17/11/2007

Hochschule Ravensburg-Weingarten

Wissen über weißes Licht

Professor der Hochschule Ravensburg-Weingarten erforscht Prinzip zur Farbmischung bei LED-Leuchten.
Die LED-Lichtquelle hat der herkömmlichen Glühbirne einiges voraus: Sie ist kleiner, schneller, nicht wärmestrahlend, und hat eine höhere Lebensdauer. Neben all diesen Vorteilen gibt es aber ein entscheidenes Problem, und zwar die Qualität der Farbwiedergabe, welche besonders in der Medizintechnik wichtig ist. Professor Dr. Eilert Hamer von der Hochschule Ravensburg-Weingarten hat ein Verfahren entwickelt und zum Patent angemeldet, durch das sich Farbfehler bei medizinischen Leuchten eliminieren lassen.
"Durch lange Erfahrung auf dem Gebiet der Lichtechnik ist es uns gelungen, die optimale Mischung verschiedenfarbiger LEDs zu bestimmen, so dass reines, weißes Licht entsteht", berichtet der Professor. Schon seit vielen Jahren leitet er ein hochschuleigenes Transferzentrum, durch das er sein Know-how Unternehmen aus dem Bereich Lichtechnik zugänglich macht. So bietet er zum Beispiel ein Excel Prgramm namens FIFA (Filter und Farben) an, mit dem der Benutzer eine Lichtquelle seinen individuellen Bedürfnissen anpassen kann. Des Weiteren wurde erst kürzlich ein von der Internationalen Bodenseehochschule gefördertes Forschungsprojekt abgeschlossen, bei dem in Zusammenarbeit mit der Hochschule in Buchs die additive Mischun von LED-Licht untersucht und dann durch LED-Module ralisiert wurde.
Und auch im Masterstudiengang Optische Systemtechnik drehen sich die Vorlesungsinhalte rund um das Licht. In Deutschland gibt es nur wenige Bildungseinrichtungen, die sich mit diesem Gebiet so intensiv beschäftigen, wie es Professor Hamer und seine Kollegen tun. "Mit sehr speziellen Themen wir der Misch7ung von LEDs kann auch eine kleine Hochschule wie Ravensburg-Weingarten auf dem internationalen Technologietransfer-Markt mitmischen", erklärte der Lichtexperte. Außerdem freut es den in der Optik arbeitenden Wissenschaftler, dass er mit seinem Spezialgebiet einen Beitrag zur Medizintechnik leisten kann.