21.06.2007

INFORM GmbH

SyncroTESS-Anwender überzeugen bei der 3. Krankenhaus-Fachtagung

Die dritte Krankenhaus-Fachtagung der Firma INFORM lud am 10. Mai 2007 die Teilnehmer ins Klinikum Nürnberg ein. Unter dem Thema „Innovative Steuerung von Transporten und Service im Krankenhaus“ setzte sich der diesjährige Healthcare-Fachkongress mit innovativen Lösungen für die Transportlogistik im Krankenhaus auseinander.


Der Einführungsvortrag von Herrn Michael Heym, Leiter Geschäftsfeld Healthcare der INFORM, bot einen Einblick in die Problematik der Transportsteuerung und deren Lösung mit der Online-Optimierung, wie sie SyncroTESS.Healthcare bietet.


Danach schilderte Frau Behrmann-Jansen, Transportdienstleiterin im Klinikum Nürnberg, ihre Praxiserfahrungen über die Einführung und dem nun dreijährigen Einsatz des Transportleitsystems SyncroTESS.Healthcare im Patiententransport als auch im Warentransport. Die vorgestellten Ergebnisse wie z. B. die gestiegene Servicequalität, die erzielte Produktivitätssteigerung gemessen an erbrachten Transporten beim unveränderten Personal sowie die enorme Entlastung des Pflegepersonals auf den Stationen, die zuvor oft selbst Patienten zu den Untersuchungen bringen mussten, wurden von den Teilnehmern kritisch hinterfragt und von den statistischen Auswertungen, die SyncroTESS.Healthcare bietet, untermauert.


Herr Jörn Katzer, Surge Consulting Katzer, als Vertreter der KLE Klinik Logistik Eppendorf des Universitätsklinikums Hamburg-Eppendorf berichtete aus seinen Projekterfahrungen und stellte das umfangreiche SyncroTESS.Healthcare-Projekt bei der KLE vor. Die Anwendung dort besticht durch die hohe Integration in das EDV-Umfeld über 2 Schnittstellen (SAP/MM und KIS), einem Kommissioniertool im Uniklinikum eigenen Lagerlogistikzentrum und der Anbindung aktueller GPRS-Datenfunktechnik unter Verwendung von Business-Smartphones.


Das Klinikum Ingolstadt vertraten Frau Maria Frank, Leiterin Patientenservice, und Herr Holger Mulitza, EDV-Verantwortlicher im SyncroTESS.Healthcare-Projekt. Auch sie berichteten von ausgezeichneten Ergebnissen ihrer Arbeit unter Verwendung von dem stabilen System SyncroTESS.Healthcare. Besonders ragt hier der vollautomatische Leitstellenbetrieb für den Patiententransport als auch den Hol- und Bringedienst, die außerordentlich hohe und im Klinikum führende Mitarbeiterzufriedenheit im Transportdienst sowie die Steuerung der Nachtdienstspringer hervor.


Jeder Teilnehmer konnte so aus den Erfahrungen insbesondere der Mitarbeiter im Krankenhaus aus dem Pflegedienst, Transportdienst und der Logistik profitieren und kann sie nun in seine eigene Arbeit einfließen lassen. Die Pausen zwischen den Vorträgen boten Gelegenheit zum individuellen Networking der Teilnehmer. Die Teilnehmer, überwiegend Führungskräfte aus dem Krankenhaus, nutzten sie auch rege, um sich mit Logistikern, Pflegedienstmitarbeitern aus anderen Häusern als auch SyncroTESS.Healthcare-Anwendern auszutauschen und somit eifriges Networking zu betreiben.


Näheres zum Programm sowie weitere Eindrücke vom Fachkongress finden Sie unter www.healthcare-logistics.de.