18/11/2010

mediDOK® Software - Entwicklungsgesellschaft mbH

mediDOK 2.0 - Mandantentrennung

Mit mediDOK 2.0 können zwei verschiedene Szenarien für eine Mandantentrennung umgesetzt werden:

1. Je Mandant eine Datenbank:

Jeder Mandant erhält ein eigenes mediDOK 2.0 mit eigener Datenbank. Diese Lösung ist optimal für Projekte, die eine physikalische Trennung der Daten erfordern, z.B. für den Einsatz von mediDOK auf einem zentralen Server, der dann von verschiedenen Kunden gemeinsam genutzt wird.

2. Alle Mandanten auf einer Datenbank:

Alle Mandanten arbeiten innerhalb mediDOK 2.0 gemeinsam auf einer Datenbank. Jeder Benutzer sieht dabei nur die Daten, die er sehen darf, und die „seinen“ Mandanten zugewiesen sind. Diese Lösung ist optimal für Gesundheitszentren oder Ärztehäuser, in denen verschiedene Mandanten die Räumlichkeiten und Modalitäten teilen.

In Verbindung mit MCS vianova ist sogar ein „Single-Sign-On“ möglich, d.h. der aktive Mandant in MCS vianova wird automatisch an mediDOK übergeben.