04.05.2007

iSOFT Deutschland GmbH

iSOFT informierte EU-Delegation auf ITeG

Die iSOFT Deutschland GmbH hat auf der Messe für IT im Gesundheitswesen, ITeG, eine Delegation der Europäischen Union über die Lösungen des Unternehmens zur Elektronischen Patientenakte informiert.
Nick Harte, Product Management Commercial Director der iSOFT Gruppe, referierte im Rahmen einer Führung vor hochrangigen Vertretern von Gesundheitsministerien aus verschiedenen EU-Mitgliedsländern über die Vorteile der Integration aller medizinischen Daten eines Menschen in einer übergreifenden elektronischen Akte. Damit gehörte iSOFT gemeinsam mit Global Playern wie SAP oder SUN Microsystems zu den wenigen Unternehmen, die vom Bundesministerium für Gesundheit für die Betreuung der europäischen Vertreter ausgewählt wurden.

iSOFT bietet mit seiner IT-Plattform LORENZO eine elektronische Patientenakte an, die alle Daten, Diagnosen und medizinischen Werte sowie Bildmaterial und Dokumente „von der Wiege bis zur Bahre“ aufnehmen kann. Unabhängig vom Behandlungsort stehen den einzelnen Akteuren des Gesundheitswesens jederzeit alle notwendigen Informationen zur Verfügung. Führende Politiker aus mehreren Staaten fordern bereits seit längerem die Einführung umfassender elektronischer Patientenakten