18/04/2005

fliegel data GmbH

X- statt Y-Strategie: boss-Anwender haben jetzt eine Alternative

Auf der diesjährigen Jahrestagung der IG-Soft (Interessengemeinschaft Software für das Gesundheitswesen) am 20. und 21.April 2005 in Sindelfingen sollen die Weichen für das weitere Vorgehen der boss-Anwender gestellt werden. Führt die zur Diskussion stehende Y-Strategie die innerhalb kürzester Zeit zweifach übernommenen boss-Anwender nur zu dem einen Anbieter Agfa oder ergeben sich an der Weggabelung neue Chancen?

boss-Anwender schwören auf ihre AS400 und wollen ihre Investition in Hardware, Datenbank und Netzwerk schützen. Der Umstieg auf eine andere Plattform ist jedoch angekündigt und die Zukunft ungewiss. Das Wehklagen im Markt ist groß.

fliegel data der eigentümergeführte Mittelständler aus Höxter ist immer für eine Überraschung gut. Erstmalig wird in Sindelfingen die maßgeschneiderte Lösung fd-klinika auf der AS400 vorgestellt. fd-klinika mit Zugriff auf die Datenbank DB2 auf der AS400 unter dem Betriebssystem OS400 - lau-tete die Wunschkonstellation, die innerhalb kürzester Zeit umgesetzt wurde. Hilfreich war hierbei die langjährige Erfahrung mit unterschiedlichen Technologien. So unterstützt fd-klinika bereits die Datenbanken INFORMIX, MS-SQL, ORACLE, MySQL und die Betriebssysteme Linux, UNIX und Windows. Bei fliegel data haben die Anwender schon immer die Wahl zwischen attraktiven Technologien. Erst zur Medica machte das innovative Unternehmen mit der Opensource-Technologie auf sich aufmerksam.

Geschäftsführer Dr. Wolrad Rube ist stolz auf die Leistung seines Entwicklungsteams. Seine Maxime lautet "auf den Anwender hören und seine Wünsche umsetzen". So wurde Unmögliches möglich und für boss-Anwender ein Traum wahr: Sie können nun ihre Hardware mit Betriebssystem, Datenbank und Netzwerk erhalten und weiterhin in vertrauter Umgebung arbeiten. Ihre Investition ist geschützt.

Als mittelständisches Unternehmen hat sich fliegel data stets gut im Markt behauptet und die Marke fd-klinika in 26 Jahren fest etabliert. Nach dem Legobausteinprinzip wird die Software bereits in der dritten Generation evolutionär fortentwickelt. Neben inhaltlichen Features erhalten die fliegel data Kunden im Rahmen ihres Software-Pflegevertrages kostenfrei die technologische Fortentwicklung. Damit sichert das Unternehmen die Investition ihrer Kunden.

Die Ansprechpartner bei fliegel data sind persönlich bekannt. Sie begleiten die Projekte langjährig und stehen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Die Mannschaft ist seit Jahren stabil und wächst stetig. "Wir sehen uns nicht nur als eine große Familie, sondern leben diese Philosophie auch", erklärt Dr. Wolrad Rube. Eine hohe Kundenzufriedenheit ist fliegel data dafür gewiss. In der Kundenbefragung wurde dieser Aspekt als besonderer Pluspunkt hervorgehoben. Die Kundenbindung wird durch regionale Anwendertreffen und die überregionale HerbstAkademie im September gefördert. Hier erfahren die Anwender nicht nur Produkt-News, sondern tauschen sich auch mit ihren Kollegen aus anderen Häusern aus.

fliegel data GmbH
Zur Lüre 44
37671 Höxter
Fon: 05271-68080
Fax: 05271-6808-44
www.fd-klinika.de