21/06/2010

Welch Allyn GmbH & Co. KG

Welch Allyn erwirbt Trimline Medical Products

Die Geräte des Unternehmens mit Sitz in New Jersey, USA, werden das Produktangebot für Blutdruckgeräte von Welch Allyn abrunden.

Jungingen 27. April 2010 - Welch Allyn, ein weltweit führender Hersteller von medizinischen Produkten und Lösungen im Dienste am Patienten, gab heute den Kauf der TRIMLINE Medical Products Corporation mit Sitz in Branchburg, NJ, USA, bekannt.

TRIMLINE ist Hersteller einer ganzen Bandbreite von Einwegblutdruckmanschetten und -zubehör sowie von Aneroidmessgeräten und Stethoskopen. Laut Julie Shimer, Präsident und CEO von Welch Allyn, bietet dieser Erwerb Welch Allyn die einzigartige Möglichkeit, die Kunden-Serviceleistungen durch das Angebot einer vollständigen Produktlinie von Blutdruckmessgeräten zu verbessern. „Der heutige Erwerb von TRIMLINE Medical Products ist für Welch Allyn eine aufregende Neuigkeit. Sie entspricht genau unseren strategischen Langzeitzielen hinsichtlich einer intensiveren Kundenorientierung sowie der Bereitstellung von Lösungen für die klinischen Bedürfnisse unserer Kunden“, so Shimer. „Durch ihren ausgezeichneten Ruf für Qualität und Innovation verfügen TRIMLINE-Produkte über eine solide Kundenbasis. Die Aufnahme dieser Geräte in unser schon heute hervorragendes Portfolio mit Produkten zur Blutdruckmessung ermöglicht es uns, eine noch umfangreichere Bandbreite an Lösungen für Vitalwertmessungen und Infektionsüberwachung bieten zu können.“

Die ursprünglich von der PyMaH Corporation hergestellten TRIMLINE-Produkte kamen 1969 erstmals auf den Markt. Nach der Übernahme von PyMaH durch die 3M Corporation wurde die TRIMLINE Medical Products Corporation 1996 von Richard F. Jacobson und Paul Von der Heyden, zwei früheren PyMaH-Führungskräften, gegründet. Das neugegründete Unternehmen kaufte 1997 von 3M die Produktlinie PyMaH
Blutdruckgeräte. 2005 erwarb TRIMLINE Medical Products zuerst die Produktlinie diagnostische Stethoskope vom Doctor’s Research Konzern und zu einem späteren Zeitpunkt dieses Jahres das Produktgeschäft für Blutdruckmanschetten von Kimberly-Clark.
Welch Allyn begann 1986 mit der Vermarktung von Blutdruckprodukten, als es die
Blutdruckabteilung von Tycos kaufte, die zu diesem Zeitpunkt im Besitz der Sybron
Corporation war. Dieser Kauf umfasste eine vollständige Produktlinie manueller
Blutdruckmessgeräte und Stethoskope, darunter das Tycos Class Hand Aneroid. Das
Tycos Blutdruckmessgerät galt aufgrund seiner akkuraten und verlässlichen Blutdruckmessungen als Standard im Bereich medizinischer Versorgungsgeräte.
Sein Design galt sogar bis 2001, bis zur Markteinführung der Welch Allyn DuraShock-
Technologie – eine übersetzungsfreie und stossfeste Technologie – dessen Geräte auch einen Fall aus großer Höhe und gröbere Beanspruchungen überstehen – als Industriestandard.
„Dieses Familienunternehmen ist ein wichtiger Eckpfeiler der Wirtschaft im Zentrum des
Staates New York“, so Dennis M. Mullen, Vorsitzender und designierter CEO der Empire
State Development Corporation. „Durch den heutigen Erwerb setzt das Unternehmen seinen Langzeiterfolg durch Innovation und Kundenorientierung fort. Ich freue mich, dass der Staat New York den Hersteller dabei unterstützen kann, seinen globalen Hauptstandort in der Region zu erweitern.“
Der Übergang von TRIMLINE Medical Products Corporation in das Welch Allyn
Unternehmen wird sofort eingeleitet und bis Ende des Jahres abgeschlossen sein. Die 152 Mitarbeiter der TRIMLINE Corporation werden während dieser Übergangsphase, in der die
Produktherstellung in die Produktionsstandorte von Welch Allyn in Skaneateles Falls, NY, USA, und Tijuana, Mexiko eingegliedert wird, weiter beschäftigt. Welch Allyn wird den Mitarbeitern, die während der Übergangsphase beim Unternehmen bleiben, einen
umfassenden Bonus bieten; alle anderen Mitarbeiter erhalten ein umfassendes
Abfindungspaket sowie Unterstützung bei der Arbeitsvermittlung.
„Welch Allyn wird seine Tradition als Marktführer qualitativ hochwertiger und zuverlässiger
Blutdruckmessgeräte fortsetzen“, fügte Shimer hinzu. „Dieser Erwerb wird es uns ermöglichen, eine noch umfangreichere Produktlinie anzubieten – sowohl in den USA, als auch auf den internationalen Märkten. Durch die kontinuierliche Unterstützung und
Ermutigung des Staates New York und der Empire State Development Corporation, kann
Welch Allyn die Geschäfte an seinem globalen Hauptstandort im Zentrum des Staates
New York weiter auszubauen. Es ist nicht nur von Vorteil für Welch Allyn, sondern auch für seine Kunden, Händler und natürlich für die Pflegekräfte und Patienten, die auf unsere Produkte bauen, um die Gesundheitsversorgung weltweit weiter voranzutreiben.“