22/10/2009

Medilink Yorkshire & Humber

Synthetische resorbierbare Folie kann Patienten und Budgets zugute kommen

Der Hersteller von wegweisenden adhäsiven chirurgischen Dicht- und Barrierefolien, Tissuemed Ltd (Leeds, UK), wird auf der MEDICA 2009 sein einzigartiges TissuePatch-Sortiment vorführen um den Bekanntheitsgrad dieser Produkte in der gesamten medizintechnischen Industrie zu erhöhen und zu demonstrieren wie diese “bahnbrechende Technologie” auf der ganzen Welt chirurgische Eingriffe revolutioniert.

TissuePatch wurde letztes Jahr auf der weltgrößten Handelsmesse auf dem Gebiet der Gesundheitsfürsorgetechnologie erstmals vorgestellt und ist der Name für eine Produktgruppe, die für bestimmte chirurgische Anwendungen konzipiert wurde. Bei den Produkten handelt es sich um dünne resorbierbare Folien, die an der Gewebeoberfläche im Körper haften und so das bei Operationen vorkommende Entweichen von Luft, Blut oder anderen Flüssigkeiten verhindern.

Im Laufe des letzten Jahres hat das Unternehmen in der Aufklärung von Chirurgen über die Vorteile der Verwendung dieser Folien in Verbindung mit traditionellen Wundverschlussmethoden wie Nähten und Klammern enorme Fortschritte gemacht, und infolgedessen werden die Produkte jetzt weltweit bei verschiedenen chirurgischen Anwendungen eingesetzt.

Nick Woods, CEO von Tissuemed, sagte: “Im Laufe des letzten Jahres haben wir ausgezeichnetes Feedback von Chirurgen erhalten, und TissuePatch wird jetzt in der ganzen Welt als Hilfsmittel bei der Abdichtung von Leckstellen eingesetzt um das Entweichen von Luft in der Lungenchirurgie und das Austreten von cerebrospinaler Flüssigkeit in der Gehirn- und Spinalchirurgie zu vermeiden. Dieses Jahr kehren wir auf die Fachmesse zurück um den Bekanntheitsgrad unserer Produkte weiter zu erhöhen, einige entscheidende Geschäftsbeziehungen zu festigen und ebenfalls neue Partner auf der ganzen Welt zu gewinnen. Zunehmendes Feedback lässt darauf schließen, dass es mit diesem Produkt möglich ist das Auftreten von Komplikationen im Zusammenhang mit undichtem Gewebe zu verringern, wodurch die Aufenthaltsdauer des Patienten und die damit verbundenen Kosten gesenkt werden. Dies sind Schlagworte in der Gesundheitsfürsorge und sie werden es bleiben, was äußerst ermutigend ist und uns in dem Glauben, dass diese Technologie in der heutigen chirurgischen Praxis ihren Platz hat, nur bestärkt.”

TissuePatch haftet besser als chirurgische Klebstoffe, ist leicht anzubringen, ohne Vorbereitung einsatzbereit und wird innerhalb von 30 Sekunden nach Kontakt mit dem Gewebe wirksam.

Durch seine Elastizität und Formanpassungsfähigkeit wirkt TissuePatch ebenfalls wie eine chirurgische ‘Frischhaltefolie’ und wurde den sehr spezifischen Anforderungen verschiedener Operationsumfelder und Gewebetypen entsprechend optimiert.

Da die Folie zudem transparent ist, können Chirurgen das darunter liegende Gewebe gut erkennen, und wenn nicht das Logo auf der mehrfach laminierten Folie aufgedruckt wäre, würde sie fast unsichtbar sein, sobald sie mit dem Körper in Kontakt gekommen ist.


Die weltgrößte Fachmesse für Medizintechnik MEDICA findet vom 18. bis zum 21. November 2009 im Messezentrum Düsseldorf statt. Während der Ausstellung finden Sie Tissuemed im Britischen Pavillon in Halle 16 an Stand G10.


Weitere Informationen erhalten Sie bei www.tissuemed.com.