24.11.2010

Miele & Cie. KG

Volle Leistung bei niedriger Gerätehöhe

PG 8535
Zur MEDICA 2010 präsentiert Miele einen neuen, 90 Zentimeter breiten Reinigungs- und Desinfektionsautomaten, der sich in jeder Arztpraxis problemlos unterbringen lässt: Mit seiner Höhe von 82 Zentimetern passt das Modell PG 8535 unter jede Arbeitsplatte – und ist dabei mit technischen Highlights ausgestattet, die bislang ausschließlich den Großraumdesinfektoren von Miele vorbehalten waren. Verkaufsstart ist Dezember 2010.

Das Standgerät PG 8535 wird unter dem Slogan „Perfection Guaranteed“ eingeführt, da es alle Voraussetzungen mitbringt für eine Instrumentenaufbereitung auf höchstem Niveau. So verfügt es über die integrierte Spülarmkontrolleinheit „Perfect Speed Sensor“, die während der Aufbereitung die exakte Drehzahl jedes einzelnen Spülarms überwacht und dokumentiert. Damit lassen sich Unregelmäßigkeiten im Programmablauf wie zum Beispiel Beladungsfehler oder Schaumbildung unverzüglich erkennen, die andernfalls zu einer Beeinträchtigung des Reinigungsergebnisses führen könnten.

Der PG 8535 bietet Platz für vier DIN-Siebe, zwei AN-Sets, ein bis zwei MIC-Sets oder 48 Gyn-Spekula. Die frei programmierbare Steuerung „Profitronic+“ verfügt über 17 Standardprogramme und ausreichend Speicher für kundenindividuelle Programme. Auf Wunsch erhält der Kunde die patentgemeldeten Miele-Spezialprogramme „Oxivario“ und „Oxivario Plus“, die bei kritischen Instrumenten eine optimale Reinigungsleistung ohne manuelle Vorbehandlung erreichen. Verfügbar ist auch ein Sonderprogramm für die gründliche und schonende Aufbereitung der filigranen Instrumente in der Augenchirurgie. Die Dosierung erfolgt automatisch mittels integrierter Flüssigdosierpumpen. Weiterer Pluspunkt: Das leicht ausziehbare Dosierschubfach mit der Aufbewahrungsmöglichkeit für zwei fünf-Liter-Kanister ist eine saubere und durchdachte Lösung für die Unterbringung der Prozesschemie. Den hygienischen Abschluss aller Aufbereitungsprogramme bildet die Hochleistungstrocknung „Perfect HEPA Drying“.

Besonders komfortabel lässt sich das selbsterklärende „Perfect Touch-Display“ mit seinen wenigen Tastflächen bedienen. Die Glasfläche des Bedien- und Anzeigeelements ist vollständig eben und daher besonders leicht zu reinigen und zu desinfizieren. Für seine wertige und harmonische äußere Erscheinung wurde der PG 8535 gleich mit zwei Design-Preisen ausgezeichnet: dem „red dot design award“ und dem „iF-product design award“. Somit kombiniert das Gerät gelungenes Design und Ergonomie mit professioneller Aufbereitungstechnik.

Zur Erfüllung der Dokumentationspflicht gemäß der Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV) und der RKI-Empfehlung zur Aufbereitung von Medizinprodukten bietet das Gerät vielfältige Möglichkeiten der Prozessdatendokumentation, zum Beispiel durch Nutzung der serienmäßigen Netzwerkschnittstelle. Auf Wunsch lässt sich der Reinigungs- und Desinfektionsautomat an den Miele-Fernservice anbinden.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Anwender unter Tel.: 0180/230 31 31 (0,06 EUR pro Min.), Fax: 0800/33 555 33 oder www.miele-professional.de

Pressekontakt: Anke Schläger
Telefon: +49 (0)5241/89-1949
E-Mail: anke.schlaeger@miele.de

Über das Unternehmen: Miele ist der weltweit führende Anbieter von Premium-Hausgeräten für die Produktbereiche Kochen, Backen, Dampfgaren, Kühlen und Gefrieren, Kaffeezubereitung, Geschirrspülen, Wäsche- sowie Bodenpflege. Hinzu kommen Geschirrspüler, Waschmaschinen und Wäschetrockner für den gewerblichen Einsatz sowie Reinigungs-, Desinfektions- und Sterilisationsgeräte für medizinische Einrichtungen und Laboratorien („Miele Professional“). Das 1899 gegründete Unternehmen unterhält acht Produktionsstandorte in Deutschland sowie je ein Werk in Österreich, Tschechien, China und Rumänien. Der Umsatz betrug im Geschäftsjahr 2009/10 rund 2,83 Milliarden Euro, wovon etwa 70 Prozent auf das Ausland entfallen. In fast 100 Ländern ist Miele mit eigenen Vertriebsgesellschaften oder über Importeure vertreten. Weltweit beschäftigt das in vierter Generation familiengeführte Unternehmen gut 16000 Menschen, zwei Drittel davon in Deutschland. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Gütersloh in Westfalen.