17.11.2005

eGesundheit.nrw

Telematik-Modellregion Bochum-Essen präsentiert sich auf der MEDICA

Bochum/Essen/Düsseldorf, 16. November 2005 - eGesundheit.nrw ist das nordrhein-westfälische Modellprojekt zur Erprobung und Einführung der elektronischen Gesundheitskarte und der elektronischen Heilberufs- und Berufsausweise sowie zum Aufbau einer umfassenden Telematik-Infrastruktur für das Gesundheitswesen in der Region Bochum-Essen.

Projektpartner sind die Organisationen aus dem Gesundheitswesen in NRW, darunter die Krankenkas-sen, Kassenärztliche Vereinigungen und Ärztekammern, Apothekerkammern und -verbände sowie wissenschaftliche Einrichtungen. Zahlreiche IT-Unternehmen beteiligen sich an dem Projekt, darunter als initiale Kooperationspartner die Firmen CompuGROUP, GWI, Siemens und T-Systems. Die Gesamtprojektkoordination obliegt der ZTG Zentrum für Telematik im Gesundheitswesen GmbH im Auftrag des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW.

Schwerpunkte der Aktivitäten sind neben den geplanten Feldtests der elektronischen Gesundheitskarte und ihrer „Pendants“ - der elektronischen Heilberufs- und Berufsausweise – die Erprobung und Implementierung von neuartigen Anwendungen und Diensten, die auf der zu errichtenden Telematik-Infrastruktur aufsetzen. Dazu gehören neben den Pflichtanwendungen der Gesundheitskarte – der Übermittlung des elektronischen Rezepts und dem Versichertenstammdatenmanagement – insbesondere Lösungen und Applikationen wie die Online-Abrechnung zwischen niedergelassenen Ärzten und Kassenärztlichen Vereinigungen, der elektronische Austausch von Arztbriefen und der Aufbau von einrichtungsübergreifenden elektronischen Patientenakten. Die spezifischen Anwendungen und Einsatzszenarien der Karten im Krankenhaus machen einen weiteren Arbeitsschwerpunkt aus.

Im Rahmen des Projekts werden noch in diesem Jahr erste Pilottests des Versicherten-Clearings und der Online-Abrechnung durchgeführt werden. Für die Test der elektronischen Gesundheitskarte wurden die entsprechenden Vorarbeiten geleistet. Langfristig sollen die beiden Ruhrgebietsstädte darüber hinaus zur „Keimzelle“ für neue und innovative IT- und Telematikprojekte im Gesundheitswesen wer-den.

Das Projekt eGesundheit.nrw finden Sie auf dem Gemeinschaftsstand des Landes Nordrhein-Westfalen, Halle 3, Stand D 93.