14/11/2016

seca gmbh & co. kg. Medizinische Messsysteme und Waagen Medical Measuring Systems & Scales

Weltweit erste integrierte BIA- und Vitaldaten-Messung von seca forciert Niedergang des BMI

Innovative seca-Technologie hebt Möglichkeiten der Diagnostik auf neues Niveau

Hamburg, 06.11.2016 – Mangelernährung, Adipositas, Typ-2-Diabetes und die jeweiligen Folgen gehören weltweit zu den größten medizinischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Und dennoch basiert die Beurteilung des Gesundheits- und Ernährungszustandes vielfach noch immer auf der Betrachtung der klassischen Vitalzeichen und des BMI. Entscheidende Parameter der Körperzusammensetzung werden dabei nicht ermittelt und Chancen auf die Einleitung präventiver Maßnahmen oder eine optimale Therapiesteuerung bleiben ungenutzt. Der seca medical Vital Signs Analyzer (mVSA) kompensiert diese Schwächen des BMI und hebt die Möglichkeiten der nichtinvasiven ad hoc Diagnostik auf ein völlig neues Niveau.

Bioimpedanz- und Vitaldaten-Analyse – ein starkes Duo für optimale Diagnostik
Der seca mVSA ist weltweit der erste Spot-Check-Monitor, der sowohl die klassischen Vitalzeichen Blutdruck, SpO2, Puls und Temperatur misst, als auch die Körperzusammensetzung bestehend aus Fettmasse, Muskelmasse und Körperwasser mittels Bioimpedanz-Analyse (BIA). Die Präzision dieser BIA-Parameter hat seca in einer multizentrischen Studie über verschiedene Ethnien gegen den jeweiligen Goldstandard validiert. Die Kombinationsmöglichkeiten der Daten aus Körperzusammensetzung und Vitalzeichen erlauben eine wesentlich schnellere und differenzierte Erfassung des Gesundheits- und Ernährungszustandes als es Vitalzeichen und BMI allein könnten. Die Untersuchung ist sehr kurz und der Arzt hat unmittelbar danach alle Information, die er für die notwendigen Entscheidungen braucht.

Indikationsübergreifender Gewinn für Diagnose und Therapie
Nicht nur für die Behandlung von Adipositas, Mangelernährung und Diabetes ist der seca mVSA ein Zugewinn. Indikationsübergreifend profitieren Patienten und Anwender von der einfachen Anwendung und den Kombinationsmöglichkeiten der erhobenen Messdaten, wie Beispiele zeigen:

Wasser-Management – Frühzeitige Wiederherstellung des Hydrationszustandes
Bei dehydrierten Patienten wird über eine kontrollierte Wasserzufuhr die Belastung für das Herz gesenkt. Die Blutdruck- und BIA-Messung sowie die regelmäßige Kontrolle der bioelektrischen Impedanzvektoranalyse (BIVA, Informationen zu Wasserhaushalt und Körperzellmasse aufbereitet in einer Grafik) können helfen, einen gesunden Hydrationszustand wiederherzustellen. Die gleichzeitige BIA- und Blutdruckmessung mit dem seca mVSA ist schnell, nichtinvasiv und bietet eine verlässliche ad hoc Beurteilung des Patienten.

Herzinsuffizienz – Optimierte Steuerung von Diuretika durch duale Messung
Ödeme durch eine Herzinsuffizienz sind mit dem seca mVSA leichter zu erkennen. Unter diuretischer Therapie liefert die regelmäßige Messung von Körperzusammensetzung und Blutdruck wertvolle Informationen zum Gesundheitszustand des Patienten. Durch die duale Messung von Blutdruck und extrazellulärem Wasser kann die Verabreichung von Diuretika besser gesteuert werden.

Chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD)
Neben einer generellen Überprüfung der Sauerstoffsättigung über die Pulsoxymetrie (SpO2) ist auch eine Betrachtung der allgemeinen Körperzusammensetzung (z.B. Phasenwinkel) für eine Beurteilung der Gesamtsituation sinnvoll. Eine Verbesserung der Allgemeinbefindlichkeit und damit ein Ansteigen des Phasenwinkels kann durch Lungensport erreicht werden. Eine Überwachung des Phasenwinkels und regelmäßige SpO2-Messungen mit dem seca mVSA sollten diese Therapien begleiten.

Direkte Datenintegration ins PDMS steigert Effizienz und Sicherheit im Klinik- und Praxisalltag
Die Vitalzeichenkontrolle gehört zu den zeitaufwendigen Aufgaben in Krankenhäusern und Arztpraxen. Der seca mVSA ist zur Unterstützung dieser Routinechecks entwickelt worden und erleichtert sie: Alle Vitalparameter und Daten der BIA werden in kürzester Zeit von einem Gerät erfasst und direkt in der digitalen Patientenakte gespeichert. Der seca mVSA gehört zur funkfähigen seca 360° wireless Produktwelt und gewährleistet damit die automatische Größen-, und Gewichtsübertragung von kompatiblen Waagen und Längenmesssystemen an das Gerät. Die Vorteile liegen auf der Hand: Effizienzsteigerung, Zeitersparnis sowie die papierlose und fehlerfreie Übertragung von Messungen.

Besuchen Sie uns auf der MEDICA in Halle 12, Stand A63 und testen Sie den seca mVSA wie auch weitere Innovationsprodukte von seca persönlich. Mehr Informationen zu seca, den seca Produkten und dem seca service finden Sie unter www.seca.com und www.secashop.com.


Pressekontakt
seca gmbh & co. kg
Anika Otto, PR-Manager
E-Mail: anika.otto@seca.com
Tel.: +49 40 20 00 00 411
www.seca.com

Ausstellerdatenblatt