10.11.2005

TIB Molbiol Syntheselabor GmbH

Ultraschnelle Analytik - Influenza A Testkits für die Forschung

Berlin, den 09.11.2005

Schon Januar 2004 hat der Berliner Biotech Spezialist TIB MOLBIOL auf Anfragen aus Asien ein Verfahren entworfen, um das immer weiter vordringende Vogelgrippe-Virus H5N1 spezifisch nachzuweisen können. Der Nachweis bedient sich der Polymerase-Kettenreaktion (PCR), ohne die eine molekulare Diagnostik heute gar nicht mehr denkbar wäre.

Die Tests stehen ab sofort in Form von LightMix Kits für die LightCycler® Geräte von Roche Diagnostics zur Verfügung und erlauben den Virusnachweis in weniger als einer Stunde.
Das Nationale Referenzzentrum für Influenza in Berlin hat bestätigt, daß aktuelle H5N1-Isolate mit hoher Empfindlichkeit nachgewiesen werden können.

"Die enge Zusammenarbeit mit Roche Diagnostics, ermöglich es uns, Kunden zu bedienen, die wir als kleines Unternehmen alleine gar nicht erreichen würden", sagte Olfert Landt, Gründer der Firma TIB MOLBIOL. "Im Zusammenspiel mit den PCR Geräten und Reagenzien von Roche Diagnostics, die global verfügbar sind, können wir ohne den großen Aufwand eines Kühltransportes unsere virus-spezifischen 'molekularen Anker' in kürzester Zeit zu unseren Kunden an jeden Ort dieser Welt senden. In unserem Unternehmen sind unvergleichlich schnelle Entwicklungen möglich. Neu konzipierte Testreagenzien können wir über Nacht herstellen. Gegebenenfalls können wir einen dringend benötigten Test über ein Wochenende konzipieren und realisieren. Daher waren wir insbesondere bei spektakulären Ereignissen beteiligt, so 2001 nach den Anthrax-Anschlägen in den USA, während der Welle der SARS Infektionen oder jüngst bei den Analysen auf den Tollwut-Erreger bei Transplantierten."

***
Die neu entwickelten LightMix Tests sind auf die aktuell in Asien zirkulierenden H5N1 Virusvarianten zugeschnitten und im Laufe des letzten Jahres weit mehr als 50.000 mal in Thailand verwendet worden, das heißt sie wurden in einem breiten Feldversuch evaluiert.
Die Tests weisen die beiden spezifischen Genbereiche H5 und N1 nach, die die zur Zeit im Umlauf befindliche sehr aggressive Virusvariante auszeichnen. Neben dem H5N1 Test wird ein weiteres LightMix Set angeboten, das Influenza A Viren aller Subtypen nachweisen kann. Genauso wie die Influenza Impfstoffe müssen auch die molekularen Diagnostika regelmäßig an die neu auftauchenden Virusvarianten angepaßt werden.

Die Analysen werden auf dem LightCycler® Instrument von Roche Diagnostics, dem weltweit schnellsten PCR System durchgeführt. Der PCR Test dauert weit weniger als eine Stunde und liefert neben dem Ja/Nein-Ergebnis auch eine Mengenabschätzung für das Virus.

***
TIB MOLBIOL wurde 1990 in Berlin gegründet. Die Firma konzipiert und produziert mit ihren Niederlassungen in Genua, Posen, Madrid und Freehold (New Jersey) synthetische Nukleinsäuren, häufig auch 'Gen-Schnipsel' genannt. Diese Produkte werden außer in der Genforschung vor allem in der Medizin und in der Lebensmittel- oder Umweltanalytik verwendet, zum Beispiel für den Test auf genmodifizierte Nahrungsmittel.


Kontakt : Olfert Landt olandt@tib-molbiol.de