03.11.2009

medavis GmbH

Systemunabhängige Lösung für DICOM-Datenimport

medavis DICOM Importer Pro
Reibungsloses und risikofreies Einlesen von Patienten-CDs: Der medavis DICOM Importer Pro verbindet Funktionstiefe und Benutzerfreundlichkeit mit nahtloser Systemintegration

Karlsruhe, 3. November 2009 – Patienten-CDs sind ein wichtiges Instrument für den Datenaustausch zwischen medizinischen Einrichtungen. Durch die Übernahme der mitgebrachten Bilddaten in das eigene PACS-Archiv haben Radiologen direkten Zugriff auf Voruntersuchungen ihrer Patienten. Doppeluntersuchungen werden vermieden und die medizinische Versorgung verbessert.

Vielen Ärzten bereitet der Umgang mit den Patienten-CDs jedoch große Sorgen. In der Regel ist das Einlesen der unveränderten Daten an den PACS-Arbeitsplätzen des Arztes kein Problem, aber für den Praxisablauf ist es sinnvoller, die Daten gleich an der Anmeldung zu importieren. Ein Risiko besteht darin, dass Identifikationen fremder EDV Systeme nicht zur eigenen Software passen, so dass die importierten Bilder schwer auffindbar sind oder sogar irrtümlich anderen Patienten zugeordnet werden können.

Mit dem DICOM Importer Pro bietet medavis seit zwei Jahren weltweit erfolgreich eine intuitiv zu bedienende Lösung zum reibungslosen Import von Bilddaten im DICOM-Standard ins PACS-Archiv an. Neben Patienten-CDs können auch die Daten anderer externer Bildquellen über den DICOM Importer Pro schnell und komfortabel im PACS-Archiv gespeichert werden – von Ultraschall- und Endoskopieaufnahmen bis hin zu Scans und Fotos. Anwender haben die Möglichkeit, die gesamten Daten eines Datenträgers per Knopfdruck einzulesen, oder aber Bilderserien oder einzelne Bilder über die Vorschau anzusehen und die relevanten Bilder zum Import auszuwählen. Die korrekte Identifikation der Patienten- und Untersuchungsdaten erfolgt einfach und übersichtlich vor dem Import und sichert eine konsistente Datenhaltung. Neben der manuellen Eingabe können zahlreiche Schnittstellen zur vorhandenen EDV genutzt werden. Dies ist einfacher und sicherer.

Auf der MEDICA 2009 stellt medavis die neuste Version des DICOM Importer Pro vor. Zu den neuen Funktionen zählt DICOM Query: Die Zuordnung der Patienten- und Studiendaten erfolgt dabei über eine direkte Abfrage an das PACS-Archiv, die Übernahme der Patienten-Identifikation und den anschließendem Datenimport in das PACS-Archiv. Als weiteres Highlight erlaubt die Multi-Archiv-Fähigkeit dem Anwender die Interaktion mit mehreren PACS-Archiven. Damit lässt sich der DICOM Importer Pro noch vielfältiger integrieren und passt sich dem jeweiligen Workflow problemlos an.

Egal ob Bilddaten direkt an der Anmeldung, im Backoffice oder an einem Befundungsarbeitsplatz importiert werden - die benutzerfreundliche Software ist universell einsetzbar, läuft problemlos auf allen Arbeitsplätzen und eignet sich besonders für ungeschulte Anwender ohne eigene PACS-Workstation.

Über medavis
Die medavis GmbH ist ein führender Anbieter von medizinischen Informationssystemen für die Radiologie. Schlüsselprodukt ist das medavis RIS, das workfloworientierte Radiologieinformations¬system. Durch den modularen Aufbau und offene Schnittstellen zu anderen Systemen eignet sich das medavis RIS für den Einsatz in radiologischen Einrichtungen unterschiedlicher Größenordnung. Das Bildmanagementsystem medavis PACS sowie ein entsprechendes Hardware-Angebot vervollständigen das Portfolio. Das mittelständische, inhabergeführte Unternehmen mit Firmensitz in Karlsruhe hat eine 100%-ige Tochtergesellschaft in Shanghai, China und verfügt über ein internationales Partnernetzwerk. Die praxisbewährten Systeme von medavis sind in über 200 Installationen weltweit erfolgreich im Einsatz. Die medavis GmbH ist DIN EN ISO 9001:2000 zertifiziert.

Kontakt:
medavis GmbH
Katrin Lange
Marketing
Bannwaldallee 60
76185 Karlsruhe
Germany
Tel. +49 721 92910-360
Fax +49 721 92910-366
marketing@medavis.de
www.medavis.de