17.10.2013

ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH

ZTG: nutzerorientierte Telematik- und Telemedizinanwendungen

Innovative Technik praktisch erlebbar machen – das ist das Ziel der ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH in Bochum. Davon können auch die Besucherinnen und Besucher der MEDICA in Düsseldorf (20. bis 23. November 2013) profitieren. In Halle 15 (Stand G32) stellt das Kompetenzzentrum einen Prototypen des neuen Anwenderzentrums für nutzerorientierte Telematik- und Telemedizinanwendungen vor und lädt Ärztinnen und Ärzte sowie alle Interessierten ein, ausgewählte Anwendungen vor Ort auszuprobieren.


Medizinische Behandlungen finden heute über verschiedene Einrichtungen und Versorgungssektoren hinweg statt. Um die zugrundeliegenden Prozesse optimal zu gestalten, bieten sich vernetzte IT-Lösungen und -Systeme an. Leider fehlt vielen Ärztinnen und Ärzten die Zeit, sich ausreichend mit den unterschiedlichen Systemen zu beschäftigen. Die ZTG GmbH als Kompetenzzentrum für Telematik- und Telemedizinanwendungen schafft mit einem Showroom Aufklärung und Abhilfe. Das derzeit als Prototyp in Bochum zur Verfügung stehende „Anwenderzentrum für nutzerorientierte Telematik- und Telemedizinanwendungen“ verschafft einen Überblick über aktuell diskutierte Lösungen zur elektronischen Kommunikation und Kooperation im Gesundheitswesen. Ausgewählte Beispiele demonstrieren die ZTG-Expertinnen und -Experten vom 20. bis 23. November 2013 auf der MEDICA in Düsseldorf. Alle interessierten Ärztinnen, Ärzte und weitere Interessierte sind eingeladen, die praxisnahen Lösungen direkt am ZTG-Stand (Halle 15, G32) auszuprobieren und kritisch zu hinterfragen. Darüber hinaus erfahren Besucherinnen und Besucher am ZTG-Stand mehr über die aktuellen Projekte und Entwicklungen der Landesinitiative eGesundheit.nrw.


Über neue Wege der Vernetzung und Kooperation im Gesundheitswesen informieren Rainer Beckers (ZTG-Geschäftsführer) und Christian Suelmann (ZTG-Projektleiter Akten) zudem am 20. November 2013 im Rahmen des Health IT Forums (MEDICA MEDIA). So startet um 11:15 Uhr die Eröffnungsdiskussion „Vernetzung im Gesundheitswesen – wo steht die Telemedizin?“ mit Marlis Bredehorst (Staatssekretärin im Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes NRW). Anschließend finden ab 13 Uhr zeitgleich das Forum „Vernetzung im Gesundheitswesen – Elektronische Aktensysteme“ und die von der ZTG gestaltete Telematik-Session „Auf den Nutzer kommt es an! Neue Wege der interprofessionellen Zusammenarbeit“ statt.


ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH


ZTG hat sich zum Ziel gesetzt, moderne Informations- und Kommunikationstechnologien in das Gesundheitswesen nutzerorientiert einzuführen und zu verbreiten, um die Versorgungsqualität zu stärken. Neben Beratung, Gutachten und Projekten befördert ZTG die wichtige Vernetzung der Marktteilnehmer. So ist ZTG im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen u. a. mit der Koordination der Landesinitiative eGesundheit.nrw betraut. http://www.ztg-nrw.de


381 Wörter/3.053 Zeichen (inkl. Leerzeichen)


Kontakt:


ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin GmbH
Anne Wewer
Tel. 0234 / 973517 – 34


E-Mail: a.wewer @ztg-nrw.de