18/08/2011

Intronix Technologies Corporation

Tragbares Gerät zur EMG-geführten Injektion mit Nadelstimulator

Myoguide: das neue Werkzeug europäischer Ärzte für die Behan

Toronto, 22. Sept. – Intronix Technologies Corporation wird auf der MEDICA 2009 vom 18.-21. November in Düsseldorf den „Myoguide” präsentieren, ein neues tragbares Gerät zur Ermittlung des geeigneten Injektionspunktes.

Ärzte können mithilfe des Myoguides hyperaktive Muskeln lokalisieren und behandeln. Diese Stellen verursachen oft Schmerzen und andere Gesundheitsstörungen. Zum multifunktionalen Myoguide gehören ein Einkanal- Elektromyographie (EMG)-Verstärker mit Stimulator, eine Signalanzeige mit Analysefunktion und eine EMG-Audiofunktion.

„Myoguide eignet sich besonders gut für Anwendungen der Nadel-EMG geführten Injektion durch Neurologen, Hals-, Nasen-, Ohrenärzte oder Physiotherapeuten”, erläutert Dr. Evan Friedman, CEO von Intronix und Firmengründer des 25 Jahre alten Unternehmens. „Es ermöglicht eine viel gezieltere Injektion von Neuromodulatoren wie Botox©, Myoblock© und Dysport©, die bei der Behandlung von Schmerzen, Bewegungsstörungen, spastischen Muskeln und für kosmetische Anwendungen eingesetzt werden.“

Der Myoguide beinhaltet ein innovatives System zur Lokalisierung einer geeigneten Injektionsstelle. Es ermöglicht dem Anwender, EMG-Signale besser optisch und akustisch wahrzunehmen, das EMG-Ergebnis in Echtzeit darzustellen und den Reizort gezielt zu bestimmen.

Die Möglichkeit, mit dem Myoguide Injektionsstellen genauer zu lokalisieren, bringt aber noch weitere Vorteile mit sich:

• die Integration verschiedener Systeme in einem handlichen, tragbaren Gerät

• die Bestimmung der beteiligten Muskeln durch physiopathologische Bewertung vor der Injektion bzw. vor dem Eingriff entweder durch EMG oder Reizortbestimmung;

dies wiederum

• eröffnet die Möglichkeit die erforderliche Arzneimitteldosierung zu reduzieren und damit zu einer geringeren Ausbreitung des Arzneimittels an Stellen zu führen, die von lebenswichtigen Nerven und Blutgefäßen umgeben sind; damit kann die Gefahr künftiger Medikamentenresistenzen reduziert werden;

• die Beachtung jüngster Informationen der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA (Food and Drug Administration), die auf die Notwendigkeit hinweisen, zur Vermeidung gefährlicher Nebeneffekte die Präzision bei der Injektion von Neuromodulatoren zu erhöhen.

Fazit: Myoguide erhöht die heilsame Wirkung der Behandlung.

Wenn Sie sich die Funktionsweise dieses neuen Geräts vorführen lassen möchten oder einfach nur nähere Informationen über den neuen Myoguide wünschen, dann besuchen Sie uns vom 18.-21. November 2009 in Düsseldorf auf der MEDICA 2009: Halle 16 (kanadischer Pavillon), Stand G 42.

Intronix Technologies Corporation
www.intronixtech.com

-30-




MedX präsentiert neue Laserprodukte für die Raucherentwöhnung
MedX Health präsentiert nun auch in der EU sein Therapieprogramm zur Raucherentwöhnung mithilfe eines neuen Gerätes für die Laser-Akupunktur.

Toronto, Kanada, 18. September 2009 – MedX Health Corp. (TSXV.MDX, www.medxhealth.com) ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Entwicklung arzneimittelfreier, nichtinvasiver Low-Level-Laser- und Lichttherapien für die Gewebeheilung und Schmerzlinderung. MedX Health Corp. kündigte heute an, dass es sein in Nordamerika bereits im Einsatz befindliches Therapieprogramm zur Raucherentwöhnung auch in Europa vorstellen will und zu diesem Zweck auf dem 41. Weltforum der Medizin, der Medica 2009, einer internationalen Fachmesse mit Kongress, erstmalig als Aussteller vertreten sein wird, um neue Partner für den weltweiten Vertrieb kennen zu lernen. MedX Health hatte im ersten Halbjahr 2009 bereits die Einrichtung seines ersten europäischen Vertriebszentrums in den Niederlanden bekannt gegeben, nachdem es mit dem CE-Siegel die Genehmigung erhalten hatte, die Produktfamilie der MedX-Laser- und Lichtgeräte in allen 25 Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) und drei Mitgliedstaaten der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) zu vermarkten und zu verkaufen. Damit will MedX seinen Kunden aus der EU und dem EFTA-Raum bessere Dienstleistungen anbieten.

„Wir sind fest entschlossen, unsere Laser- und Lichtprodukte weltweit anzubieten. Mit der Einrichtung unseres Vertriebszentrums in den Niederlanden, der Erlangung des CE-Siegels für alle Laser- und Lichtprodukte und dem zügigen Ausbau unseres weltweiten Netzwerks an neuen Vertriebspartnern sind wir auf einem guten Weg”, erklärt Steve Guillen, President und CEO von MedX Health. „Auf der Medica kommen unsere derzeitigen und neue Partner zusammen und können sich über ihre Ideen und Produkte austauschen. So wird unser Erfolg auf dem Weltmarkt weiter beschleunigt.“

Die Raucherentwöhnung durch Behandlung mit Laserakupunktur ist eine sichere, schmerzlose, arzneimittelfreie und hochwirksame Therapielösung.

MedX verfügt über eine mehr als zehnjährige Erfahrung in der Entwicklung, Herstellung und im Vertrieb bahnbrechender Technologien für die Laser- und Lichttherapie. Seit zehn Jahren werden die zuverlässigen Laser- und Lichtgeräte von MedX umfassend in der Rehabilitations- und Sportmedizin eingesetzt, in jüngster Zeit auch im Dentalbereich. Dieses Fachwissen floss nun in die Entwicklung der MedX-Lasersonde ein, um Menschen wirksam zu behandeln, die ohne Einsatz von Medikamenten mit dem Rauchen aufhören wollen.


Kabelgebundene MedX-Lasersonde (Tethered Laser Probe) mit Konsole

Die kabelgebundene MedX-Lasersonde wird über die MedX 1100-Konsole gesteuert und mit Strom versorgt und lässt sich schnell und leicht einrichten. Die Lasersonde liefert über eine 808 nm GaAIAs-Infrarot-Laserdiode 200 mW Infrarotenergie und verfügt über ein sichtbares rotes Führungslicht. Das ergonomische Design sorgt für eine einfache und genaue Handhabung bei Akupunkturanwendungen an Ohren und Körper. Die Lichtleiter für die MedX-Lasersonde wurden speziell für das Programm der Raucherentwöhnung und andere Entwöhnungsprogramme entwickelt. Informationen über die tragbare Lasersonde von MedX (Portable Laser Probe) finden Sie auf unserer Webseite: www.medxhealth.com

„Der Einsatz der Lasertherapie für die Entwöhnung ist kein neues Konzept, allerdings gibt es bisher wenig Dokumentationsmaterial. Daher ist es wichtig, dass MedX diese Untersuchungen durchführt, um die Wirksamkeit unserer Laser zu bestätigen und Behandlungsrichtlinien für die Suchtentwöhnung zu erstellen. Dies würde eine kosteneffizientere Behandlung von Patienten ermöglichen“, erklärt Steve Guillen, President und CEO von MedX Health. „Wir stehen erst am Anfang unserer weltweiten Aktivitäten im Bereich der Laser-Akupunktur mit unserer MedX-Lasersonde. Unser Ziel ist es, einen sicheren und wirksamen Behandlungsstandard für Menschen zu entwickeln, die süchtig sind und an den ernsthaften gesundheitlichen Problemen leiden, die infolge von Drogen-, Alkohol- und Nikotinmissbrauch auftreten“, fügt Guillen hinzu.

Auf der vom 18.-21. November in Düsseldorf stattfindenden Medica können Interessenten mit Vertretern der Geschäftsleitung von MedX sprechen und sich die Lasertechnologie live vorführen lassen. Besuchen Sie den MedX-Stand N40 in Halle 5.