Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin.

Aktuell

Bakterien überwinden Grenze der Zellteilungsgröße

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mikroskopische Aufnahme eines Eubostrichus dianeae Wurms [16.09.2014] Stellen Sie sich vor, es wäre ganz normal, dass wir Menschen zwischen 0,6 und 6 m groß sind. Absurd! Es gibt jedoch Bakterien, bei denen ein zehnfacher Größenunterschied gang und gäbe ist. Bakterien überwinden Grenze der Zellteilungsgröße - Mehr dazu

Neue Einblicke in den Sehvorgang

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ein Auge [16.09.2014] Mit der Röntgenstrukturanalyse haben Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin eine entscheidende Gemeinsamkeit zwischen zwei funktionell und strukturell ganz unterschiedlichen Proteinen des Sehprozesses entdeckt. Neue Einblicke in den Sehvorgang - Mehr dazu

Welt-Alzheimertag 2014: "Demenz – jede/r kann etwas tun"

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Gerhin aus Zahnrädern löst sich auf [16.09.2014] Zum 20. Mal jährt sich der Welt-Alzheimertag am 21. September 2014. In diesem Jahr steht er unter dem Motto "Demenz – jede/r kann helfen" und fordert auf, aktiv an der Wahrnehmung und dem Umgang mit Demenz teilzunehmen. Der Alltag der an Demenz erkrankten Menschen soll somit in allen relevanten Bereichen lebenswerter gestaltet werden. Welt-Alzheimertag 2014: "Demenz – jede/r kann etwas tun" - Mehr dazu

Punktgenau gegen das Zittern

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Tiefe Gehirnstimulation der Tremorbündel [15.09.2014] Einem Freiburger Forscherteam um Prof. Dr. Volker Arnd Coenen, Ärztlicher Leiter der Abteilung für Stereotaktische und Funktionelle Neurochirurgie am Universitätsklinikum Freiburg, ist es nun gelungen, mithilfe eines bildgebenden Verfahrens das per Tiefer Hirnstimulation zu aktivierende Nervenfaserbündel im Gehirn genauer aufzuspüren. Punktgenau gegen das Zittern - Mehr dazu

Studien belegen regionale Unterschiede in der Gesundheitsversorgung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann beim Arzt [15.09.2014] Selbst in sehr leistungsstarken Gesundheitssystemen hängt eine angemessene medizinische Versorgung oftmals vom Wohnort ab. Das weisen OECD und Bertelsmann Stiftung in zwei aktuellen Studien für Deutschland und zwölf weitere Industrienationen nach. Studien belegen regionale Unterschiede in der Gesundheitsversorgung - Mehr dazu

Gesundheitsrisiken für den Rücken bisher unterschätzt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann mit Rückenschmerzen beim Arzt [12.09.2014] Projektverbund belegt, dass die Gefährdung der Lendenwirbelsäule bereits bei bislang als unbedeutend geltenden Arbeitstätigkeiten beginnt.Gesundheitsrisiken für den Rücken bisher unterschätzt - Mehr dazu

Macht Essen süchtig?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Essen beim Oktoberfest [12.09.2014] Wenig Bewegung und viel Essen: das lässt Viele immer dicker werden bis hin zur Fettsucht - vor allem in den Industrieländern, in denen fettes, kohlenhydratreiches Essen leicht verfügbar ist und stark beworben wird.Macht Essen süchtig? - Mehr dazu

Diabetes: Verstopfte Gefäße frühzeitig durchlässig machen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann isst Fast Food vor dem Laptop [11.09.2014] Angesichts der enormen Herausforderungen, die dem Gesundheitssystem damit bevorstehen, fordern Diabetologen und Gefäßmediziner ein Umdenken in der Diabetestherapie.Diabetes: Verstopfte Gefäße frühzeitig durchlässig machen - Mehr dazu

Krafttraining lindert krebsbedingte Erschöpfung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ältere Frau beim Krafttraining [11.09.2014] Ein zwölfwöchiges Krafttraining während der Strahlentherapie verbessert die Lebensqualität und lindert die Fatigue-Symptome von Brustkrebs-Patientinnen. Dies zeigten Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum und im Universitätsklinikum Heidelberg in einer großen Studie mit 160 Teilnehmerinnen.Krafttraining lindert krebsbedingte Erschöpfung - Mehr dazu

Erste Züchtung des Lungenpilzes Pneumocystis jirovecii

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Röntgenaufnahme der Lunge [10.09.2014] Laborzüchtung macht Forschung an einem Pilz möglich, der für Patienten mit HIV und COPD lebensbedrohlich ist.Erste Züchtung des Lungenpilzes Pneumocystis jirovecii - Mehr dazu

Neuer Infrarot-Marker für biologische Bildgebung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mann sitzt vor Rotlicht-Lampe [10.09.2014] Das fluoreszierende Protein Amrose wird für neuartige Bildgebungsverfahren genutzt. Im Rahmen einer Technologie-Plattform haben Wissenschaftler des Helmholtz Zentrums München diesen Infrarot-Marker mittels evolutionärer Techniken entwickelt, um verbesserte Gewebedarstellungen zu erreichen.Neuer Infrarot-Marker für biologische Bildgebung - Mehr dazu

Kurzsichtigkeit wächst mit dem Bildungsgrad

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Junger Mann mit Baseballkappe und Brille [09.09.2014] Ein hoher Bildungsgrad und viele Schuljahre gehen mit häufigerer und stärkerer Kurzsichtigkeit einher. Mögliche Ursachen seien Lesen, der Blick auf den Computer und ein Mangel an Tageslicht. Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG) rät Schülern und Studenten deshalb zu Lernpausen für die Augen und regelmäßigem Aufenthalt im Freien.Kurzsichtigkeit wächst mit dem Bildungsgrad - Mehr dazu

Perspektiven für ländliche Versorgung und Allgemeinmedizin

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Dorf und Felder [09.09.2014] Studierende der Medizinischen Fakultäten gaben zum zweiten Mal in einer bundesweiten Befragung Auskunft über ihre beruflichen Planungen. Bei der Facharztwahl hat die Präferenz, sich auch für die Allgemeinmedizin zu entscheiden, mit 5,2 Prozent die stärksten Zuwächse zu verbuchen.Perspektiven für ländliche Versorgung und Allgemeinmedizin - Mehr dazu

Genorte für Glaukom und erhöhten Augeninnendruck entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Menschliches Auge [08.09.2014] Neue, bisher nicht bekannt Genorte, die mit erhöhtem Augeninnendruck und mit Glaukom assoziiert sind, haben Wissenschaftler des International Glaucoma Genetics Consortium (IGGC) unter Beteiligung der Universitätsmedizin Mainz entdeckt.Genorte für Glaukom und erhöhten Augeninnendruck entdeckt - Mehr dazu

Kinder nehmen an Wochenenden mehr Zucker zu sich

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Mädchen vor Teller mit Süßigkeiten [08.09.2014] Die europäische Studie IDEFICS zeigt, dass der Zuckerkonsum von Kindern an Freitagen, Samstagen und Sonntagen erheblich höher ist als an anderen Wochentagen.Kinder nehmen an Wochenenden mehr Zucker zu sich - Mehr dazu

Molekulare Ursache für Erbkrankheit entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutplättchen von Menschen und Mäusen [05.09.2014] Biomediziner der Universität Würzburg haben herausgefunden, dass noch ein anderes Protein in die Entstehung der Erbkrankheit mit dem Namen Wiskott-Aldrich-Syndrom verwickelt sein könnte. Das berichtet die Würzburger Forschungsgruppe aktuell im Fachblatt „Nature Communications“.Molekulare Ursache für Erbkrankheit entdeckt - Mehr dazu

Warum HIV-Patienten an Demenz erkranken

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: HIV-Virus [05.09.2014] Seit der Einführung der kombinierten antiretroviralen Therapie (cART) Mitte der 90er Jahre hat sich die Lebenserwartung von HIV-infizierten Patienten deutlich verlängert. Dadurch werden Langzeitkomplikationen bedeutender: Fast jeder zweite HIV-Patient ist von neurokognitiven Störungen betroffen, die bis hin zur Demenz führen können. Warum HIV-Patienten an Demenz erkranken - Mehr dazu

Deutliche Kosteneinsparungen durch Herz-MRT

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Herz mit EKG-Frequenz [04.09.2014] Bei Patienten mit geringem bis mittleren Risiko für das Vorliegen einer koronaren Herzkrankheit (KHK) führt eine Abklärung eines KHK-Verdachts mittels Magnetresonanz-Tomographie des Herzens (Herz-MRT) zu insgesamt deutlich geringeren Diagnostik- und Therapiekosten als eine Koronarangiographie-Abklärung mit oder ohne zusätzliche invasive Druckmessung. Deutliche Kosteneinsparungen durch Herz-MRT - Mehr dazu

Mechanismen zur Interferonproduktion erforscht

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: RNA-Viren [04.09.2014] Eine schnelle und starke Interferonausschüttung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Virusabwehr. Ist die Reaktion nicht stark genug, hat das Immunsystem keine Chance gegen den Krankheitserreger. Besonders dramatisch sind die Folgen einer solchen zu schwachen Reaktion beispielweise bei Infektionen mit dem Tollwut-Virus, die fast immer tödlich verlaufen. Mechanismen zur Interferonproduktion erforscht - Mehr dazu

Erinnerungslücken durch Antidepressiva?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schlafende Frau [03.09.2014] Depressionen können mit Medikamenten, die den REM-Schlaf unterdrücken, wirksam behandelt werden. In diesen Schlafphasen werden auch Erinnerungen im Gedächtnis verfestigt. Wie Wissenschaftler der Charité – Universitätsmedizin Berlin jetzt festgestellt haben, beeinträchtigt die Unterdrückung des REM-Schlafes gleichzeitig das Lernen und kann Gedächtnisstörungen hervorrufen. Erinnerungslücken durch Antidepressiva? - Mehr dazu

Zentrale Biobank für die Medikamentenforschung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Instrumente zur Stammzellenuntersuchung [03.09.2014] Die Arbeit mit Stammzellen ist wichtig bei der Entwicklung von neuen Medikamenten. Wissenschaftler können an ihnen testen, wie Wirkstoffe reagieren. Bisher stehen die Stammzellen jedoch nicht schnell genug sowie in ausreichender Qualität und Menge zur Verfügung. Eine zentrale Biobank soll diese Lücke jetzt schließen.Zentrale Biobank für die Medikamentenforschung - Mehr dazu

Batterieloser Herzschrittmacher funktioniert nach dem Prinzip der Automatik-Uhr

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Herzschrittmacher in Röntgenaufnahme [02.09.2014] Ein innovativer, batterieloser Herzschrittmacher, der auf dem Wirkprinzip der Automatikuhr beruht und die Herztätigkeit zur Energiegewinnung nutzt, wurde beim Kongress der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) in Barcelona vorgestellt. Batterieloser Herzschrittmacher funktioniert nach dem Prinzip der Automatik-Uhr - Mehr dazu

Krankenhäuser missachten Vorgaben, Krankenkassen interessiert es nicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärzte während Operation [02.09.2014] Forscher der Universität Witten/Herdecke (UW/H) haben in einer Studie überprüft, ob die Krankenhäuser die Mindestmengenvorgaben für bestimmte Operationen in den Jahren 2004 bis 2010 eingehalten haben. Sie mussten dabei feststellen, dass viele Krankenhäuser immer noch Operationen vornehmen, die nach dem Willen des Gesetzgebers nur noch in dafür spezialisierten Kliniken durchgeführt werden sollen.Krankenhäuser missachten Vorgaben, Krankenkassen interessiert es nicht - Mehr dazu

MEDICA ECON FORUM by TK: Viertägige Plattform zur Gesundheitswirtschaft im Rahmen der MEDICA 2014

( Quelle: MEDICA.de )

[01.09.2014] Auch in diesem Jahr bietet das MEDICA ECON FORUM by TK die Plattform für gesundheitspolitische Diskussionen im Rahmen der weltgrößten Medizinmesse MEDICA (12. – 15. November 2014). MEDICA ECON FORUM by TK: Viertägige Plattform zur Gesundheitswirtschaft im Rahmen der MEDICA 2014 - Mehr dazu

Neuer Weg der Resistenzbildung entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kolonie von Staphylococcus-aureus-Bakterien [01.09.2014] Der Mensch setzt viel zu oft Antibiotika ein, und darum werden krankheitserregende Bakterien immer widerstandsfähiger gegen diese Medikamente. Es gibt aber noch eine andere Ursache für die Resistenzbildung, wie Würzburger Infektionsforscher jetzt aufgedeckt haben.Neuer Weg der Resistenzbildung entdeckt - Mehr dazu

Patienten-Pass für die Früherkennung von Leberzellkrebs

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Sitz der Leber im Körper [01.09.2014] Der Leberzellkrebs (Hepatozelluläres Karzinom, HCC) ist eine bösartige Erkrankung, die sich direkt aus den Leberzellen entwickelt. Eine frühe Diagnose verbessert die Heilungschancen. Daher entwickelte die Deutsche Leberstiftung den „Leberzellkrebs-Früherkennungspass“ für Patienten mit chronischen Lebererkrankungen. Patienten-Pass für die Früherkennung von Leberzellkrebs - Mehr dazu

Gelähmte Personen steuern einen Computer mit Gedankenkraft

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Mensch. mit leuchtendem Punkt im Gehirn [29.08.2014] Schwer gelähmte Menschen können mit der sogenannten BCI-Technologie (Brain Computer Interface) über Gehirnströme kommunizieren und mit der Umwelt interagieren, und zwar schneller als mit herkömmlichen muskelbasierten Unterstützungssystemen. Dies zeigt erstmals eine Studie mit Schlaganfall-Patienten.Gelähmte Personen steuern einen Computer mit Gedankenkraft - Mehr dazu

Neue Arbeitsteilung im Krankenhaus – oft kein Fortschritt für Beschäftigte und Patienten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Patient im Arztgespräch [29.08.2014] Viele Krankenhäuser in Deutschland haben in letzter Zeit Organisation und Arbeitsteilung verändert. Allerdings bringt das auf den Stationen häufig keine Verbesserungen für Beschäftigte und Patienten. Neue Arbeitsteilung im Krankenhaus – oft kein Fortschritt für Beschäftigte und Patienten - Mehr dazu

Elektrische Hirnstimulation reduziert Appetit und Nahrungsaufnahme ohne Diät

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Dicke Frau vor virtueller Wand [28.08.2014] Eine wiederholende elektrische Stimulation des Gehirns kann sowohl die Kalorienaufnahme um 14 Prozent als auch das Appetitempfinden verringern. Zu diesem Ergebnis kommt eine wissenschaftliche Studie, die eine Lübecker Forschergruppe um Prof. Dr. Kerstin M. Oltmanns durchgeführt hat. Elektrische Hirnstimulation reduziert Appetit und Nahrungsaufnahme ohne Diät - Mehr dazu

Kliniksektor vor der Reform 2015 – Krankenhaustag zeigt Perspektiven auf

( Quelle: MEDICA.de )

[28.08.2014] „Beste Qualität braucht bessere Finanzierung“ – so lautet das Generalthema des 37. Deutschen Krankenhaustages, der vom 12. bis 15. November 2014 im Rahmen der weltweit größten Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf stattfindet. Kliniksektor vor der Reform 2015 – Krankenhaustag zeigt Perspektiven auf - Mehr dazu

Patienten Sensoren-gesteuert betreuen +++ Telemedizin für bessere Versorgung von Senioren

( Quelle: MEDICA.de )

[28.08.2014] Rollatoren mit Navigationssystem und Teppiche mit eingebauter Sturzerkennung: Dank moderner Medizintechnik können Senioren länger selbstständig bleiben. Doch viele Fragen zur Qualitätssicherung und Finanzierung bleiben noch offen. Über die Möglichkeiten und Herausforderungen technischer Lösungsansätze diskutieren Experten auf der MEDICA EDUCATION CONFERENCE. Patienten Sensoren-gesteuert betreuen +++ Telemedizin für bessere Versorgung von Senioren - Mehr dazu

Wie Erinnerungen im Gehirn entstehen

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Nervenzellen [28.08.2014] Freiburger Wissenschaftler haben Mechanismen untersucht, die der Gedächtnisbildung zugrunde liegen.Wie Erinnerungen im Gehirn entstehen - Mehr dazu

Dem Gehirn auf die Sprünge helfen: Kaffee ja, Pillen nein

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kaffeetassen von oben [27.08.2014] Dass man seine geistige Leistungsfähigkeit mit Medikamenten und anderen Substanzen steigern kann, ist den meisten Studierenden bekannt. Praktiziert wird das sogenannte Neuroenhancement allerdings nur von sehr wenigen. Das ist das Ergebnis einer Studie, die Nachwuchswissenschaftler der Universitätsallianz Ruhr im Rahmen der Global Young Faculty II durchgeführt haben. Dem Gehirn auf die Sprünge helfen: Kaffee ja, Pillen nein - Mehr dazu

Nanokosmos der Zellen unter der Lupe

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Kamera schießt Aufnahmen aus dem All [27.08.2014] Wissenschaftlern der Universität Würzburg ist mit einer neuen Technik ein bislang einmaliger Blick auf Membranen menschlicher Zellen gelungen. Die von ihnen entwickelte Technik macht einzelne verzuckerte Proteine und Lipide mit molekularer Auflösung sichtbar. Nanokosmos der Zellen unter der Lupe - Mehr dazu

Einfach komplex: Die Entstehung unserer Körperachsen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Knospendenr Polypen der Art Hydra magnipapillata [26.08.2014] Evolutionäre Verbindungen zwischen Menschen und vorzeitlichen Tieren – Studie in „Nature“ veröffentlicht.Einfach komplex: Die Entstehung unserer Körperachsen - Mehr dazu

Neue wissenschaftliche Positionen zum Umgang mit MRSA

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Hände, die gewaschen werden [26.08.2014] Die Ausbreitung von antibiotikaresistenten Bakterien ist aktuell eine der großen Herausforderungen der Medizin. Der Prototyp eines multiresistenten Erregers ist MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus). Neue wissenschaftliche Positionen zum Umgang mit MRSA - Mehr dazu

Antibiotikaresistenz nach zu vielen Verschreibungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tabletten [25.08.2014] Forscher haben die Ursache für das Auftreten von Streptokokken-Infektionen der Gruppe B (GBS-Infektionen) in den 1960er Jahren bei Neugeborenen entdeckt. Die Ergebnisse zeigen, dass der massive Einsatz des Antibiotikums Tetracyclin seit den 1950er Jahren das plötzliche Auftreten dieser Infektionen verursacht hat. Antibiotikaresistenz nach zu vielen Verschreibungen - Mehr dazu

Nachtfluglärm verursacht deutliche Gefäßschäden bei Herz-Patienten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Flugzeug über Haus [25.08.2014] Eine neue Studie der II. Medizinischen Klinik und Poliklinik der Universitätsmedizin Mainz belegt: Fluglärm führt bei Patienten mit einer koronaren Herzerkrankung (KHK) bzw. einem hohen Risiko für eine KHK zu einem deutlichen Gefäßschaden, erhöhtem Blutdruck und zu einer verminderten Schlafqualität. Nachtfluglärm verursacht deutliche Gefäßschäden bei Herz-Patienten - Mehr dazu

Nächste Runde für die `MEDICA App COMPETITION´: Live-Wettbewerb um die beste Medical-App für Arzt- und Klinikalltag

( Quelle: MEDICA.de )

[25.08.2014] Im Rahmen der diesjährigen MEDICA – World Forum for Medicine (12. – 15. November 2014/ Düsseldorf) wird zum dritten Mal ein Live-Wettbewerb um die beste Medical App für den Einsatz im Arzt- und Klinikalltag ausgetragen - die MEDICA App COMPETITION.Nächste Runde für die `MEDICA App COMPETITION´: Live-Wettbewerb um die beste Medical-App für Arzt- und Klinikalltag - Mehr dazu

Erstaunliches Selbstheilungspotential der Bauchspeicheldrüse

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Schema der Bauchspeicheldrüse [22.08.2014] Bis zur Pubertät ist die Bauchspeicheldrüse wandlungsfähiger und verfügt über ein größeres Selbstheilungspotential als bisher angenommen. Zu diesem Schluss gelangt eine im Rahmen des Nationalen Forschungsprogramms «Stammzellen und regenerative Medizin» (NFP 63) geförderte Studie an Mäusen.Erstaunliches Selbstheilungspotential der Bauchspeicheldrüse - Mehr dazu

Krankheiten im Verdauungstrakt: Neue Biomarker verbessern die Behandlung

( Quelle: MEDICA.de )

[22.08.2014] Zellen, Gene, Moleküle oder deren Teile weisen in Blut, Speichel, Urin oder Stuhlproben auf Krankheiten hin. Für die Behandlung von Darmerkrankungen werden diese sogenannten Biomarker in den nächsten Jahren immer wichtiger. Denn deren Erforschung und Entwicklung ermöglicht, dass Labortests Krankheiten des Darmtrakts noch genauer identifizieren, so dass Ärzte noch zielgerichteter behandeln können.Krankheiten im Verdauungstrakt: Neue Biomarker verbessern die Behandlung - Mehr dazu

Muskelschwund: Fehlendes Protein bei Patienten wieder hergestellt

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Trizeps [22.08.2014] Einem Forschungsteam ist es erstmals gelungen, bei Patienten mit Muskeldystrophie ein fehlendes Reparaturprotein wieder herzustellen. Dies berichten Forscher der Neurologischen Klinik am Universitätsspital Basel und des Departements Biomedizin der Universität Basel.Muskelschwund: Fehlendes Protein bei Patienten wieder hergestellt - Mehr dazu

Fortschritt im Kampf gegen schädliche Pilze

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Pilzkulturen [21.08.2014] Eine Forschungsgruppe der Max F. Perutz Laboratories hat eine der drei weltweit größten Gen-Bibliotheken des für Menschen schädlichen Sprosspilzes Candida glabrata (eine Art Hefepilz) erstellt.Fortschritt im Kampf gegen schädliche Pilze - Mehr dazu

Training mit HAL-Exoskelett bei Rückenmarksverletzungen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Training mit HAL-Exoskelett [21.08.2014] Rückenmarkverletzte, die ein regelmäßiges Bewegungstraining mit dem japanischen Exoskelettsystem HAL (Hybrid assistive limb) durchführen, können ihre autonome Bewegungsfähigkeit im Trainingsverlauf zum Teil deutlich verbessern.Training mit HAL-Exoskelett bei Rückenmarksverletzungen - Mehr dazu

Kinderlähmung: Mutiertes Virus durchbricht Impfschutz

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Impfpass [20.08.2014] Dank wirksamer Impfungen gilt die Kinderlähmung als nahezu ausgerottet. Jedes Jahr erkranken weltweit nur noch wenige hundert Menschen. Doch Wissenschaftler der Universität Bonn melden nun zusammen mit Kollegen aus Gabun einen alarmierenden Befund: Bei Opfern eines Ausbruchs im Kongo fanden sie ein mutiertes Virus, das den Impfschutz erheblich unterlaufen konnte.Kinderlähmung: Mutiertes Virus durchbricht Impfschutz - Mehr dazu

Unsere Gene bestimmen, welche Spuren Stress im Gehirn hinterlässt

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Darstellung des Gehirns im Kopf [20.08.2014] Es liegt an der individuellen genetischen Voraussetzung, welche Wirkung Stress auf unsere Emotionszentren hat. Das hat eine Forschergruppe der Medizinischen Universität Wien herausgefunden. Denn nicht jeder Mensch reagiert gleich auf identische belastende Lebensereignisse. Unsere Gene bestimmen, welche Spuren Stress im Gehirn hinterlässt - Mehr dazu

Molekulare Lernmaschinen unter dem Mikroskop

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: dSTORM und Lichtmikroskopie im Vergleich [19.08.2014] Wenn Nervenzellen miteinander kommunizieren, übernehmen Neurotransmitter eine wichtige Rolle. Die Prozesse, die dabei ablaufen, waren bisher in wichtigen Details ungeklärt. Mit einer neuen Technik haben jetzt Wissenschaftler der Universität Würzburg ein genaues Bild von ihnen gewonnen.Molekulare Lernmaschinen unter dem Mikroskop - Mehr dazu

Statement von Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, in Vorschau auf die MEDICA 2014

( Quelle: MEDICA.de )

[19.08.2014] Medizintechnik ist und bleibt ein Exportschlager. Mehr als zwei Drittel ihres Umsatzes erwirtschaftet die deutsche Medizintechnik-Industrie über das Geschäft mit Abnehmern in anderen Ländern. Statement von Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, in Vorschau auf die MEDICA 2014 - Mehr dazu

Telemedizin ist vielen angehenden Medizinern ein Rätsel

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tablet, das ein Fragezeichen zeigt [19.08.2014] Telemedizin steht für den Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien in der Versorgung von Patienten. Doch obwohl Telemedizin künftig eine stärkere Rolle spielen dürfte, kennen sich die meisten angehenden Ärzte mit dem Thema kaum aus. Das zeigt eine Studie der Universität Bielefeld.Telemedizin ist vielen angehenden Medizinern ein Rätsel - Mehr dazu

3D-Druck verbessert Behandlung von Schädeldeformationen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Neuartige Helmorthese aus dem 3D-Drucker [18.08.2014] Eine Fehl- oder eine Steißlage im Bauch der Mutter ist häufig die Ursache dafür, dass Säuglinge mit einer Schädeldeformation geboren werden. Die Asymmetrie des Kopfes wurde bisher mit handwerklich gefertigten Helmen, sog. Helmorthesen behandelt.3D-Druck verbessert Behandlung von Schädeldeformationen - Mehr dazu

Was uns Lebensjahre raubt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Älterer Raucher [18.08.2014] Wer auf Alkohol und Zigaretten verzichtet, dazu nur wenig rotes Fleisch und Wurst isst und auf ein normales Gewicht achtet, lebt bis zu 17 Jahre länger. Dies errechneten Wissenschaftler im Deutschen Krebsforschungszentrum auf der Basis der Daten der Heidelberger EPIC-Teilnehmer. Die meiste Lebenszeit kostet es, zu rauchen. Männern raubt der Glimmstängel im Schnitt neun, Frauen sieben Lebensjahre.Was uns Lebensjahre raubt - Mehr dazu

Krebs-Früherkennung: Fehldiagnose-Risiko wenig bekannt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Arzt klärt Patient über Untersuchung auf [15.08.2014] Für 84 Prozent der Deutschen ist die Empfehlung ihres Arztes der wichtigste Grund, um an einer Untersuchung zur Krebsfrüherkennung teilzunehmen. Damit nehmen die Mediziner eine zentrale Rolle in der Entscheidung der Versicherten zur Teilnahme an diesen Untersuchungen ein. Allerdings fühlen sich nur knapp die Hälfte der Patienten von ihrem Arzt über Nutzen und Risiken des Screenings aufgeklärt.Krebs-Früherkennung: Fehldiagnose-Risiko wenig bekannt - Mehr dazu

Neue Waffe des Immunsystems entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fresszelle an Tuberkuloseerreger [15.08.2014] Max-Planck-Forscher haben einen neuen Weg entdeckt, wie das Immunsystem Krankheitserreger erkennt. Der Aryl-Hydrocarbon-Rezeptor übernimmt auch im Immunsystem wichtige Aufgaben. Die Wissenschaftler haben herausgefunden, dass an den Aryl-Hydrocarbon-Rezeptor auch Virulenzfaktoren von in den Körper eingedrungenen Bakterien binden.Neue Waffe des Immunsystems entdeckt - Mehr dazu

Schwangerschaftsdiabetes – DDG fordert Verbot ungeeigneter Blutentnahmesysteme

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutentnahmeröhrchen [14.08.2014] Nur Blutentnahmeröhrchen, die neben Natrium-Fluorid auch Citrat enthalten, können zuverlässig über einen Schwangerschaftsdiabetes Auskunft geben. Darauf weist die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) hin. Sie fordert ein Verbot reiner Natrium-Fluorid-Blutentnahmesysteme. Schwangerschaftsdiabetes – DDG fordert Verbot ungeeigneter Blutentnahmesysteme - Mehr dazu

Telomerase – Ein Enzym mit zwei Gesichtern

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Entschlüsselung von Telomerase [14.08.2014] Forscher des Leibniz-Instituts für Altersforschung – Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI) in Jena haben in Kooperation mit der Universität Ulm eine neue Funktion der Telomerase, einem Enzym, das für die Unsterblichkeit von Zellen notwendig ist, aufgedeckt. Das Brisante dabei: die Aktivität des Enzyms wird auch von Tumorzellen für ihr unkontrolliertes Wachstum benötigt. Telomerase – Ein Enzym mit zwei Gesichtern - Mehr dazu

Entzündlicher Rückenschmerz oft jahrelang fehlgedeutet

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Man mit Rückenschmerzen beim Arzt [13.08.2014] Chronische Rückenschmerzen entstehen meist durch überstrapazierte oder einseitig belastete Muskeln, Sehnen und Bänder. Andere Ursachen lassen Ärzte bei der Diagnose häufig außer Acht. Dabei kann auch eine rheumatisch-entzündliche Erkrankung der Wirbelsäule Grund für die Schmerzen sein.Entzündlicher Rückenschmerz oft jahrelang fehlgedeutet - Mehr dazu

Wichtiger Durchbruch beim Verständnis von ALS

Foto: Darstellung Computerprogramm mit Gehirnkernspin [13.08.2014] Einem Team von Ärzten und Wissenschaftlern der Universitätsklinik für Neurologie Magdeburg, dem Leibniz-Institut für Neurobiologie und dem DZNE in Magdeburg sowie der Neurologischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover ist ein wichtiger Durchbruch für das Verständnis der Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) gelungen. Wichtiger Durchbruch beim Verständnis von ALS - Mehr dazu

Elektronische Langzeitarchivierung: Patientendaten sicher und dauerhaft speichern

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Elektronische Datenspeicher [12.08.2014] Wissenschaftler und Unternehmen arbeiten an einem neuen Projekt zur elektronischen Archivierungslösung für Diagnostik und Medizintechnik. Große Mengen von Daten müssen dabei täglich verwalten werden. Diese sollen sicher, intelligent aber auch gesetzeskonform archiviert werden.Elektronische Langzeitarchivierung: Patientendaten sicher und dauerhaft speichern - Mehr dazu

Viren in der Zange

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Viren [12.08.2014] Ein internationales Team aus Forschern des Universitätsklinikums Bonn und des London Research Institutes hat nun herausgefunden, dass unser immunsensorisches System Viren in eine molekulare Zange nimmt. Dadurch kann ein gesunder Organismus beispielsweise Rotaviren als Erreger für Durchfall-Epidemien in Schach halten. Viren in der Zange - Mehr dazu

OP-Checklisten aus dem High 5s-Projekt veröffentlicht

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Checkliste wird abgehakt [11.08.2014] Im Rahmen des internationalen WHO-Projekt „Action on Patient Safety: High 5s“ führten 16 Krankenhäuser unterschiedlicher Versorgungsstufen eine OP-Checkliste ein, die zuvor an die individuellen Prozesse und Gegebenheiten adaptiert wurde. Diese Checklisten sind das zentrale Element einer standardisierten Handlungsempfehlung zur Verbesserung der Patientensicherheit bei operativen Eingriffen. OP-Checklisten aus dem High 5s-Projekt veröffentlicht - Mehr dazu

Spritzen und Spiegelungen gegen Knieschmerzen häufig wirkungslos

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Patient erhält Spritze ins Knie [11.08.2014] Spritzen und Spiegelungen bei Kniearthrose sind häufig wirkungslos und bergen darüber hinaus unerkannte Risiken. Dies belegt eine Studie der Bertelsmann Stiftung. Danach zeigen gängige Therapiemaßnahmen bei Kniearthrose kaum Wirkung. Das Fazit: Gelenkspiegelungen, Hyaluron- und Kortikoid-Injektionen zeigen nur einen sehr begrenzten Nutzen. Spritzen und Spiegelungen gegen Knieschmerzen häufig wirkungslos - Mehr dazu

Künstliche Netzhaut: Physiker entwickeln Schnittstelle zum Sehnerv

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Finger halten Graphen [08.08.2014] Die besonderen Eigenschaften von Graphen nutzen Physiker der Technischen Universität München (TUM), um zentrale Bestandteile einer künstlichen Netzhaut herzustellen. Mit diesem Forschungsvorhaben wurden die Wissenschaftler in das milliardenschwere EU-Flaggschiffprogramm "Graphen" aufgenommen.Künstliche Netzhaut: Physiker entwickeln Schnittstelle zum Sehnerv - Mehr dazu

Operieren ohne Narben

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Narbe nach Operation [08.08.2014] Durch kleinste Zugänge flexibel zum Ort der Operation zu gelangen und dort zielsicher behandeln zu können. Ein Team von Wissenschaftlern der Leibniz Universität Hannover hat einen Kontinuumsroboter entwickelt, bei dem nur minimale Narben entstehen sollen. Operieren ohne Narben - Mehr dazu

Therapie gegen Arthritis

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Arzt tastet Knie ab [07.08.2014] Mit einem neuen Wirkstoff ist es Forschenden erstmals gelungen, Arthritis bei Mäusen zu heilen. Die Wissenschaftler planen nun, die Wirksamkeit des Medikaments bei Menschen zu testen.Therapie gegen Arthritis - Mehr dazu

Woher kommt das Interferon für die erste Virenabwehr?

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Abbildung eines Interferons [07.08.2014] Der Grundstein für wirkungsvollere Impfstoffe und neue Therapieansätze gegen Virusinfektionen ist gelegt. Wann welche Zellen das hochwirksame Interferon ausschütten, dass unseren Körper vor Infektionen warnt, haben Wissenschaftler des TWINCORE herausgefunden.Woher kommt das Interferon für die erste Virenabwehr? - Mehr dazu

Die Zahl der Demenzkranken steigt jährlich um 40.000

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau und Mann auf Parkbank am Meer [06.08.2014] In Deutschland leben gegenwärtig 1,5 Millionen Demenzkranke. Zwei Drittel von ihnen haben bereits das 80. Lebensjahr vollendet, nur etwa 20.000 sind jünger als 65. Sofern kein Durchbruch in Prävention und Therapie gelingt, wird die Zahl der Erkrankten jedes Jahr um 40.000 zunehmen und bis 2050 auf etwa 3 Millionen steigen. Die Zahl der Demenzkranken steigt jährlich um 40.000 - Mehr dazu

Neue Behandlungsmöglichkeit: Mit Radionukliden gegen Blasenkrebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tumor in der Blase [06.08.2014] Ärzte der Urologischen und der Nuklearmedizinischen Klinik des Klinikums rechts der Isar haben mit der Radioimmuntherapie eine Behandlungsmöglichkeit für Blasenkrebs entwickelt, mit der Patienten bei einer bestimmten Form der Erkrankung die Entfernung der Blase erspart werden kann. Diese Therapie wird bislang ausschließlich als individueller Heilversuch durchgeführt.Neue Behandlungsmöglichkeit: Mit Radionukliden gegen Blasenkrebs - Mehr dazu

Implantierte Nervenzellen werden Teil des Gehirns

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ausschnitt eines Hirnschnittes [05.08.2014] Wissenschaftlern des Luxembourg Centre for Systems Biomedicine (LCSB) der Universität Luxemburg ist es erstmals gelungen, aus Hautzellen erzeugte Nervenzellen langfristig stabil in das Gehirn von Mäusen zu integrieren.Implantierte Nervenzellen werden Teil des Gehirns - Mehr dazu

Schwachstelle von Leukämie-Stammzellen entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Petrischale und Blutröhrchen [05.08.2014] Trotz verbesserter Therapien überlebt heute nur jeder zweite erwachsene Patient eine akute myeloische Leukämie (AML). Doch diese Zellen haben einen Schwachpunkt, wie ein Team aus Frankfurter Forschern herausgefunden hat: Das Enzym 5-Lipoxygenase (5-LO) spielt für das Überleben von leukämischen AML-Stammzellen eine bedeutende Rolle. Schwachstelle von Leukämie-Stammzellen entdeckt - Mehr dazu

Blutschnelltest für Malaria

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Blutproben in einer ADVIA Laborautomation [04.08.2014] Siemens arbeitet an einem Verfahren, um Blutproben routinemäßig auf Malaria zu testen. Normalerweise diagnostizieren Ärzte die Tropenkrankheit, indem sie unter dem Mikroskop die Parasiten im Blut identifizieren. Häufig jedoch wird in Ländern mit hoher Verbreitung fast jedes Fieber mit Malariamitteln behandelt - ohne zu wissen, ob es sich wirklich um die Krankheit handelt. Blutschnelltest für Malaria - Mehr dazu

Koronare Herzerkrankung: Medizinische Kriterien für richtige Behandlung entscheidend

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: EKG Aufzeichnung und Stethoskop [04.08.2014] Deutsche Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) empfiehlt weitere differenzierte Analysen, um leitliniengerechte Behandlung von Patienten sicherzustellen. Koronare Herzerkrankung: Medizinische Kriterien für richtige Behandlung entscheidend - Mehr dazu

Neuartige Kernspin-Diagnostik kann krankhafte Zellen aufspüren

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kernspintomograph [01.08.2014] Berliner Zellbiologen, Chemikern und Physikern gelingt ein Beweis für die Funktionsfähigkeit der markierenden Xenon-Kernspintomographie. Mit der Methode könnte man gezielt krankhafte Veränderungen oder bestimmte Körperzellen sichtbar machen. Neuartige Kernspin-Diagnostik kann krankhafte Zellen aufspüren - Mehr dazu

Neuer Studiengang mit neuem Studiermodell

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Student macht sich Notizen [01.08.2014] Noch bis 25. August 2014 können sich interessierte Menschen für die Aufnahme im neuen Bachelorstudiengang Pflege bewerben. Vorbehaltlich der Akkreditierung, die zum Ende des Sommers abgeschlossen werden soll, entstehen an der Evangelischen Hochschule Ludwigsburg 30 Studienplätze in generalistischer Pflegewissenschaft. Neuer Studiengang mit neuem Studiermodell - Mehr dazu

Anti-Leukämie-Wirkstoff kurz vor der Markteinführung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tablettenfilm [31.07.2014] Blinatumomab ist ein Wirkstoff, der dem Immunsystem von Krebspatienten hilft, Tumorzellen zu erkennen und zu vernichten. Zu wesentlichen Teilen entwickelt und getestet wurde er am Universitätsklinikum Würzburg. Im Juli dieses Jahres hat der gentechnisch erzeugte Antikörper von der US-amerikanischen Zulassungsbehörde Food and Drug Administration die „Breakthrough Therapy Designation“ erhalten.Anti-Leukämie-Wirkstoff kurz vor der Markteinführung - Mehr dazu

Die Daten der Bürger schützen, biomedizinische Forschung ermöglichen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aktenordner in Ketten [31.07.2014] Medizinische Forscher in Deutschland begrüßen den Entwurf des Europäischen Parlamentes für eine Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO), die dazu beitragen soll, die datenschutzrechtlichen Vorgaben in Europa zu vereinheitlichen. Die Daten der Bürger schützen, biomedizinische Forschung ermöglichen - Mehr dazu

Entfesselte Hirn-Stammzellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Sich teilende Hirn-Stammzellen [30.07.2014] Damit unser Gehirn sich gesund entwickeln kann, vermehren sich Hirn-Stammzellen zunächst und beginnen erst danach, Nervenzellen zu bilden. Forscher am Max-Planck-Institut (MPI-CBG) in Dresden berichten jetzt, wie Hirn-Stammzellen in der sich entwickelnden Großhirnrinde (Neokortex) den Wechsel von Zellteilungen, bei denen Stammzellen vermehrt werden, steuern können.Entfesselte Hirn-Stammzellen - Mehr dazu

Risikofaktoren lebenswichtiger Tumortherapie

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tumorzelle im Gehirn [30.07.2014] Cortison ist eine starke Waffe bei der Behandlung von Hirntumoren. Doch das Medikament muss mit großer Umsicht eingesetzt werden. Das haben Untersuchungen von Wissenschaftlern der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) ergeben, denn Cortison kann das Wachstum von Tumorzellen beschleunigen. Risikofaktoren lebenswichtiger Tumortherapie - Mehr dazu

Neues Computermodell soll Parkinson-Kranken helfen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Junger Forscher sitzt am PC [29.07.2014] Manchmal muss man nach Forschungsanlässen nicht lange suchen: Als der Großvater von Dr. Christian Schmidt an Parkinson erkrankte, hatte der junge Mann vom Institut für allgemeine Elektrotechnik der Universität Rostock eine zusätzliche Motivation. Um diese heimtückische und noch nicht heilbare Nervenkrankheit zu verstehen – da wollte er dabei sein und die Behandlung mit revolutionieren helfen. Neues Computermodell soll Parkinson-Kranken helfen - Mehr dazu

Viele Augenkrankheiten sind Volkskrankheiten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Augenuntersuchung bei einer Frau [29.07.2014] Die Folgen von Augenerkrankungen belasten die deutsche Volkswirtschaft mit bis zu zwölf Milliarden Euro im Jahr. Noch immer würde die Bedeutung von Augenleiden für Gesundheitssystem und Gesellschaft unterschätzt, stellen Experten der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG) fest.Viele Augenkrankheiten sind Volkskrankheiten - Mehr dazu

Antibiotika-Alternative: Mit Viren gegen Bakterien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Clostridium-difficile-Bakterium unter Elektronenmikroskop [28.07.2014] Eine Untersuchung am Deutschen Elektronen-Synchrotron (DESY) Röntgenring PETRA III zeigt, wie spezielle Viren den lebensbedrohlichen Durchfallkeim Clostridium difficile abtöten.Antibiotika-Alternative: Mit Viren gegen Bakterien - Mehr dazu

Neue Medikamente heilen auch schwierige Hepatitis C-Fälle

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Prof. Dr. Michael Manns [28.07.2014] Neue Wirkstoffe verändern derzeit die Therapie von chronischer Hepatitis C enorm: Sie ermöglichen, dass künftig fast alle Patienten, die diese Medikamente bekommen, von dieser Virusinfektion geheilt werden können – sogar, wenn sie die am schwierigsten zu behandelnde Hepatitis C-Form haben. Neue Medikamente heilen auch schwierige Hepatitis C-Fälle - Mehr dazu

Neuer Bandscheiben-Belastungssimulator

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Bandscheiben-Belastungssimulator [25.07.2014] An der Uni Ulm arbeiten Wissenschaft und Werkstatt Hand in Hand. Der neue Bandscheiben-Belastungssimulator hat jetzt am Institut für Unfallchirurgische Forschung und Biomechanik (UFB) seinen Dienst aufgenommen. Mit dieser Apparatur wollen Ulmer Biomechaniker den Ursachen von Bandscheibenvorfällen auf den Grund gehen. Neuer Bandscheiben-Belastungssimulator - Mehr dazu

Stammzelleigenschaften von T-Zellen erstmals nachgewiesen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Prof. Dirk Busch, Patricia Gräf und Veit Buchholz [25.07.2014] Erstmals haben Forscher in Deutschland und den USA nachgewiesen, dass bestimmte Zellen des Immunsystems, sogenannte zentrale T-Gedächtniszellen, alle wesentlichen Eigenschaften von adulten Gewebestammzellen aufweisen. Diese Zellen sind fähig, sich selbst zu erneuern und gleichzeitig verschiedene Zellnachkommen zu bilden. Damit können bestimmte Funktionen des Immunsystems wiederhergestellt werden.Stammzelleigenschaften von T-Zellen erstmals nachgewiesen - Mehr dazu

Statement von Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, in Vorschau auf die COMPAMED 2014

( Quelle: MEDICA.de )

[25.07.2014] Die Medizintechnik zählt unverändert zu den wachstumsstärksten Branchen weltweit. Allerdings wächst das Nachfragevolumen selbst in Schwellenländern weniger basierend auf einer Mengenausweitung, sondern getrieben durch gezielte Investitionen in moderne Systeme und Verfahren. Im Vorteil sind demnach besonders die innovationsgetriebenen Medizintechnikhersteller. Statement von Joachim Schäfer, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, in Vorschau auf die COMPAMED 2014 - Mehr dazu

Gene: Neue Einblicke in die Diabetesentstehung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fluoreszenzmikroskopische Aufnahme einer Zelle [24.07.2014] Massives Übergewicht erhöht das Risiko für Typ-2-Diabetes. Doch nicht jeder dicke Mensch wird zuckerkrank, da unsere Erbanlagen uns mehr oder weniger empfänglich für die Erkrankung machen.Gene: Neue Einblicke in die Diabetesentstehung - Mehr dazu

Kopplung von Biochips und Neuro-Implantaten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rasterelektronenaufnahme einer Elektrode [24.07.2014] Jülicher Wissenschaftler haben untersucht, wie 3D-Nanoelektroden beschaffen sein müssen, damit biologische Zellen optimal mit ihnen Verbindung aufnehmen können. Als ideal erwies sich ein möglichst langer dünner Stiel mit einer breiten Kappe.Kopplung von Biochips und Neuro-Implantaten - Mehr dazu

Hightech-Schaum schließt Wunden in Sekunden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Sprüh-Schaum befindet sich in Kanistern [23.07.2014] Wissenschaftler der John Hopkins University haben einen sprühbaren Hightech-Schaum entwickelt, der zur Erstversorgung von Verletzten dient und effektiver als herkömmliche Verbände und Tourniquets sein soll. Das Sprühsystem könnte zur Versorgung von Soldaten eingesetzt werden.Hightech-Schaum schließt Wunden in Sekunden - Mehr dazu

Urologen warnen vor der Sommerkrankheit Harnsteine

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau trinkt aus einer Wasserflasche [23.07.2014] Mit steigenden Temperaturen nimmt Sommer für Sommer die Zahl der Harnsteinerkrankungen drastisch zu: Hitze, verstärktes Schwitzen und unzureichendes Trinken begünstigen die Nierensteinbildung. Die Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) und der Berufsverband der Deutschen Urologen e.V. (BDU) raten deshalb, an heißen Sommertagen auf eine deutlich erhöhte Trinkmenge zu achten.Urologen warnen vor der Sommerkrankheit Harnsteine - Mehr dazu

Neuer Therapieansatz bei multipler Sklerose

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: geschädigte und intakte Myelinscheiden eines Nervs   [22.07.2014] Die Hemmung eines bestimmten Botenstoffs des Immunsystems bietet einen neuen Ansatz zur Therapie von multipler Sklerose. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Studie von Wissenschaftlern der Charité – Universitätsmedizin Berlin.Neuer Therapieansatz bei multipler Sklerose - Mehr dazu

Personalisierte Medizin erhöht die Therapiechancen bei schwarzem Hautkrebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Untersuchung der Haut mit einer Lupe [22.07.2014] Im Stadium der Metastasierung ist das maligne Melanom ein besonders aggressiver Tumor, der u.a. in Lunge, Leber, Gehirn und Knochen streut. Der dann in der Regel tödliche Verlauf lässt sich wenig beeinflussen. Erst mit der Entwicklung der sogenannten zielgerichteten Therapie (targeted therapy) konnte erstmals ein Medikament eine signifikante Verlängerung des Überlebens dieser Patienten bewirken. Personalisierte Medizin erhöht die Therapiechancen bei schwarzem Hautkrebs - Mehr dazu

Bemühungen verstärken für ein Ende von Aids

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Logo der Vereinten Nationen [21.07.2014] In den letzten Jahren konnten wichtige Erfolge in der Prävention und Behandlung von HIV und Aids erzielt werden. Eine Bewältigung der HIV-Epidemie ist aber noch weit entfernt.Bemühungen verstärken für ein Ende von Aids - Mehr dazu

Studie über Schulverpflegung in der EU

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schulkinder, die gemeinsam essen [21.07.2014] Im Rahmen der Anstrengungen der Europäischen Kommission, Adipositas bei Kindern zu reduzieren, veröffentlichte die Gemeinsame Forschungsstelle (JRC) der Kommission den ersten umfassenden Bericht über Programme zur Schulverpflegung in Europa.Studie über Schulverpflegung in der EU - Mehr dazu

Welt-Hepatitis-Tag - 28.07.2014

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Gesicht einer Frau [21.07.2014] Erst zweimal hinschauen, dann handeln! In diesem Jahr steht der Welt-Hepatitis-Tag unter dem Motto: „Think again“. Welt-Hepatitis-Tag - 28.07.2014 - Mehr dazu

Neuer Abbauweg von toxischen Proteinen entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Graphische Beschreibung des Abbauweges von Proteinen [18.07.2014] Max-Planck-Forscher entdecken neuen Abbauweg von toxischen Proteinen, die charakteristisch für neurodegenerative Krankheiten sind. Neuer Abbauweg von toxischen Proteinen entdeckt - Mehr dazu

Zuviel des Guten: Die Immunantwort bremsen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau liegt mit Grippe im Bett [18.07.2014] Unser Immunsystem bekämpft Krankheitserreger und hilft uns beispielsweise, eine Grippeinfektion durchzustehen. Dabei schießt es jedoch manchmal über das Ziel hinaus und schädigt körpereigenes Gewebe. Das verschlimmert den Krankheitsverlauf. Zuviel des Guten: Die Immunantwort bremsen - Mehr dazu

Bakteriengift soll Krebszellen zerstören

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Darmbakterien im Einsatz [17.07.2014] Ein Darmkeim, der eigentlich Lebensmittelvergiftungen auslöst, könnte zukünftig in der Krebstherapie eingesetzt werden: Das Bakterium Clostridium perfringens sondert einen Giftstoff ab, die Hülle von Tumorzellen durchlöchert und diese so zerstört. Berliner Wissenschaftler untersuchen derzeit die Wirksamkeit des Bakteriengiftes gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bakteriengift soll Krebszellen zerstören - Mehr dazu

Vielversprechender Wirkstoff für Herz-Kreislauf-Patienten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: EKG Ausdruck mit Stetoskop und Herzkreislauf-Tabletten [17.07.2014] Bessere Durchblutung, ein niedriger Blutdruck und ein kräftiges Herz – diese vielversprechenden Effekte haben Wissenschaftler der FAU (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg) bei einem bisher wenig beachteten Wirkstoff nachweisen können. Die Entdeckung nährt Hoffnung auf ein neues Medikament für Patienten mit fortgeschrittener Herz-Kreislauf-Schwäche.Vielversprechender Wirkstoff für Herz-Kreislauf-Patienten - Mehr dazu

Dem Gehirn beibringen, weniger Schmerz zu empfinden

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ein Fuß tritt auf Stecknadeln [16.07.2014] Forscher der Universität Luxemburg haben in einer Studie gezeigt, dass der Mensch konditioniert werden kann, weniger Schmerz zu empfinden, wenn er ein neutrales Geräusch hört. Dies stärkt die Idee, dass wir Lernprozesse nützen können, um Schmerzen zu lindern. Dem Gehirn beibringen, weniger Schmerz zu empfinden - Mehr dazu

Gerüstet für die Invasion

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rot gefärbtes Gerüstprotein namens Aktin an der Rückseite einer Zelle [16.07.2014] Rückendeckung für Eindringlinge: Das Gerüstprotein Aktin reichert sich an der Rückseite einer Zelle ein, wenn diese in eine andere Zelle eindringt. Das haben Pharmakologen von der Philipps-Universität herausgefunden. Professor Dr. Robert Grosse und seine Mitarbeiter identifizierten außerdem Faktoren, die den Prozess auslösen. Gerüstet für die Invasion - Mehr dazu

Kosten der Demenzpflege in Heimen und zu Hause

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Aktenordner mit dem Etikett [15.07.2014] Gesundheitsökonomen der Universität Witten/Herdecke haben den Pflegeaufwand in acht europäischen Ländern verglichen.Kosten der Demenzpflege in Heimen und zu Hause - Mehr dazu

Vermehrung von Grippeviren stoppen

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Viren [15.07.2014] Forscher des Helmholtz-Zentrums für Infektionsforschung (HZI) finden wichtigen Ansatzpunkt zur Verbesserung von Impfstoffen gegen Grippe.Vermehrung von Grippeviren stoppen - Mehr dazu

Behandlungszahlen: Unterschiede zwischen Krankenhäusern

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärzte im OP [14.07.2014] Der aktuelle Forschungsauftrag der Deutschen Krankenhausgesellschaft und des GKV-Spitzenverbandes zeigt: Uniklinika können sich nicht auf lukrative Fälle spezialisieren und behandeln überproportional viele Notfälle.Behandlungszahlen: Unterschiede zwischen Krankenhäusern - Mehr dazu

Stammzell-Transplantation ohne Bestrahlung

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Weiße Maus [14.07.2014] Schon lange suchen Wissenschaftler nach Möglichkeiten, um die zellulären und molekularen Mechanismen, die die Funktion der menschlichen blutbildenden Stammzellen regulieren, besser untersuchen zu können.Stammzell-Transplantation ohne Bestrahlung - Mehr dazu

Ballaststoffe verlangsamen das Wachstum von Krebszellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Tofu und Sojabohnen [11.07.2014] Ballaststoffe machen nicht nur satt und unterstützen die Verdauung. Die Faserstoffe sind auch eine wirksame Waffe bei der Behandlung bösartiger Hirntumoren. Das haben Wissenschaftler der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) herausgefunden.Ballaststoffe verlangsamen das Wachstum von Krebszellen - Mehr dazu

Produktivitätssteigerungen durch Medizintechnologien

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim BMWi [11.07.2014] Zwei neue Gutachten des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) zeigen die große ökonomische Bedeutung der Gesundheitswirtschaft und die überragende Rolle des medizintechnischen Fortschritts für Produktivitätssteigerungen im Gesundheitssystem und für die Volkswirtschaft insgesamt. Produktivitätssteigerungen durch Medizintechnologien - Mehr dazu

Neue Arzneien gegen Asthma und Co.

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Wissenschaftlerin wertet Ergebnisse am Computer aus [10.07.2014] Wissenschaft und Industrie arbeiten gemeinsam an künftigen Wirkstoffen zur Behandlung chronisch-entzündlicher Erkrankungen. Die Medikamente sollen fehlgeleitete Immunprozesse bekämpfen.Neue Arzneien gegen Asthma und Co. - Mehr dazu

Schlafentzug führt zu Schizophrenie-Symptomen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau, die nicht schlafen kann [10.07.2014] Ein internationales Forscherteam hat herausgefunden, dass Schlafentzug zu Schizophrenie-Symptomen führt. Die Wissenschaftler verweisen darauf, dass dieser Zusammenhang bei Menschen näher untersucht werden sollte, die nachts arbeiten müssen. Zudem könne Schlafentzug als ein Modellsystem für die Entwicklung von Medikamenten zur Behandlung von Psychosen dienen. Schlafentzug führt zu Schizophrenie-Symptomen - Mehr dazu

HO-1 macht Dicke krank

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei Mäuse - Dick und trotzdem gesund [09.07.2014] Gesundheit und Übergewicht schließen einander nicht aus. Freiburger und Wiener Wissenschaftler haben einen zentralen Unterschied gefunden, der gesunde und kranke stark Übergewichtige trennt: das Enzym Hämoxygenase-1 (HO-1). Die Studie bietet vielversprechende Ansätze für eine frühzeitige Diagnose und Therapie von Folgeerkrankungen bei Übergewicht.HO-1 macht Dicke krank - Mehr dazu

Parkinson: Gendefekt löst in Nervenzellen Schäden aus

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Veränderung des Gehirns bei Parkinsonpatienten [09.07.2014] Menschen mit bestimmten Erbgutveränderungen haben ein besonders hohes Risiko, an Parkinson zu erkranken. Tübinger Forscher finden Störungen im Kalziumstoffwechsel und in der "Müllabfuhr" der Zelle. Die Untersuchungen belegen erstmals einen Zusammenhang zwischen Veränderungen des sogenannten GBA1-Gens und zellulären Störungen bei Parkinson. Parkinson: Gendefekt löst in Nervenzellen Schäden aus - Mehr dazu

Antibiotika-Therapie: Verordnungsverhalten analysiert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Antibiotikatabletten [08.07.2014] Deutsche Ärzte verordnen bei Infektionen der Atemwege Antibiotika zurückhaltend. Bei der Therapie von Rachen- und Mandelentzündungen kommen Antibiotika hingegen häufiger zum Einsatz. Regionale Unterschiede im Verordnungsverhalten kommen hinzu.Antibiotika-Therapie: Verordnungsverhalten analysiert - Mehr dazu

Herzklappenerkrankungen bei Hochrisikopatienten

( Quelle: MEDICA.de )

[08.07.2014] Katheterbehandlungen bei Herzklappenerkrankungen sind vor allem für ältere, schwer kranke Menschen schonender als eine Operation, zeigt eine aktuelle Studie. Demnach leben diese Risikopatienten nach Herzklappen-Ersatz mittels Ballonkatheter länger als nach einem chirurgischen Eingriff.Herzklappenerkrankungen bei Hochrisikopatienten - Mehr dazu

Moderne Unfallmedizin rettet immer mehr Schwerverletzte

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Verkehrsunfall [08.07.2014] Neben sichereren Autos und fehlerverzeihenden Straßen haben auch die erheblichen Fortschritte in der Unfallmedizin zu einem kontinuierlichen Rückgang der Verkehrstoten und Schwerverletzten geführt. Die vom Statistischen Bundesamt veröffentlichte endgültige Unfallstatistik 2013 verzeichnet mit 3.339 Unfalltoten so wenig Todesfälle im Straßenverkehr wie noch nie. Moderne Unfallmedizin rettet immer mehr Schwerverletzte - Mehr dazu

Cholera: Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Abbildung von Cholerabakterien [07.07.2014] Cholera gegen Cholera: Das Andocken des Cholera-Toxins an Zuckermuster auf der Oberfläche von Darmzellen lässt sich durch einen neuartigen Inhibitor verhindern. Das Proteingerüst des Inhibitors basiert auf einem inaktiven Cholera-Toxin und ist mit fünf der Zuckermotive als Liganden ausgestattet. So passt der Hemmstoff perfekt in Größe und Anzahl von Bindungen zum fünfbindigen Choleratoxin. Cholera: Den Teufel mit dem Beelzebub austreiben - Mehr dazu

Genmutation für Augenfehlbildung entdeckt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ein Gen wird verändert [07.07.2014] Erstmalig gelang es Wissenschaftlern am Helmholtz Zentrum München, eine genetische Veränderung am Peroxidasin-Gen zu identifizieren, die für gravierende Fehlbildungen des Auges verantwortlich ist. Damit verfügt die Forschung nun über eine Möglichkeit zur näheren Untersuchung der betreffenden Wirkmechanismen. Die Ergebnisse wurden im Fachjournal Human Molecular Genetics veröffentlicht. Genmutation für Augenfehlbildung entdeckt - Mehr dazu

Hören mit den Schädelknochen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Menschliches Ohr [04.07.2014] Das Ohr ist ein wichtiges Organ, mit dem wir die Welt um uns herum wahrnehmen. Nur wenigen von uns ist bewusst, dass wir nicht die äußere Hörmuschel sondern auch unsere Schädelknochen Vibrationen empfangen und weiterleiten können. Ein neues Modell erklärt, warum wir Schallwellen auch dann wahrnehmen, wenn sie durch die Knochen geleitet werden.Hören mit den Schädelknochen - Mehr dazu

Membranprotein könnte neues Ziel für Krebsmedikamente sein

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Darstellung einer Zelle [04.07.2014] Manchmal muss eine Zelle sterben – beispielsweise, wenn ihre Arbeit getan ist oder sie geschädigt ist. Zellen, bei denen der "programmierte Zelltod" nicht funktioniert, bergen ein hohes Krebsrisiko. Auf der Suche nach neuen Behandlungsmöglichkeiten hat ein internationales Wissenschaftlerteam nun die genaue Struktur eines neuen Ziels für Krebsmedikamente entschlüsselt.Membranprotein könnte neues Ziel für Krebsmedikamente sein - Mehr dazu

Der Feinstaubwirkung auf der Spur

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Studenten halten ein Messgerät in die Kamera [03.07.2014] Der "BlistAir", ein rechteckiger Rohling aus Kunststoff mit einer darin aufgesiegelten Membran, soll einmal dafür sorgen, dass die körperlichen Auswirkungen der Feinstaubbelastung in Räumen schnell und unproblematisch analysiert werden können. Die Einhaltung des Grenzwertes für die menschliche Belastung wird damit überprüft, sodass Menschen weniger Feinstaubbelastungen ausgesetzt sind.Der Feinstaubwirkung auf der Spur - Mehr dazu

Lebertransplantation bei Hepatitis C: Virusinfektion unterstützt Organakzeptanz

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärzte während Operation [03.07.2014] Chronische Infektionen mit dem Hepatitis C Virus gehören zu den häufigsten Gründen für Lebertransplantationen. Weil die vorhandenen Viren auch die neue Leber infizieren, ist das Immunsystem dort hochaktiv. Trotzdem wird das neue Organ nicht abgestoßen, wie Wissenschaftler vom Helmholtz Zentrum München und der Technischen Universität München (TUM) jetzt herausfanden.Lebertransplantation bei Hepatitis C: Virusinfektion unterstützt Organakzeptanz - Mehr dazu

MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE: Innovationen aus Sport, Medizin und Technologie

( Quelle: MEDICA.de )

[02.07.2014] Technologien werden die Zukunft des Sports und der Sportmedizin verändern. Einige aktuelle Beispiele konnten bereits bei der Fußballweltmeisterschaft bewundert werden. MEDICA MEDICINE + SPORTS CONFERENCE: Innovationen aus Sport, Medizin und Technologie - Mehr dazu

Polymedikation im Alter: Herausforderung für Urologen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Medikamentenbox von oben fotografiert [02.07.2014] Die Bevölkerung Deutschlands wird stetig älter. 2012 war bereits jeder Fünfte 65 Jahre oder älter. Mit zunehmendem Alter steigt jedoch auch die Multimorbidität, also das zeitgleiche Auftreten mehrerer chronischer und/oder akuter Erkrankungen. 62 Prozent der Deutschen in der Altersgruppe ab 65 Jahren sind von Multimorbidität betroffen.Polymedikation im Alter: Herausforderung für Urologen - Mehr dazu

Psychologische Betreuung hilft Herzchirurgie-Patienten

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Psychologin tröstet eine Patientin [02.07.2014] Psychologische Interventionen bei herzchirurgischen Eingriffen reduzieren die psychische Belastung von Patienten. Zu diesem Ergebnis kommt eine jetzt veröffentlichte Meta-Analyse, für die Psychologen des Universitätsklinikums Jena 19 Studien mit über 2000 Patienten auswerteten. Psychologische Betreuung hilft Herzchirurgie-Patienten - Mehr dazu

Finanzielle Lage der deutschen Krankenhäuser

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Arzt mit Stethoskop horcht an Portemonnaie [01.07.2014] Aufgrund geringer Ertragskraft war fast die Hälfte aller deutschen Kliniken 2012 nicht ausreichend investitionsfähig, um Substanzerhalt sicherzustellen. Den derzeitigen Investitionsstau schätzen die Autoren Krankenhaus Rating Report 2014 auf kumuliert rund 15 Milliarden Euro.Finanzielle Lage der deutschen Krankenhäuser - Mehr dazu

Individualisierte Behandlungskonzepte bei Brustkrebs

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frauen mit rosa Tops und Schleifen [01.07.2014] Mit etwa 75 000 Neuerkrankungen pro Jahr ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung der Frau, 17 000 sterben daran. Nach oder schon während einer Brustoperation bestrahlen Radioonkologen die Tumorregion, um Krebszellen gänzlich abzutöten.Individualisierte Behandlungskonzepte bei Brustkrebs - Mehr dazu

Mobile Herzunterstützung bald auch für kleinere Kinder

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Ärzte, Kind und Mutter mit neuem Herzunterstützungssystem [30.06.2014] Voraussichtlich noch in diesem Jahr wird erstmals weltweit eine mobile Herzunterstützung für Kinder aller Altersstufen zur Verfügung stehen.Mobile Herzunterstützung bald auch für kleinere Kinder - Mehr dazu

Wie das Herz aus dem Takt gerät

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: EKG-Ausdruck [30.06.2014] Überaktive Kaliumkanäle führen zu lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen. Das haben Mediziner aus Marburg und Münster herausgefunden, die ein neues Gen entdeckten, das die elektrische Reizleitung im Herzen beeinflusst.Wie das Herz aus dem Takt gerät - Mehr dazu

Schlaganfall besser therapieren

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Das Wort Stroke und weitere bunte Wörter [27.06.2014] In Deutschland erleiden jedes Jahr rund 220.000 Menschen einen Schlaganfall. Wenn sie ihn überleben, müssen sie mit dem Risiko leben, erneut vom „Schlag“ getroffen zu werden. Schlaganfall besser therapieren - Mehr dazu

Weniger Krankenhauseinweisungen bei WM-Spielen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Fußballer tritt gegen den Ball [27.06.2014] Deutsche WM-Spiele sind offensichtlich gut für die Gesundheit. Eine aktuelle DAK-Analyse der letzten beiden Fußball-Weltmeisterschaften in 2006 und 2010 zeigt, dass an deutschen Spieltagen 12,5 Prozent weniger Menschen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Weniger Krankenhauseinweisungen bei WM-Spielen - Mehr dazu

Alkohol und Aggression: Viele Faktoren spielen eine Rolle

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Alkoholisierter Mann schreit eine Frau an [26.06.2014] Wenn Alkohol aggressiv macht: was sind die Gründe dafür? Berliner Wissenschaftler haben in einer Übersichtsarbeit den aktuellen Forschungsstand zusammengefasst und festgestellt, dass soziale und neurobiologische Einflussfaktoren bei alkoholbezogener Gewalt oft Hand in Hand gehen. Der BZgA-Newsletter "Alkoholspiegel" informiert unter anderem über dieses Thema. Alkohol und Aggression: Viele Faktoren spielen eine Rolle - Mehr dazu

Wie Stress das Herz schädigt

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Alarm auf Herzmonitor [26.06.2014] Menschen, die chronischem Stress ausgesetzt sind, haben ein höheres Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt und Schlaganfall. Diese Tatsache ist seit längerem bekannt, jedoch lagen die genauen Ursachen hierfür bisher im Dunkeln.Wie Stress das Herz schädigt - Mehr dazu

Krebs: Die Wurzeln des Übels reichen weit zurück

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Zwei Hydra Polypen, der rechte trägt Krebsgene [25.06.2014] Jedes Jahr erkranken rund 450.000 Menschen in Deutschland an Krebs. Und alle träumen sie von einem Sieg im Kampf gegen die grausame Krankheit. Aber kann man den Krebs je völlig besiegen? Krebs: Die Wurzeln des Übels reichen weit zurück - Mehr dazu

Neue Daten zur Kinder- und Jugendgesundheit

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Rennende Kinder [25.06.2014] Das Robert Koch-Institut hat umfangreiche Ergebnisse der ersten Folgeerhebung (KiGGS Welle 1) der „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland“ (KiGGS) veröffentlicht. Neue Daten zur Kinder- und Jugendgesundheit - Mehr dazu

Operieren üben ohne Risiko

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Angehende Chirurgen üben am Simulator eine OP [24.06.2014] Der erste Simulator-Trainingskurs für angehende Chirurgen wurde am ISTT der HTWK Leipzig durchgeführt: Am ISTT, ein Teil des Forschungszentrums der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig, wurde Mitte Juni 2014 zum ersten Mal ein Trainingskurs für angehende Chirurgen an dem dort entwickelten, hoch realistischen Simulator für die Lendenwirbelsäule durchgeführt. Operieren üben ohne Risiko - Mehr dazu

Studie: Deutsche zuversichtlich wie nie

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau lehnt sich zuversichtlich lächelnd zurück [24.06.2014] Was die deutsche Wirtschaft betrifft, waren die Deutschen nie optimistischer. Die Zuversicht in die wirtschaftliche Entwicklung stieg im zweiten Quartal 2014 auf den höchsten Wert seit der ersten Zuversichtsstudie im Jahr 2007. Studie: Deutsche zuversichtlich wie nie - Mehr dazu

Den Gedanken auf der Spur

( Quelle: MEDICA.de )

Grafik: Hirnaktivität [23.06.2014] Ein Freiburger Forschungsteam berichtet, wie das Gehirn Gedankeninhalte während natürlicher Gespräche verarbeitet.Den Gedanken auf der Spur - Mehr dazu

Zellstress macht den Darm krank

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schnitt durch einen Wundbereich im Dickdarm [23.06.2014] Viele Menschen in den westlichen Industriestaaten leiden unter chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Was diese Darmentzündungen auslöst, konnte bisher nicht vollständig geklärt werden. Ernährungsforscher der Technischen Universität München (TUM) haben jetzt ein weiteres Detail im Entstehungsprozess der Krankheiten identifiziert. Zellstress macht den Darm krank - Mehr dazu

Intelligente Behandlungsprognosen für Schädel-Hirn-Trauma

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Kind mit Platzwunde am Kopf auf dem Boden [20.06.2014] Die meisten Menschen, die eine schwere Hirnverletzung erleiden, brauchen Jahre bis zur Genesung – wenn sie sich überhaupt erholen. Die richtige Behandlung in den entscheidenden Stunden nach einem Unfall kann jedoch den ausschlaggebenden Unterschied ausmachen.Intelligente Behandlungsprognosen für Schädel-Hirn-Trauma - Mehr dazu

MEDICA 2014: „Frischzellenkur“ für das Konferenzprogramm geht weiter

( Quelle: MEDICA.de )

[20.06.2014] Die Planungen zur weltgrößten Medizinmesse MEDICA 2014 (12. – 15. November) in Düsseldorf laufen bereits wieder auf „vollen Touren“. Der Verlauf der Ausstelleranmeldungen lässt eine Beteiligung von erneut mehr als 4.500 Ausstellern aus gut 65 Nationen erwarten. MEDICA 2014: „Frischzellenkur“ für das Konferenzprogramm geht weiter - Mehr dazu

Parkinson: Schwächelnde Dopaminpumpe schädigt Hirnzellen

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Formel des Dopamin-Moleküls [20.06.2014] Eine Studiengruppe am Zentrum für Hirnforschung der Medizinischen Universität Wien untersuchte die Funktion einer intrazellulären Dopaminpumpe bei Parkinson-Erkrankten im Vergleich mit einer gesunden Testgruppe.Parkinson: Schwächelnde Dopaminpumpe schädigt Hirnzellen - Mehr dazu

Einfluss auf Lungenfunktion: Sechs weitere Gene identifiziert

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Frau schaut durch eine Lupe [18.06.2014] In einer Genom-weiten Assoziationsstudien verglich ein Forscherteam das genetische Profil von Studienteilnehmern mit der forcierten Vitalkapazität (FVC), einem Volumen-Parameter der Lungenfunktion. Sechs Genorte zeigten dabei eine deutliche Assoziation mit FVC-Werten. Für diese Gene wird außerdem eine Beteiligung an der Lungenentwicklung bzw. bestimmten Lungenerkrankungen vermutet.Einfluss auf Lungenfunktion: Sechs weitere Gene identifiziert - Mehr dazu

Intelligenter Antibiotikaeinsatz kann Bakterien-Resistenzen mindern

( Quelle: MEDICA.de )

Foto: Schild mit Beschriftung [18.06.2014] Täglich infizieren sich Menschen mit teilweise resistenten und lebensgefährlichen Keimen im Krankenhaus. Der Anteil der Bakterien, die gegen Breitspektrum-Antibiotika unempfindlich sind, hat in den letzten fünf Jahren deutlich zugenommen. Eine neue Leitlinie der Arbeitsgemeinschaft wissenschaftlich-medizinischer Fachgesellschaften soll die Verbreitung resistenter Keime jetzt aufhalten. Intelligenter Antibiotikaeinsatz kann Bakterien-Resistenzen mindern - Mehr dazu