29/08/2011

Ministerium für Innovation, Wissenschaft u. Forschung des Landes NRW

Wissenschaftsstaatssekretär Dockter überreicht Verdienstkreuz 1. Klasse an Professor Dr. Heinz Saedler

Staatssekretär Helmut Dockter hat in Düsseldorf im Wege der Erstauszeichnung das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Prof. Dr. Heinz Saedler überreicht. Der emeritierte Direktor des Kölner Max-Planck-Instituts für Züchtungsforschung erhält die Auszeichnung für sein wissenschaftliches und ehrenamtliches Engagement. “Mit Ihrer Forschung haben Sie wesentlich zur Reputation der Molekularbiologie in Nordrhein-Westfalen beigetragen. Unter Ihrer Leitung hat das Kölner Max-Planck-Institut sich zu einem der international renommiertesten Zentren für Pflanzenforschung entwickelt“, sagte Staatssekretär Helmut Dockter bei der Ordensverleihung.



Saedler gilt als einer der Pioniere der pflanzlichen Molekularbiologie.Im Zentrum seiner Arbeit stehen die Mutationsforschung und die Molekularbiologie der Bültenbildung. Sein herausragendes Engagement für den wissenschaftlichen Nachwuchs und die Begeisterung junger Menschen für Naturwissenschaften und insbesondere für die Biologie zieht sich wie ein roter Faden durch Saedlers Biographie. So wirkte er maßgeblich an dem Aufbau der „Wissenschaftsscheune“ in Köln mit und engagiert sich dort seit seiner Emeritierung ehrenamtlich. Die Wissenschaftsscheune ist ein Ort, an dem Kinder und Jugendliche über ganz praktische Experimente und Versuche Einblick in die verschiedenen Themen der Pflanzenbiologie bekommen. Für seine Forschungsarbeiten ist Saedler unter anderem mit dem Otto-Bayer-Preis (1985) und der Wilhelm-Exner-Medaille (2000) ausgezeichnet worden. 2009 wurde ihm die Mendel-Medaille der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften verliehen.

Prof. Dr. Heinz Saedler wurde 2009 emeritiert und lebt in Köln.