09.11.2012

HOERBIGER Micro Fluid GmbH

Vitamin C(TL) für OP-Tische

Höchste Kräfte auf begrenztem Raum

„Die Hubsäule CTL besticht durch ihr robustes und einfaches Design sowie ihren geringen Platzbedarf“, erklärt Thomas Ulbrich, Leiter des Geschäftsfeldes Multi Market bei der HOERBIGER Automatisierungstechnik. „Wir haben diese Innovation speziell für kleine Einbauhöhen und geringe Patientengewichte entwickelt – und damit vor allem für Anwendungen im asiatischen und südamerikanischen Raum.“

Die Fluidtechnik hat sich in der Medizintechnik seit Jahrzehnten bewährt. Während viele Hersteller rein elektrische Lösungen anbieten, setzt HOERBIGER mit der Hubsäule CTL auf ein elektrohydraulisches Antriebskonzept, denn, so Thomas Ulbrich: „Ohne Hydraulik kommt die Medizintechnik nicht aus. Vor allem, wenn der Anwender viele intelligente Funktionen auf begrenztem Raum verwirklichen will.“

CTL: leise, energieeffizient, kompakt

Die Hubsäule CTL wurde für 180 kg Patientengewicht (Hubkraft: 3000 N) und eine Einbauhöhe von 450 mm bei 350 mm Hub ausgelegt. Die kompakte und zugleich kräftige Hubsäule erlaubt eine Trendverstellung von ± 30 Grad und eine Tiltverstellung von ± 20 Grad. Damit entspricht das neue Modell den aktuellen Operationsmethoden, bei denen das Klinikpersonal besonderes Augenmerk auf eine niedrige Bauhöhe in eingefahrener Position legt.

Wie alle HOERBIGER Hubsäulen ist auch die Hubsäule CTL für den Dauerbetrieb mit 10.000 Zyklen ausgelegt. Sie zeichnet sich weiterhin durch Wartungsfreiheit, Energieeffizienz und – im Vergleich zu reinen Elektroantrieben – durch ihren sehr leisen und exakten Betrieb aus.