01.02.2012

Baaske Medical GmbH & Co. KG

e-medic Medical PCs mit Intel Core i7-2600 im desinfizierbaren Aluminium/Stahl Gehäuse

Die Baaske Medical GmbH & Co KG bringt mit den neuen e-medic Pro-Line MII PCs die ersten Medical PCs mit Intel Core i3-2100, i5-2500 und i7-2600 CPUs sowie mit USB 3.0-, e-SATA-Schnittstellen und wartungsarmer AirBalanced-Luftüberschuss- Technologie. Sie sind für den Langzeiteinsatz im Patientenumfeld in Kliniken, Krankenhäusern und Arztpraxen geeignet und können in Verbindung mit geeigneten Bildwiedergabegeräten zur digitalen Befundung von Röntgenbildern eingesetzt werden.

Die e-medic Pro-Line MII Computer werden in Deutschland entwickelt und hergestellt und sind geprüft nach der medizinischen Norm DIN EN60601-1-2. Zusätzlich erfährt jedes Gerät eine umfangreiche Einzelabnahme mit Prüfbericht der elektrischen Grenzwerte nach EN60601-1. Diese Kombination aus hochwertigen Materialien, präziser Montage und genauster Kontrolle dient dem Ziel einen hohen Fertigungsstandard und eine lange Lebenserwartung sicher zu stellen.

Um diese Langzeitstabilität und lange Wartungsintervalle zu gewährleisten, ist speziell dafür das AirBalanced Gehäuse und der dreistufige anti-bakterielle Luftfilter entwickelt worden. Das im Luftfilter enthaltene Qualitex® Feinstaubfilter Vlies lässt sich, bei Bedarf, mit wenigen Handgriffen wechseln oder reinigen ohne das Gehäuse öffnen zu müssen. Somit ist ein wartungsbedingtes Öffnen des Gehäuses im Regelfall nicht mehr erforderlich.

Das Flaggschiff der Serie ist der e-medic Medical PC PRO-Line M II i7-2600 mit dem neuesten, leistungsstarken und energieeffizienten Intel Core i7-2600 Prozessor mit Sandy Bridge Technologie. Dazu verfügt das System über 8 GByte DDR3 RAM und eine 1 TByte Festplatte. Der PC wird mit dem original Windows® 7 Professional Betriebssystem mit Windows XP Downgrade Möglichkeit sowie mit bis zu 5 Jahren Garantie mit Vorab-Austausch ausgeliefert.