Von der Idee zum Medizinprodukt

21.04.2017

Der Weg von einer guten Idee zu einem erfolgreichen Medizinprodukt kann lang und steinig sein – oder auch ein Abenteuer mit ungewissem Ausgang. Ohne unternehmerische Grundkenntnisse haben es Ingenieure oft schwer, das Marktpotenzial ihrer Idee richtig einzuschätzen und die Schritte bis zur Markteinführung zu planen.

Bild: Eine Hand hält ein weißes Puzzleteil mit einem blauen Fragezeichen; Copyright:  panthermedia.net / Andriy Popov

Manchmal ist es schwierig eine gute Idee auch umzusetzen; © panthermedia.net/Andriy Popov

In der Summer School "Biomedical Engineering and Entrepreneurship" an der Universität Rostock geben erfolgreiche Gründer und Unternehmer in der Biomedizinbranche ihr Wissen an Studierende, Absolventen und junge Berufstätige weiter. Sie verraten ihre persönlichen Erfolgsgeheimnisse, regen die Teilnehmenden an, eigene Ideen zu entwickeln und geben Einblicke in Themenfelder wie Produktentwicklung, Unternehmensführung und Qualitätsmanagement. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, Ideen kreativ zu entwickeln, konkrete Umsetzungsschritte zu planen und ihre Idee überzeugend zu präsentieren

Die Summer School findet vom 6. bis 11. Juni in Rostock statt. Anmeldeschluss ist am 30. April 2017. Dank einer Projektförderung ist die Teilnahme an der Summer School kostenfrei. Die Anzahl der Plätze ist limitiert.

Bewerbungen unter: www.uni-rostock.de/bee

Kontakt:
Universität Rostock
Wissenschaftliche Weiterbildung
Claudia Jäger
Projekt BEE
Telefon: (0381) 498 1310
E-Mail: bee@uni-rostock.de


MEDICA.de; Quelle: Universität Rostock
Mehr über die Universität Rostock und die Summer School unter: www.uni-rostock.de/bee