27.05.2014

opta data Gruppe

opta data entlastet in der Verwaltungsarbeit

Gesicherte Liquidität, weniger Verwaltungsaufwand und mehr Zeit für die Behandlung – das sind die am häufigsten von Therapeuten genannten Gründe, wieso sie ihre Abrechnung gegenüber Kostenträgern und privaten Rechnungsempfängern in die Hände der opta data Gruppe geben. Dabei übernimmt opta data alles, was die Abrechnung in Eigenregie so zeit- und kostenintensiv macht: angefangen bei der Leistungserfassung und der Rechnungsstellung über den Versand an die Kostenträger, den DTA nach § 302 SGB V sowie das Mahnverfahren. Auch die Verwaltung offener Forderungen und die Rückläuferbearbeitung zählen zum Leistungsumfang.


Hinzu kommt in der Abrechnung, dass Kostenträger Verordnungen schon bei kleinen Abweichungen immer häufiger nicht akzeptieren. Schutz bietet hierbei der Verordnungs-Check. Dabei werden die eingereichten Verordnungen auf alle Kriterien der Kostenträger gemäß den Heilmittel-Richtlinien geprüft. So lassen sich Fehler bereits im Vorfeld korrigieren und Absetzungen vermeiden. Ein weiteres Plus an Sicherheit erhalten Therapeuten durch den Codierungs- und Taxierungsservice. Denn damit bleibt ihnen die zeitintensive Suche nach Positionsnummern und Preisen erspart.


Damit Therapeuten bei dem Ganzen auch den Überblick behalten, können sie sich im kostenlosen Online Kundencenter der opta data Gruppe einen Überblick über ihre Abrechnung verschaffen. So sehen sie nicht nur jederzeit online ihren aktuellen Abrechnungsstatus ein, sondern auch die eingereichten Verordnungen und alle weiteren Belege als Scans. Mit wenigen Klicks rufen sie Rechnungskürzungen und
-korrekturen mitsamt Begründung auf oder erstellen Auswertungen und Statistiken.


Weitere Informationen:
www.optadata-gruppe.de
Telefon: 0800 / 678 23 28 (gebührenfrei)
Ansprechpartner: Marco Zellmann, Vertriebsbereichsleiter Heilmittel