08.04.2008

German Healthcare Export Group e.V. (GHE e.V.)

Thermo Fisher Scientific bringt neuen Magnetpartikelprozessor auf den Markt

KingFisher Flex-Magnetpartikelprozessor (Foto: Thermo Fisher
MÜNCHEN. Thermo Fisher Scientific Inc., hat heute den Thermo Scientific KingFisher Flex-Magnetpartikelprozessor vorgestellt. Der KingFisher Flex basiert auf dem KingFisher 96.

Dank der Integration von Magnetköpfen für 96- und 24-Well-Platten bietet er mehr Flexibilität und höheren Durchsatz.
Der 24-Well-Magnetkopf ermöglicht die Hochgeschwindigkeitsbearbeitung von Proben zwischen 200 und 5000 µL in Deepwell-Platten mit 24 Wells. Damit erzielt das Gerät die fünffache Ausbeute und bietet zugleich hervorragende Reproduzierbarkeit und Qualität. Dank des größeren kombinierten Volumenbereichs (20 – 5000 µL) eignet sich der KingFisher Flex für die klinische und die biomedizinische Forschung, bei der größere Mengen an Startmaterial wie etwa Vollblut erforderlich sind, ebenso wie für die Qualitätskontrolle in Industrie- und Prozesslabors.

Zusätzlich erlaubt der Magnetpartikelprozessor eine sehr vielseitige, automatisierte DNA-/RNA-, Protein- oder Zellreinigung von Material aus praktisch jeder Quelle im Rahmen wissenschaftlicher Anwendungen. Mit seinem neuen, benutzerfreundlichen Bedienfeld, dem Farb-Display und dem integrierten Speicher ermöglicht der KingFisher Flex den Sofortzugriff auf alle Einstellungen und mehr als 100 Protokolle. Zur Rationalisierung von Workflows lässt sich der Roboter-kompatible KingFisher Flex nahtlos mit Tisch-Automatisierungssystemen integrieren.

Bei Reinigungsprozessen, die höhere Temperaturen erfordern, können die Proben mit dem eingebauten Heizblock auf 4 ˚C über der Umgebungstemperatur bis zu 96 ˚C erhitzt werden. Der KingFisher Flex erlaubt eine sehr schnelle Reinigung aller Proben (10 – 40 Minuten pro Durchlauf) mit lediglich einem Minimum an manuellen Eingriffen und Vorbereitungszeit. Mit der PC-Schnittstellensoftware BindIt kann der Benutzer mühelos Zugriffskontrollstufen festlegen. Dazu kommen anschauliche Funktionen für Berichterstellung und ein hoch entwickeltes Protokollmanagement. Aufgrund all dieser Funktionen eignet sich der KingFisher Flex ideal für alle Biotechnologie-, Forschungs- und Qualitätskontrolllabors, die die Reinigung von Proben aus einer oder mehreren Quellen automatisieren möchten.