07.10.2014

Saniswiss SA

Studie Raumluftdesinfektion im Learjet

Der Biosanitizer Desinfektionsautomat im Ambulanzflugdienst



Die Quick Air Jet Charter GmbH ist ein weltweit operierendes Luftfahrtunternehmen das fünf Flugzeuge der Typen Learjet 35, Learjet 36 und Learjet 55 für den internationalen Transport schwer Erkrankter oder Verletzter Menschen bereit hält. Seit 1992 stellt die Fluggesellschaft ihren Partnern voll ausgestattete, fliegende Intensivstationen zur Verfügung. Für ihre weltweiten Ambulanzmissionen werden die Flugzeuge durch die vier großen deutschen Hilfsorganisationen sowie private Unternehmen gebucht. Diese führen Patiententransporte mit ihren Medical Crews, bestehend aus Arzt, Rettungsassistent oder Fachpflegepersonal, zumeist als Bett zu Bett Transport durch. Im Hinblick auf den weltweiten Einsatz der Flugzeuge in ihrer Konfiguration als Ambulanzflugzeug steht das Thema Infektionskontrolle an oberster Stelle. Die oft mangelnde Hygiene in Kliniken im Ausland macht es nötig davon auszugehen, dass jeder Patient potentiell das Risiko einer Infektionserkrankung birgt. Bisher erfolgten aufwendige Scheuer-, Wisch- Desinfektionsmaßnahmen der Flugzeugkabine wobei gerade das Cockpit mit seinen vielen Schaltern und Knöpfen schwer zu desinfizieren war. Der Biosanitizer Desinfektionsautomat stellt erstmalig eine suffiziente Desinfizierung der gesamten Flugzeugkabine inklusive des Cockpits dar. Nach jedem Einsatz wir die geschlossene Kabine drei Minuten mit einem Trockennebel des geprüften Wasserstoffperoxid-Desinfektionsmittels vernebelt. Schon nach einer 30-minütigen Einwirkzeit kann das Flugzeug gelüftet werden und ist für den nächsten Flug bereit. Das breite Wirkspektrum aber auch das Verfahren der Vernebelung an sich mit der Eigenschaft alle Oberflächen zu erreichen macht die Anwendung im Flieger zur wirksamen Methode der Keimreduktion auf höchstem Niveau. Wichtig für den Einsatz in der Luftfahrt ist die Tatsache dass bei der Vernebelung kein feuchter Niederschlag entsteht der zu Störungen der empfindlichen Technik und langfristig zur Korrosion von Bauteilen führen würde. Neben den Luftfahrzeugen wird ebenfalls der Equipmentraum des Unternehmens in dem Monitore, Beatmungsgeräte, Einsatzrucksäcke, etc. vorgehalten werden täglich mit dem Biosanitizer Desinfektionsautomaten vernebelt um eine schnelle und wirksame Gerätedesinfektion durchzuführen.