09.06.2011

UBIFrance

Ubifrance geht mit virtuellen Messen ins Netz

Rund um die Uhr können Besucher auf Live- Events und Informationen zugreifen oder Kontakte zu französischen Unternehmen knüpfen. Dabei informieren die Ubifrance-Büros aus insgesamt 44 Ländern über den jeweiligen Markt. Eingeführt wurde die Webseite www.ubifrance-events24.com zur Absatzförderung französischer Unternehmen auf internationaler Ebene. Diese virtuelle Plattform, ein in Amerika bereits etabliertes Marketingkonzept, umfasst unterschiedliche Branchen, darunter Mode, Gesundheit, Infrastruktur, Transport, Industrie, Nahrungsmittel und neue Technologien.

Den Reigen verschiedener Online-Messen eröffnet die Region Nord-Pas-de-Calais am 14. Juni mit dem Event „International Week“. Vier Tage lang wird es unter dem Namen „So French So Good“ um die französische Nahrungsmittelindustrie gehen. Geplant sind außerdem zahlreiche Streaming-Events und Online-Konferenzen.
Im Anschluss an die Eröffnungstage stellen sich französische Unternehmen vor, die an der diesjährigen Hannover Messe, der „French Tech Tour“ im Silicon Valley (USA) und den französisch-nigerianischen Treffen teilgenommen haben. Insgesamt werden mehr als 160 Stände online gestellt, die in Kurzbeitragen auf Englisch präsentiert werden.
Interessenten können so das ganze Jahr über zahlreiche Live- oder aufgezeichnete Events wie Konferenzen und B2B-Treffen verfolgen, Videos streamen, Informationen herunterladen oder an Chats teilnehmen. Alle auf der Webseite organisierten Events laufen über ein spezifisches Online-Kommunikations-Tool.

Hintergrund:
Ubifrance und die französischen Wirtschafts- und Handelsabteilungen sind ein öffentliches Netzwerk, das französische Unternehmen unabhängig von ihrer Größe und Branche beim Export unterstützt. Dafür informieren sie Firmen über die wirtschaftlichen, rechtlichen und wettbewerbsrelevanten Rahmenbedingungen der verschiedenen Länder. Hinzu kommt die Beratung von Unternehmen bei der Entwicklung ihrer Exportstrategie. Zum Serviceangebot beider Institutionen gehört Marktforschung und Neukundenakquise, die Organisation von Beteiligungen auf Fachmessen im Ausland, die Durchführung von bilateralen Unternehmertreffen, Veröffentlichungen in der internationalen Fachpresse sowie Traineeships. Ubifrance ist als Agentur zur internationalen Förderung französischer Unternehmen eine Einrichtung des öffentlichen Rechts. Mit ihrem industriellen und kommerziellen Schwerpunkt ist sie Teil des Außenhandelsministeriums. Ihre rund 1.200 Mitarbeiter sind französische und lokale Experten, die jedes Jahr rund 15.000 französische Unternehmen in 44 Ländern bei ihrer internationalen Entwicklung unterstützen.