28.10.2009

mediDOK® Software - Entwicklungsgesellschaft mbH

mediDOK® PACS 2.0 ist die Archivlösung in der Medizin - vom Dokument bis zum DICOM-Bild –

Als kostengünstige, zertifizierte* Gesamtlösung für die Teilradiologie zählt mediDOK® PACS 2.0 mit seinen starken Leistungsmerkmalen zu den innovativsten und modernsten Softwaresystemen. Die optimale Integration fast aller Arztsysteme und Modalitäten sorgt für einen umfassenden Datenaustausch zwischen den Anwendungen und Geräten. Und somit für einen durchgängigen, perfekten Workflow.

mediDOK® PACS 2.0 zeichnet sich dabei durch seine hohe Benutzerfreundlichkeit, intuitive Bedienbarkeit sowie durch eine effiziente Informationsbeschaffung aus. Mittels der sogenannten Worklist werden sämtliche Patientendaten sowie die zu untersuchende Körperregion direkt von dem Praxissystem an das digitale Röntgensystem übertragen. Die vom Röntgensystem erzeugten DICOM-Bilder (CR, DR etc.) werden anschließend patientenbezogen archiviert. Darüber hinaus ermöglicht mediDOK® PACS 2.0 den einfachen Import von Patienten-CDs (DICOM-Format), die Sie ebenfalls patientenbezogen im mediDOK® PACS 2.0 archivieren können. Neben DICOM-Bildern unterstützt mediDOK® PACS 2.0 selbstverständlich auch die Archivierung Ihrer Non-DICOM-Bilder wie z.B. Dokumenten oder OP-Untersuchungen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie diese über einen Scanner, eine Videoquelle (z. B. Ultraschall, Endoskopie) oder eine Office-Anwendung (z. B. Word-, Fax- oder PDF-Dateien) importieren.

Durch den modernen und intuitiv zu bedienenden PACS-Viewer, der direkt aus Ihrem Praxissystem heraus gesteuert werden kann, ist eine schnelle Bildbefundung und ein effizientes Arbeiten möglich. Dabei können Sie die DICOM-Bilddaten an allen Arbeitsstationen innerhalb des Netzwerkes digital bearbeiten, vermessen, drehen, spiegeln und invertieren. Neben der Längen- und Winkelmessung werden auch fachgruppenspezifische Messmethoden nach Cobb und Graf oder die Beckenschiefstands-Messung unterstützt. Mit Hilfe der Dichtemessung und der frei definierbaren Filter erkennen Sie mehr Nuancen und filtern zusätzliche Informationen heraus. Das alles gewährleistet Ihnen ein gesteigertes Maß an Sicherheit in der Diagnostik.

Selbstverständlich können Sie sowohl DICOM- als auch Non-DICOM-Bilder gemeinsam betrachten. Egal ob Sie eine Liste über ausstehende Untersuchungen oder über Ihre vollständigen Patientendaten benötigen: mit mediDOK® PACS 2.0 behalten Sie zu jeder Zeit die Übersicht über alle gespeicherten Untersuchungsdaten und Bilder. Das bewährte Datenbankdesign auf SQL-Server-Basis wird durch den mediDOK® PACS 2.0 Archivmanager perfekt ergänzt. Der Archivmanager ermöglicht die automatische Erstellung von Archivmedien (CD, DVD) zur Langzeitarchivierung und liefert eine Übersicht, welche Archive auf welchen Medien, Verzeichnissen oder Rechnern vorliegen.