13.11.2007

Welch Allyn GmbH & Co. KG

Welch Allyn präsentiert die erste standardisierte Blutdruckmanschette



Jungingen, 2. November 2007: Welch Allyn, ein führender Hersteller von medizinischen Produkten und Lösungen für die Erstversorgung stellt die FlexiPort Blutdruckmanschetten vor – die ersten Manschetten, die entwickelt wurden, um an Blutdruckmessgeräten in nahezu allen Bereichen der Patientenversorgung eingesetzt zu werden. Die FlexiPort Manschetten sind mit fast jedem manuellen oder automatischen Blutdruckmessgerät kompatibel. Somit können sich die Patienten frei zwischen unterschiedlichen Zimmern, Stationen und Abteilungen bewegen, ohne dass das Pflegepersonal bzw. die Ärzte immer neue Manschetten an verschiedenen Blutdruck-messgeräten anschließen müssen.




“FlexiPort Manschetten erleichtern die Zuordnung, die Bestellung und die Anwendung der Manschetten – Vorgänge nun so einfach wie sie sein sollten”, sagte Sean Karla, Produktmanager bei Welch Allyn. “Momentan gibt es eine unglaublich große Produktvielfalt basierend auf all den verschiedenen Schlauch-, Verbindungs- und Manschetten-Systemen. Dies führt dazu, dass sehr viele Anwender verunsichert sind und dass ein erhöhter Lagerbestand besteht. Dadurch dass nun eine einzige gemeinsame Verbindungsstelle zwischen dem Blutdruckmessgerät und der Manschette entwickelt wurde, können FlexiPort Manschetten die große unübersichtliche Produktvielfalt eingrenzen. “
Der FlexiPort Anschluß ist in jeder neuen Welch Allyn FlexiPort Manschette integriert.
Wenn eine Klinik oder Praxis auf die FlexiPort Manschetten standardisiert, werden FlexiPort Verbindungsstücke an allen manuellen und automatischen Blutdruckmessgeräten, die sich im Haus befinden, angebracht. Diese Verbindungsstücke werden dann direkt in den FlexiPort Anschluß der Manschette eingeklickt. Somit sind herkömmliche Schlauchsysteme und Adapter bei den traditionellen Manschetten beseitigt und jede FlexiPort Manschette kann als Einschlauch- oder Zweischlauch-Manschette genutzt werden.
Die Standardisierung einer Klinik auf FlexiPort Blutdruckmanschetten kann dazu führen, dass bis zu 60 % der Sachnummern für Manschetten entfallen. Dadurch werden die Lagerpositionen deutlich verringert – somit sind Blutdruckmanschetten für den Anwender einfacher zuzuordnen und für den Einkauf leichter zu verwalten.
“Pflegekräfte müssen bei der Arbeit vielen Herausforderungen gerecht werden. Deshalb haben wir eine Manschette entwickelt, die hilft Arbeitsabläufe zu erleichtern, “ sagte Sean Karla.
“FlexiPort beseitigt eines der Probleme, die der Anwender täglich lösen muss, sodass er sich auf das Wichtigste konzentrieren kann – auf seinen Patienten.”
FlexiPort hilft auch die Risiken der Verbreitung von Infektionskrankheiten zu reduzieren. Dem Übertragungsweg über Manschetten wird vorgebeugt, indem eine FlexiPort Einmal-Manschette gewählt wird, die an mehreren Geräten benutzt werden kann. Die Zuordnung einer FlexiPort Manschette zu einem Patienten, erlaubt es dass sich der Patient dann frei in der Klink bewegen kann, ohne dass jedesmal eine andere Manschette benötigt wird, sobald mit einem Gerät eine Blutdruckmessung erfolgen soll. Dies reduziert den anfallenden Müll zur Entsorgung und vermindert auch das Gefahrenpotential, das durch den Kontakt mit Krankenhauskeimen verbunden ist.
“Einkauf, Medizintechnik und Hygienebeauftragte in der Klinik befürworten die Reduzierung der Artikelnummern und die Kosteneinsparungspotentiale der FlexiPort Manschetten,” sagte Sean Karla. “Aber den entscheidenden Vorteil können die Ärzte und das Pflegepersonal nutzen – die Einführung eines gemeinsamen Anschlusses und die Eliminierung viefältiger Schlauch und Adapter Variationen – das ist der eigentliche Erfolg der FlexiPort Manschetten. “
FlexiPort ist erhältlich bei Dauergebrauchsmanschetten und bei Einmal-Manschetten, zugelassen zum Verkauf in Europa und im Mittleren Osten.

Welch Allyn:
Welch Allyn wurde 1915 gegründet und ist heute ein führender Hersteller von innovativen medizinischen Geräten für Diagnostik und Therapie, Defibrillatoren, Patientenmonitoring und W-LAN Patientenüberwachung sowie von Präzisions-Miniaturlampen. Hauptsitz ist in Skaneateles Falls, New York State USA. Welch Allyn hat weltweit mehr als 2300 Angestellte, eine Vielzahl von Produktionsstandorten und Vertriebsbüros.
Weitere Informationen über Welch Allyn und die Produkte finden Sie unter
www.welchallyn.de oder über info@welchallyn.de.