08.10.2008

iSOFT Health GmbH

iSOFT führt das Radiologie-Informationssystem RadCentre in den Niederlanden ein

iSOFT, ein Unternehmen der IBA Health Gruppe, führt RadCentre, eines der führenden Radiologie-Informationssysteme in Europa in den Niederlanden ein. Damit setzt das Unternehmen seiner Strategie fort, neuen Marktchancen für seine erfolgreichen bestehenden Produkte wahrzunehmen. RadCentre ist eine modern, skalierbare und hoch flexible Lösungen für Krankenhäuser und radiologische Praxen, die bereits von über 200 Gesundheitseinrichtungen in Europa genutzt wird.

Mit RadCentre bietet iSOFT eine prozessorientierte Softwarelösung, die speziell für die Anforderungen von radiologischen Abteilungen entwickelt wurde und eine effiziente Organisation und Kommunikation über den gesamten radiologischen Behandlungsprozess sicherstellt. Externe Zuweiser erhalten mittels webbasiertem Zuweiserportal Zugang zum RIS, können radiologische Untersuchungen anfordern, Befundberichte empfangen und werden über Terminänderungen und -stornierungen informiert. Das System beinhaltet ebenso hoch spezialisierte Module für Nuklearmedizin und Strahlentherapie.
Auch das PACS ist ganz in den Workflow und die Kommunikation eingebunden. RadCentre wurde bereits mit zahlreichen führenden PACS Systemen eingesetzt und kann jedes DICOM –basierte PACS integrieren und so den gesamten radiologischen Workflow steuern. Alle befundungsrelevanten Informationen - Untersuchungsparameter, Voruntersuchungen und -befunde - hat der Arzt über den Befundnavigator jederzeit im Überblick. Mit jeweils einem Klick kann er die Bildserie aufrufen, das Online-Diktat starten oder die Patientendaten samt zugehöriger Bilder in eine Demoliste für interdisziplinäre Befundbesprechungen einstellen.
Der RadCentre Analyser bietet dem Radiologen die Möglichkeit, schnell und einfach Informationen zusammenzustellen und auszuwerten, die nicht nur für die akute Organisationsunterstützung benötigt werden, sondern auch eine genaue Analyse und strategische Steuerung der Radiologie zulassen.

RadCentre wird bereits von Gesundheitseinrichtungen in Deutschland, der Schweiz, Rumänien, Ungarn, Polen und Griechenland eingesetzt. Aufgrund seiner Flexibilität erfüllt es die Anforderungen von Gesundheitseinrichtungen jeder Größe. Die derzeitigen Umsetzungen reichen von kleinen Praxen bis hin zu großen Universitätskliniken mit hunderten Arbeitsplätzen an verschiedenen Standorten.

Gary Cohen, Executive Chairman und CEO von IBA Health: “RadCentre ist nach der Einführung von LabCentre im Juli bereits die zweite globale Diagnostiklösung von iSOFT in den Niederlanden. Es ist offensichtlich, dass der niederländische Markt dringend radiologische IT-Lösungen benötigt, die prozessorientiert sind und ein effizientes Management der Abteilungen unterstützen. Beides sind die herausragenden Stärken von RadCentre. Durch seine Flexibilität ist RadCentre für jede niederländische Gesundheitseinrichtung geeignet. Und die Integrationsfähigkeit mit jedem PACS macht die Lösung und die Radiologen unabhängig vom PACS Anbieter. Wir sehen großen Marktchancen in den Niederlanden für unsere Radiologie- und Laborlösung.