Produktgeschäftes beitragen.

SPECTARIS-Mitglieder erhalten die Studienergebnisse kostenlos. Nichtmitglieder können die Studie zum Preis von 100 Euro zzgl. MwSt. beziehen.



Pressekontakt:

Harald Hartmann
Fon +49 (0)30 41 40 21-19
Fax +49 (0)30 41 40 21-33
hartmann@spectaris.de
www.spectaris.de

SPECTARIS. Deutscher Industrieverband für optische,
medizinische und mechatronische Technologien e.V.

Saarbrücker Straße 38
D-10405 Berlin