20/11/2009

F Care Systems

Weltneue minimal-invasive Technologie zur Verödung von Krampfadern und Besenreisern


In enger Zusammenarbeit mit Venenspezialisten ist es einer belgischen Firma für Medizintechnik gelungen eine Weltneuheit zu entwickeln, die auf der diesjährigen Fachmesse für Medizintechnik Phlebologen, Dermatologen und Allgemein-Medizinern präsentiert wird. Ungewünschte Risiken und Nebenwirkungen beim Veröden von roten Äderchen in Gesicht und Beinen, sowie Besenreiservarizen oder Retikulären Gefäßen können bei der weltneuen minimal-invasiven Radiofrequenz-Technik bald schon Vergangenheit sein.

DIE WELTNEUHEIT

Der flexible und schutzisolierte Katheter kann auf praktische Weise mit dem EVRF®-Handgerät in das Gefäß eingeführt werden. Eine abgerundete Katheterspitze sorgt für reibungsfreies Gleiten entlang der kurvenverlaufenden Vene und für eine punktgenaue thermale Verödung des Gefäßes von innen her.
Der innovative Katheter kann nur mit dem EVRF® verwendet werden. EVRF® steht für “Endo-Venöse Radiofrequenz“ und ist ein ausgezeichnetes Gerät zur asthetisch anspruchsvollen Entfernung von Besenreiservarikosis und Retikulären Gefäßen durch Thermokoagulation und-okklusion.

Die weltneue minimal-invasive Technik bedarf im Gegensatz zur Sklerotherapie keiner aktiven chemischen Substanzen. Thermokoagulation sollte nicht verwechselt werden mit Elektrokoagulation, wo eine chemische Verbrennung erzeugt wird und die viel schmerzvoller ist.


DAS EVRF

Der EVRF®-Generator wandelt hochfrequente Radiowellen in dosierbare Wärme-Impulse um, die über den flexiblen Katheter punktgenau auf das Eiweiß in Blut und Gefäßwand einwirken und es koagulieren lassen. Umliegendes Hautgewebe bleibt unverletzt.
Die Einstellungen können per „Touch Screen“ in leichter Bedienart vorgenommen werden und ermöglichen sowohl eine variable wie auch genaue Steuerung der verabreichten Energiemenge, die bequem per Fußpedal ausgelöst wird. Das Ergebnis ist unmittelbar sichtbar. Innerhalb weniger Wochen wird das geronnene Eiweiß durch körpereigene Stoffwechselprozesse automatisch abgebaut. Das verödete Gefäß wird zu Bindegewebe umgewandelt.

DAS HANDGERÄT – preiswert und innovativ

Das speziell konstruierte und steril verpackte Einmal-Handgerät ermöglicht die einfache Einführung des Katheters in die Vene. Mittels einer Nadel wird ein Führungskatheter in das Gefäß eingeführt. Durch das Vorwärtsrollen mit dem Daumen an einem Rädchen gleitet der flexible Katheter aus der Führung in die Vene und kann sicher positioniert werden. Per Fußschalter wird der Wärmeimpuls für den Okklusionsprozess ausgelöst. Gleichzeitig kann der Katheter mit dem Daumenrädchen langsam zurückgeholt werden. Das einfache Verfahren kann von jedem praktizierenden Ärzt leicht erlernt werden.

VORTEILE FÜR DIE PATIENTEN

Da dem Gewebe weder Licht noch aktive chemische Komponenten zugeführt werden, kann der Patient unmittelbar nach der Behandlung wieder seiner alltäglichen Beschäftigung nachgehen und sich nach kurzer Zeit sogar wieder dem Sonnenlicht aussetzten. Stützstrümpfe oder Kompressionsverbände sind nicht erforderlich. Das hervorragende kosmetische Ergebnis ist dauerhaft und ohne unerwünschte Nebenwirkungen.

VORTEILE FÜR DEN ARZT

Keine Pigmentierungsveränderungen, Vernarbungen, Nekrosen, Hämatome oder Verbrennungen beim Veröden von Krampfadern mit EVRF® von F care Systems. Die Thermokoagulation kann das ganze Jahr über angewendet werden und eignet sich für alle Haut(-farb)typen. Das EVRF®-Handgerät ist ein sehr preiswertes, steriles Einwegprodukt. Das minimal-invasive Verfahren der Thermokoagulation liegt preislich etwa gleich mit der Schaum-Sklerotherapie, ist jedoch im Gegensatz zum chemischen Verfahren frei von Risiken und Nebenwirkungen. Es überzeugt mit seiner Benutzerfreundlichkeit. Zufriedene Patienten sind die beste Referenz für eine Arzt-Praxis.

F Care Systems NV mit Sitz in Aartselaar (Belgien), hat bereits mit dem Marktführer TC 3000 zur Behandlung von Besenreisern und Couperose (Problemgefäße von 0,3 mm bis 1 mm Durchmesser) auf sich aufmerksam gemacht. Langjährige Erfolge konnten durch Studien belegt werden. Nun führt das zur Herstellung medizinischer Geräte zertifizierte Unternehmen (ISO 9001 und ISO 13485) mit dem EVRF® eine weltneue Technologie zur Behandlung von Krampfadern bis 4 mm Durchmesser ein: EVRF® mit EVRF®-Handgerät und EVRF®-Katheter



Sie finden uns in Halle 11, Stand D 14

Dieser Artikel darf kostenfrei in anderen Medien abgedruckt werden. Belegexemplar erwünscht.

F care Systems
Petra Theissen
Am Hang 4
D-58553 Halver