04.10.2006

ergosana GmbH, Elektronische Messtechnik

Veränderungen/Verbesserungen

Reha Ergometer

Die zu einer Reha Anlage benutzten Ergometer wurden mit einem EKG-Verstärker mit integriertem Chip Kartenleser ausgerüstet, der außerhalb des Messkopfts mit Klettband befestigt war. Diese Anordnung wurde geändert. Der EKG- Verstärker wurde im Ergometer eingebaut und der Chip Kartenleser ist direkt im Messkopf untergebracht. Dadurch wird das System übersichtlicher und leichter zu reinigen.


Puls Steady State Programme in allen Ergometern

Optional können jetzt in alle unser Ergometer Pulsempfänger
für Polar Gurte eingesetzt werden. Damit wird eine permanente
Pulszählung im Ergometer möglich. Unsere Software ist mit den
Einstellmöglichkeiten für ein Puls Steady State Programm
(Trainieren mit konstanter Herzfrequenz) ausgerüstet. Das ergibt
für alle Kunden, die das Ergometer gleichzeitig als Trainings- oder
Fitnessgerät benutzen wollen ideale Möglichkeiten.

Fahrradergometer mit einer Leistungsgrenze von 1000 Watt

Unsere Fahrradergometer Sanibike 150 F und 250 F sind mit einer
Leistungsgrenze von 800 Watt konzipiert. Diese Grenze reicht für
die meisten Ergometrieuntersuchungen aus. Auf Kundenwunsch liefern
wir ab diesem Jahr einen Typ mit Leistungsgrenze 1000 Watt für Spezial-
untersuchungen. Dieser Typ wird gegen geringen Aufpreis mit einem
automatisch arbeitenden Kühlgebläse ausgerüstet. Damit können wir
garantieren, dass die Bedingungen für die Belastungsprüfung nach
DIN VDE 0750-238 auch im 1000 Watt Bereich eingehalten werden.

Verbesserungen an Liegeergometern

Die mechanische Ausführung an Kopfstütze und Papierhalter an
Unseren Liege- und Stress Echo Liegeergometern wurde geändert.
Damit wird das Einlegen der Papierrollen und die Verstellung der
Kopfstütze vereinfacht und verbessert. Die Kopfstütze wird für den
Probanden bequemer.