24.08.2005

Instrumentation Laboratory GmbH

iQ 200: die innovative Urin-Partikel-Mikroskopie

Die mikroskopische Untersuchung des Urin-Sediments, eine nicht invasive Methode, trägt signifikant zur Diagnose von renalen Infekten und Harnwegs-Erkrankungen bei. Sie wird in der Routine zum Screening und zur Überwachung eines Krankheitsverlaufs und der therapeutischen Wirksamkeit eingesetzt.

Mit dem iQ 200 stellt Instrumentation Laboratory das einzige Analysensystem vor, das automatisch Urin-Partikel im Nativ-Urin digital photographiert, abbildet und klassifiziert. Es ist keine Probenvorbehandlung notwendig, so dass eine schnelle Bestimmung möglich ist. Mit der speziellen Partikel-Erkennungs-Software (APR) ist eine Klassifizierung und Quantifi¬zierung von 12 Hauptklassen möglich; das neurale Netzwerk basiert auf einer Datenbank, die aus mehr als 26.000 Partikelbildern besteht. Das Analysensystem liefert deutlich erkennbare Photos der Urin-Partikel, keine Scattergramme. Die Ergebnisse werden automatisch und mit den vom Anwender individuell definierten Kriterien validiert.

Der iQ 200 arbeitet mit einem Racksystem mit kontinuierlicher Probenbeladung; es können bis zu 60 Proben pro Stunde erfasst und ausgewertet werden – das System ist einfach und schnell. Mittels einer Brücke ist die Verbindung und gleichzeitige Abarbeitung der Proben mit dem Aution Max-Teststreifensystem der Firma Menarini Diagnostics möglich.

Eine standardisierte Methode, die wirklich objektive und reproduzierbare Ergebnisse liefert.

Instrumentation Laboratory GmbH, Klausnerring 4, 85551 Kirchheim
Halle 3 – Stand A 60