13.10.2009

Intronix Technologies Corporation

Tragbares Gerät zur EMG-geführten Injekjektion mit Nadelstimulation

Toronto, 22. Sept. –  Intronix Technologies Corporation wird auf der MEDICA 2009 vom 18.-21. November in Düsseldorf den „Myoguide” präsentieren, ein neues tragbares Gerät zur Ermittlung des geeigneten Injektionspunktes.

Ärzte können mithilfe des Myoguides hyperaktive Muskeln lokalisieren und behandeln. Diese Stellen verursachen oft Schmerzen und andere Gesundheitsstörungen. Zum multifunktionalen Myoguide gehören ein Einkanal- Elektromyographie (EMG)-Verstärker mit Stimulator, eine Signalanzeige mit Analysefunktion und eine EMG-Audiofunktion.

„Myoguide eignet sich besonders gut für Anwendungen der Nadel-EMG geführten Injektion durch Neurologen, Hals-, Nasen-, Ohrenärzte oder Physiotherapeuten”, erläutert Dr. Evan Friedman, CEO von Intronix und Firmengründer des 25 Jahre alten Unternehmens. „Es ermöglicht eine viel gezieltere Injektion von Neuromodulatoren wie Botox©, Myoblock© und Dysport©, die bei der Behandlung von Schmerzen, Bewegungsstörungen, spastischen Muskeln und für kosmetische Anwendungen eingesetzt werden.“

Der Myoguide beinhaltet ein innovatives System zur Lokalisierung einer geeigneten Injektionsstelle. Es ermöglicht dem Anwender, EMG-Signale besser optisch und akustisch wahrzunehmen, das EMG-Ergebnis in Echtzeit darzustellen und den Reizort gezielt zu bestimmen.

Die Möglichkeit, mit dem Myoguide Injektionsstellen genauer zu lokalisieren, bringt aber noch weitere Vorteile mit sich:

    • die Integration verschiedener Systeme in einem handlichen, tragbaren Gerät
 
    • die Bestimmung der beteiligten Muskeln durch physiopathologische Bewertung vor der Injektion bzw. vor dem Eingriff entweder durch EMG oder Reizortbestimmung; 

dies wiederum

    • eröffnet die Möglichkeit, die erforderliche Arzneimitteldosierung zu reduzieren und damit zu einer geringeren Ausbreitung des Arzneimittels an Stellen zu führen, die von lebenswichtigen Nerven und Blutgefäßen umgeben sind; damit kann die Gefahr künftiger Medikamentenresistenzen verringert werden;

    • die Beachtung jüngster Informationen der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration), die auf die Notwendigkeit hinweisen, zur Vermeidung gefährlicher Nebeneffekte die Präzision bei der Injektion von Neuromodulatoren zu erhöhen. 

Fazit: Myoguide erhöht die heilsame Wirkung der Behandlung.

Wenn Sie sich die Funktionsweise dieses neuen Geräts vorführen lassen möchten oder einfach nur nähere Informationen über den neuen Myoguide wünschen, dann besuchen Sie uns vom 18.-21. November 2009 in Düsseldorf auf der MEDICA 2009: Halle 16 (kanadischer Pavillon), Stand G 42.   

Intronix Technologies Corporation
www.intronixtech.com