16.09.2015

iWALKFree, Inc.

iWALKFree kehrt mit seiner Gehhilfe iWALK 2.0 auf die MEDICA zurück


In Kanada erfundene Freihand-Gehstütze macht Harrison Ford mobil– und das nicht zum ersten Mal!

MANSFIELD, Ontario, 16.September 2015  –  Seit seinem erfolgreichen internationalen Messedebüt auf der letztjährigen MEDICA hat die Freihand-Gehstütze iWALK2.0 schon tausenden Menschen mit Verletzungen im unteren Beinbereich die zusätzlichen Schmerzen erspart, die mit herkömmlichen Gehhilfen verbunden sind.  Begonnen hat die Erfolgsgeschichte mit einem erfinderischen kanadischen Landwirt, der in seiner Tischlerwerkstatt die Idee hatte, eine Beinprothese zum Knien zu entwickeln. Jetzt kehrt die Freihand-Gehstütze iWalk 2.0 auf die MEDICA 2015 vom 16.-19.11. zurück und blickt dabei gleichzeitig auf 16 Jahre Entwicklung, klinische Versuche und begeisterte Patienten zurück. Mehrfach ausgezeichnet und technisch ausgereift präsentiert sich der iWalk als erstklassiges Medizintechnikprodukt, das sowohl von der amerikanischen FDA zugelassen wurde als auch in Europa mit dem CE-Zeichen versehen ist, und viele, auch zunächst skeptische Ärzte überzeugt hat.

„Ich hatte schon meine Zweifel, was das Gleichgewicht und die Mobilität des Patienten anbelangt“, gibt der Orthopäde Dr. Elmo Agatep unumwunden zu. „Ich dachte zunächst, dass es sehr unbequem sein würde, vor allem da, wo das Knie aufliegt. Und ich war von einer doch längeren Eingewöhnungszeit ausgegangen.“

Trotz Zweifeln sah er aber auch das Potenzial der Gehstütze. So würden seine Patienten viel einfacher im Alltag zurecht kommen, während sie bei ihm in Behandlung waren. Die Probe aufs Exempel war der Selbstversuch. Zwei Tage benutzte er einen iWALK 2.0, während er seinen Praxisalltag fortsetzte. Das hat ihn vollends überzeugt.

„Es war schon aufregend zu erleben, wie das Tragen immer bequemer wurde. Irgendwann hatte man das Gefühl, mit dem Gerät eins zu sein. Die Eingewöhnung ging unglaublich schnell und dann hat man gar nicht mehr darüber nachgedacht.“

Dr. Agatep betreibt seine eigene klinische Praxis in Seal Beach, Kalifornien und arbeitet an mehreren Krankenhäusern an der amerikanischen Westküste, darunter auch am bekannten UCLA Medical Center. Er ist auch als Orthopäde für die amerikanische Frauen-Volleyball-Nationalmannschaft und für andere Elite-Athleten tätig.

„Wir freuen uns darauf, Messebesuchern auf der MEDICA einen Eindruck zu vermitteln von den positiven Erfahrungen, die Dr. Agatep gemacht hat“, sagt Brad Hunter, Director of Business Development beim Unternehmen iWALKFree, Inc. „Die unglaublich positive Resonanz, die wir im letzten Jahr erlebt haben, war überwältigend. In diesem Jahr sind wir etwas besser auf das zu erwartende Interesse vorbereitet.“

Oft legt der in Kalifornien ansässige Hunter selbst Hand an, wenn es darum geht, den iWALK2.0 an spezielle Kundenwünsche, darunter auch die von Hollywoodstars, anzupassen. Einer davon war Harrison Ford, der sich im letzten Jahr während der Dreharbeiten von Star Wars IV in London den linken Fuß brach. Nach dem Unfall wurde er fotografiert, wie er die Treppen in ein Restaurant offensichtlich ohne Schwierigkeiten mit Hilfe seines iWALK2.0 hinabstieg. Im März diesen Jahres erlitt Ford dann eine Bruchlandung mit seinem historischen Flieger aus dem Zweiten Weltkrieg. Beim Aufprall auf einem Golfplatz in der Nähe von Santa Monica verletzte er sich wieder seinen Fuß. Kurz darauf klingelte bei Hunter das Telefon. Ein Mitglied der Ford-Familie wollte wissen, ob er mit einem neuen iWALK 2.0 vorbeikommen könne.

Hunter erläutert: „Die meisten Menschen können die Gehstütze ganz einfach selbst anpassen. So hat es Harrison Ford auch beim ersten Unfall gemacht. Beim zweiten Unfall hatte er mehrere komplizierte Brüche, nicht nur einen Knöchelbruch. Deshalb bat man mich, bei der Anpassung zu helfen. Trotz seiner Verletzung war er zehn Minuten später wieder auf den Beinen. Die Entschlossenheit und Willensstärke von Harrison Ford waren schon ziemlich beeindruckend und für uns war es natürlich etwas Besonderes, ihm bei seiner Genesung zu helfen.“

Wir freuen uns darauf, Ihnen den iWALK2.0 und unser Unternehmen iWALKFree Inc. näher vorzustellen. Besuchen Sie uns auf der MEDICA 2015 im Ontario-Kanada-Gemeinschaftspavillon in Halle 16, Stand G42.

Jederzeit können Sie mehr Informationen auf unserer Website www.iwalk-free.com erhalten oder Sie setzen sich direkt mit Brad Hunter per E-Mail unter bhunter@iwalkcrutch.com oder telefonisch unter +1.562.653-4222 in Verbindung.
Auf der MEDICA-Website www.medica-tradefair.com finden Sie uns auch unter „Firmen & Produkte“.
-30-