20/11/2008

mediDOK® Software-Entwicklungs GmbH

mediDOK® GmbH - Produktinformationen zur MEDICA

Dossenheim, den 20. November 2008

mediDOK® Bild- und Dokumentenarchiv, Version 2.0 – Informationen zur MEDICA 08

Das mediDOK® Bild- und Dokumentenarchiv ist mit über 6.000 Installationen bundesweit das meistgenutzte unabhängige Bild- und Dokumentenarchiv für den niedergelassenen Arztbereich. Die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit mit zahlreichen Praxis-EDV-Herstellern und Partnern ist der Grundstein dafür, dass das mediDOK® Bild- und Dokumentenarchiv heute in Verbindung mit fast allen Praxis-EDV-Systemen eingesetzt wird und somit in die elektronische Karteikarte integriert ist.

Neue Möglichkeiten wie Telemedizin, Ärztenetze, MVZ und verteilte Standorte stellen nicht nur neue Anforderungen an die Ärzte, sondern auch an die eingesetzten Programme. Deshalb wurde das mediDOK® Bild- und Dokumentenarchiv speziell im Hinblick auf diese neuen Anforderungen konsequent weiterentwickelt, und bietet zahlreiche Neuerungen, die wir Ihnen auf der MEDICA 2008 auf unserem Stand G11 in der Halle 15 präsentieren werden:

Technologie und Oberfläche:

mediDOK® 2.0 wurde unter Microsoft .NET entwickelt und kann beispielsweise auch unter Windows 2008 Terminalserver oder anderen 64 Bit Betriebssystemen eingesetzt werden. Das 3-stufige Client-Server-Konzept mit einem speziellen Datenbankmanagement in Verbindung mit dem Microsoft SQL-Server sorgt für höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit. Die Benutzeroberfläche wurde komplett neu gestaltet, es bleibt aber selbstverständlich alles so einfach zu bedienen wie zuvor!

Neue Medien und Bildquellen:

Neue Medien wie elektronische Faxe, E-Mail und digitale Videoformate können ebenso einfach in mediDOK® 2.0 integriert werden, wie gescannte Briefe oder digitale Fotos.

Features:

Mit der dieser Version, die seit kurzem auch mit einer englischen Bedienoberfläche zur Verfügung steht, wurden zahlreiche innovative Module umgesetzt.

mediDOK® Printer:
Mit diesem Modul können Sie aus jeder beliebigen Windows-Anwendung einen digitalen Ausdruck direkt in das mediDOK® Archiv erstellen. Die Daten werden dabei bildhaft und unveränderbar im Archiv abgelegt.

mediDOK® Außenstellen-Modul:
Das Außenstellen-Modul wurde speziell für externe OPs, Zweitpraxen oder überörtliche Gemeinschaftspraxen entwickelt, um an verschiedenen Standorten Dokumente und Bilder zu erfassen, und die mediDOK®-Daten zu einem späteren Zeitpunkt in einem zentralen Archiv abzulegen. Eine ausgeklügelte Datensynchronisation vermeidet dabei unnötige Doppel-ablagen und sorgt somit für einen reibungslosen, automatischen Datenabgleich.

mediDOK® Remote-Scan / Remote-Video:
Diesen Module können Sie dazu nutzen, um aus der mediDOK® Anwendung, die innerhalb einer Windows Terminalserver-Sitzung läuft, auf einen lokal angeschlossenen Scanner oder eine lokal angeschlossene Videoquelle zuzugreifen.

mediDOK® Patienten-CD-Import:
Viele Patienten bringen Ihre Voruntersuchungen auf einer CD-ROM mit, wobei es die vielen verschiedene DICOM Viewer dem Anwender häufig schwer machen, schnell auf diese Daten zuzugreifen. Mit Hilfe dieses Moduls ist es möglich, die Daten auf den Patienten-CDs (DICOM-Format) einfach und schnell in das mediDOK® Archiv zu importieren. Im Zuge dieses Imports werden die gewünschten Bildern aus dem DICOM-Format in das JPEG-Format umgewandelt, gespeichert – und so optimal in den Praxisablauf integriert.

mediDOK® OCR-Modul:
Mit dem OCR-Modul können Sie Wörter und Texte in Grafikdateien erkennen und diese anschließend in ein Textformat umwandeln lassen. Auf diese Weise können beispielsweise Texte aus gescannten Dokumenten eingelesen, und als Kommentar in dem Befundtext gespeichert werden.

mediDOK® Import & Export über die Zwischenablage:
Neben zahlreichen anderen Import- und Exportfunktionen liefert die Version 2.0 nun auch die Möglichkeit, Bilder und Dateien, die zuvor aus einer anderen Anwendung in die Zwischenablage kopiert wurden, in das mediDOK® Archiv zu importieren. Analog dazu besteht jetzt außerdem die Möglichkeit, Bilder und Dateien aus dem mediDOK® Archiv über die Zwischenablage in eine andere Anwendungen zu exportieren, um diese dann dort weiter zu verarbeiten.