Hauptinhalt dieser Seite

Sprungmarken zu den verschiedenen Informationsbereichen der Seite:

Sie befinden sich hier: MEDICA-Portal. MEDICA Magazin. Archiv. Schmerzen.

Diagnose ist bei Frauen schwieriger

Bild: Mann mit Kopfschmerzen 
Männer sagen genau, was
ihnen wo wehtut
© Picture Disk

In die Untersuchungen einbezogen wurden Patienten, die unter komplexen Kopfschmerzen leiden. Während weibliche Patienten diese Beschwerden gegenüber Ärzten sehr verkürzt und abgeschwächt darstellen, beschreiben Männer ihre Schmerzen äußerst konkret. Damit sind männliche Patienten bei der Schmerzbehandlung im Vorteil, da es für die Diagnostik und Therapie sehr wichtig ist, den Schmerz genau zu analysieren.

Die Ursachen für die unterschiedliche Schmerzbeschreibung sind Sprachbarrieren, wie das Team rund um Prof. Florian Menz, Institut für Sprachwissenschaft an der Universität Wien, herausgefunden hat. Prof. Menz dazu: "Frauen schildern ihren Schmerz eher unspezifisch und weniger ausführlich und fokussieren dabei oftmals auf die Alltagssituationen, in denen der Schmerz auftrat.“

„Dies entspricht jedoch nicht den Anforderungen von Mediziner an eine Schmerzbeschreibung, die während ihrer Laufbahn eine stark symptomorientierte Sprache entwickeln. Männer hingegen schildern ihre Schmerzen sehr konkret und eben symptomorientiert, was den medizinischen Diagnoserastern sehr entgegenkommt und die Verständigung erleichtert", so Menz.

Dass die Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten auch auf anderen Ebenen unzureichend ist und zu Missverständnissen führt, zeigt das Projekt anhand von Untersuchungen an weiteren Patienten mit chronischen Schmerzen. Während Mediziner im Gespräch mit Patienten wiederum primär an der Schmerzanalyse interessiert sind, stehen für diese - die eine langjährige Erfahrung mit den eigenen Schmerzen haben - beispielsweise Behandlungsalternativen im Vordergrund. Hier erfüllt das Arztgespräch oftmals nicht die Erwartungen der Patienten, die gerne in die Entscheidungsfindung eingebunden werden wollen.

MEDICA.de; Quelle: PR&D Public Relations for Research & Development

 
 
 

Mehr Informationen