13.10.2010

schwa-medico GmbH

VasoTrain: Biofeedback für Migränepatienten

Nach dem heutigen Stand der Medizin ist Migräne nicht heilbar. Eine Möglichkeit, diese ausgeprägten Kopfschmerzen zu therapieren, ist Biofeedback. Dies empfiehlt auch die deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft (DGMK) in ihren evidenz-basierten Leitlinien.

Biofeedback bedeutet, dass man gewisse, auch unbewusste Körperfunktionen visuell oder akustisch darstellen kann. Dem Patienten ist es möglich, definierte Körperfunktionen exakt wahrzunehmen und zu erlernen. Bei der Migräne ist – neben anderen Entspannungsverfahren für die Aufweitung der Attackenhäufigkeit – das Erlernen der Vasokonstriktion von entscheidender Bedeutung. Hat der Migränepatient diese bewusste Gefäßverengung erlernt, hat dies den gleichen Effekt wie die entsprechende Medikation mit Triptanen.

VasoTrain, der mobile Coach zur aktiven Migränetherapie, ist für die Nutzung zuhause konzipiert. Über einen Sensor an der Arteria temporalis erhält der Patient eine direkte Rückmeldung der Gefäßweite. Mit Hilfe des Therapeuten erlernt der Patient das Gefäß bewusst eng zustellen. Dieses Training ist solange erforderlich bis eine Konditionierung erreicht ist.

Nähere Informationen erhalten Sie während der MEDICA in Halle 4 am Stand J06 oder unter www.schwa-medico.com oder export@schwa-medico.de. Telefonischer Kontakt ist unter 06443-8333 113 möglich.