26.08.2008

ThermoSecure medical equipment GmbH

Wie kommen die Medikamente gekühlt an das Reiseziel?

Thermosecure: Komplettlösung ISOTAN Pharma als Handgepäck

04.08.2008 08:42 – Köln (ptx) – Gerade chronisch Kranke kennen das Problem: Ein Flug ins Ausland bedeutet Stress, da die durchgängige Kühlung der notwendigen Medikamente oft nicht gewährleistet ist und diese dann ihre Wirkung verlieren. Auch der Transport von Blutkonserven oder Laborproben kann zum Problem werden, wenn die regelmäßige Kühlung ausbleibt.
Original-Pressemitteilung vom 04.08.2008 08:42

Deshalb hat die Firma Thermosecure aus Köln nun im Auftrag eines großen Arzneimittelhersteller eine Lösung für dieses Problem gefunden und eine Kühlbox entwickelt, die sich besonders für den Flugverkehr eignet: ISOTAN Pharma. Durch seine Größe ist die Verpackung als Bordgepäck zugelassen und unterschreitet mit 40x30x20cm die zugelassenen Maßen der IATA (internationale Luftverkehrsvereinigung) für Handgepäck. Sie wird mit normalen Kühl-Akkus oder auch speziellen Gel-Beuteln gekühlt – bis zu 48 Stunden und kann, dank robustem Gehäuse, wieder verwendet werden. Die unbefriedigenden, improvisierten Lösungen der Reisenden entfallen damit. Mit der Lagerung auf Kühlschranktemperatur (+2°C bis +8°C) ist gewährleistet, dass Medikamente und temperatursensible Transportgüter haltbar bleiben und auch lange Reisen gut überstehen. Die auffällige Beschriftung gibt Information über den Inhalt „Medikament“ .
Zollformalitäten – Thermosecure hilft

Ein vorbereitetes Formular der Thermosecure hilft für den Zoll, die Unbedenklichkeit des Transports zu dokumentieren. Der Hausarzt oder Apotheker muss dieses Formular dann nur noch bestätigen. Auch für den gewerblichen Einsatz geeignet ISOTAN Pharma eignet sich auch für Probenmengen im internationalen Luftverkehr. So genannte „OBC“ „on board couriere“ werden von Kliniken oder Kurierdiensten eingesetzt um z.B. wichtige Forschungsergebnisse /Proben oder auch patientenbezogene, seltene und dringend benötigte Medikamente von einem Kontinent zum Anderen zu transportieren. Für größere Transportmengen sind entsprechend auch größere Isolierboxen verfügbar, welche sogar mit einer Datenaufzeichnung ausgerüstet sind.
Über Thermosecure

Thermosecure vertreibt und produziert die komplette Bandbreite der „mobilen Kühlung“ und ist weltweit führender Ausstatter u.a. auch der WHO und vieler sanitätsdienstlichen Einrichtungen des Militärs. Hier werden insbesondere Impfstoffe und Blutprodukte sicher in Thermosecure Boxen befördert. Bereits vor Jahren wurde Dirk Losco, Inhaber von ThermoSecure, mit den Herausforderungen bei der Beförderung von temperaturempfindlichen medizinischen Produkten konfrontiert. Er betreibt ein Logistikunternehmen und wurde von Kundenseite immer wieder gebeten, Lösungen für den Versand dieser Produkte zu finden.

So entwickelte er mit Praxiserfahrung und Erfindergeist verschiedene Verpackungssysteme, die den unterschiedlichsten Anforderungen an Transportdauer, Transporttemperatur und Datendokumentation gerecht werden. Heute ist Dirk Losco ein gefragter Experte und erarbeitet z.B. auch für große Pharmazeutische Produzenten Validierungsverfahren für deren Logistik.

Pressekontakt:

Thermosecure medical equipment GmbH

Dirk Losco

Fuggerstr. 16 - 51149 Köln Tel: 02203 103960 E-Mail: losco@thermosecure.de und

|WORT|BAU|STELLE| Philip Duckwitz Tel: 02236 87 25 28 E-Mail: pressekontakt@wortbaustelle.de