21.09.2012

Heinz Nixdorf - Lehrstuhl für Medizinische Eletronik, Technische Universität München

Telemedizin und personalisierte Medizin am Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik

Ambient Medicine am Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik
Der Heinz Nixdorf-Lehrstuhl für Medizinische Elektronik der Technischen Universität München vereint in seiner Initiative Ambient Medicine ® unterschiedliches Fachwissen aus den Ingenieurwissenschaften, der Informatik, Medizin, Biologie sowie aus den Wirtschaftswis-senschaften. Nur dadurch können einzigartige Geräte und Systeme, welche die Diagnose und Therapie von Krankheiten erleichtern und beschleunigen, bereitgestellt werden.

Der Zusammenschluss mit dem Innovationszentrum Medizinische Elektronik e.V. und die Kooperation mit leistungsstarken Industriepartnern, sichern einen guten Informations- und Technologieaustausch auf dem gesamten Gebiet der Medizinischen Elektronik.
Mit dem Test- und Anwenderzentrum KoKeTT der Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten ist ein weiterer Rahmen für erste Testphasen unserer Produkte und Lö-sungen entstanden.

Die Kompetenzen unseres Verbundes umfassen die Entwicklung und Realisierung physiologischer Sensoren, der dazugehörigen Elektronik und Datenverarbeitung, komplette Diagnose-, Therapie- oder Assistenzsysteme bis hin zur Durchführung von Studien oder Auftragsforschung. Eine große Bedeutung spielen auch der Wissenstransfer und die frühzeitige Einbindung von Studierenden in die jeweiligen Arbeitsgebiete. Schwerpunkt ist hierbei der Praxisbezug mit Fokus auf Wirtschaftlichkeit, industrielle Umsetzungsprozesse und Marktnähe für biomedizinische Systeme.

Aktuell liegen unsere Schwerpunkte im Bereich Ambient Medicine ® auf den Arbeiten zur kognitiven Diagnose- und Therapieplattform COMES®, sowie einer Plattform für diagnosti-sche und therapeutische Implantate.